Casa Batlló von Gaudi – Eine Komposition aus Licht und Farben

26. Januar 2018
Casa Batlló Innenansicht

Die Casa Batlló gehört zum symbolischsten Werk Antoni Gaudi´s. Mitten im Zentrum Barcelonas steht eine Symbiose aus verschiedenen Materialien, fantasievollen Formen und einem imposanten Farbspektrum. Lasst euch ein auf die Magie von Gaudi´s Kunst.

Ein UNESCO-Weltkulturerbe – Die Casa Batlló

Zwischen 1904-1906 wurde die Casa Batlló von Antoni Gaudi im Zentrum der Stadt Barcelona gestaltet. Das bestehende Haus gehörte dem Aristokraten Josep Batlló i Casanovas, welches als Edelresidenz für sich und seiner Familie bekannt war. Gaudi bekam den Auftrag des Herrn Batlló, um ein Wohnhaus für seine Familie umzugestalten. In den unteren Etagen lebte die Familie Batlló, nur die oberen Geschosse wurden für Mietwohnungen freigegeben. Im Jahr 2005 wurde die Casa Batlló in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen, wo auch der Palau Güell gelistet ist.

Lasst eure Fantasie spielen – die Fassade der Casa Batlló

Spielerisch und originell erstreckt sich die Fassade der Casa Batlló, welches euch wohl beim Anstehen in der Warteschlange ins Auge fallen wird. Während der Wartezeit könnt ihr über die sinnbildlich-symbolische Aussagen Antoni Gaudi´s fachsimpeln und die ersten Impressionen wirken lassen.

Gaudi gestaltete das bereits bestehende Wohnhaus von Josep Batlló so um, dass ein Haus mit einer organischen Fassade und fantastischen Kaminen, Gaudi´s Markenzeichen, enstand. Die Außenmauern wurden so re-designed, sodass eine geschwungene Linie sich über die Fassade erstreckt. Sie besteht aus Kalkmörtel und wurde mit buntem Glas sowie Keramikplatten gepflastert. Grundlegend besteht die Fassade aus verschiedenen Materialien, wie auch aus Stein. Mit mehr oder weniger Fantasie eurerseits, erkennt ihr Masken und Schädelknochen an der Fassade. Vielmehr sind es aber Balkongeländer aus gehämmerten Gusseisen, die von tragenden Säulen (oder auch symbolischen Gebeinen) umgeben sind. Die schlanken und individuell geformten Säulen erinnern euch an Schienbeine, welches letztendlich zum Spitznamen der Casa Batlló führte – das „Knochenhaus“. Ferner symbolisiert die Fassade die Legende des Drachentöters hl. Georg.

 

Casa Batllo aussen

Die Casa Batlló von aussen mit den knochig wirkenden Balkongeländern

 

Ein weiteres Highlight ist das buntgestaltete Dach an der Spitze der Fassade. Steil, bunt, spitz erstreckt sich ein Tierrücken auf dem Dach der Casa Batlló. Durch große, schillernde Schuppen und einer Wirbelsäule, die durch große kugelförmige Mauerstücke gestaltet ist, wird eurer Fantasie keine Grenze geboten – so ist etwa der Rücken eines Drachens erkennbar. Innerhalb des Drachenrückens befindet sich ein weißer Raum, der als Wasserspeicher genutzt wurde.

 

Casa Battlo Drachenrücken Dach

Das Dach wirkt teilweise wie eine Art Drachenpanzer

 

Taucht ein in die Unterwasserwelt – der Innenraum der Casa Batlló

Der Eingang zur Casa zeigt eine imposante Eingangshalle. Bereits im Erdgeschoss, aber auch im ersten Stockwerk, befinden sich an der Fassade schmale Pfeiler aus Steinen vom Montjuic. Sie ähneln Knochen und sind typisch für die Kunstszene des Modernisme.

Die lange Galerie des Hauptsalons lässt einen Ausblick auf den Passeig de Gràcia zu. Die in Holzrahmen eingelassenen Bleiglasfenster der Galerie lassen sich mittels Gegengewichte öffnen und schließen. Ferner sind sie keine normalen Fenster, da keine Längspfosten eingezogen sind, somit lässt sich die Galerie des Hauptsalons komplett öffnen.

 

Casa Batllo Blick Passeig de Gràcia

Durch die mächtigen Fenster kann man auf den Passeig de Gràcia blicken

Das Hauptstockwerk, Piano Nobile, ist das noble Geschoss, wo sich die ehemalige Wohnung der Familie Batlló befindet. Der Raum wurde durch wellenförmige Innenwände aufgeteilt. Die Inspiration Gaudi erinnert an eine Unterwasserwelt. Farben der Fassaden lässt euch ein Korallenriff erscheinen. Türen und Fensterrahmen sind verspielt und wellenförmig. Scheut euch nicht, die Materialien und Formen einmal anzufassen 🙂

Casa Batllo Geländer

Die Casa Batllo besitzt viele kunstvoll gestaltete Geländer

Wenn ihr das Dach der Casa Batlló erreicht habt, gelangt ihr nach einem fantastischen Ausblick auf die Stadt Barcelona und deren engen Gassen, in das Dachgeschoss. Gemauerte Bögen tragen das Dach und lassen den Eindruck eines Tierskelettes aufgrund der weißen Farbe entstehen.

Detailverliebt in Gaudi – ein traumhaftes Treppenhaus

Je höher ihr in der Casa Batlló aufsteigt, desto kleiner werden die Fenster. Gaudi konzipierte die Casa Batlló so, dass oben kleinere Fenster und dunklere Blautöne im Treppenhaus sind, und in Richtung Erdgeschoss größere Fenster und hellere Blautöne. Gaudi spielte mit dem natürlichen Lichteinfall und schaffte eine wahre Symbiose aus Blautönen und Licht. Aber seht selbst….

 

 

Auf jeden Fall kein langweiliges Museum – Mehr zur Führung durch die Casa Batlló.

Am Eingang, d.h. direkt schon im Treppenhaus der Casa Batlló werdet ihr Audiguides und Smartphones bekommen. Über diese könnt ihr selbstverständlich eure Sprache einstellen, 10 Sprachen sind verfügbar, unter anderem Englisch, Französisch, Russisch, Chinesisch und Japanisch. Deutsch war als Spracheinstellung nicht verfügbar, zu unserem Zeitpunkt der Reise (April 2017).

Die Smartphones leiten euch durch die komplette Casa Batlló. Hier laufen pro Station verschiedene Videos, die euch in die Casa Batlló zu früheren Zeiten transportiert – also virtual reality. 😉  Aber das ist noch nicht alles! Haltet ihr die Kamera z.B. über die Luftschlitze, die sich in der Wand im Innenraum befinden, so werdet ihr die Inspiration Gaudi´s zu sehen bekommen. So erinnern die Luftschlitze an Fischkiemen, welche als Video auf dem Smartphone gezeigt werden.

Wer sich dieses Kunstwerk Gaudi´s nicht entgehen lassen will, muss für eine Person 28 Euro inklusive Audioguide und Smartphone bezahlen. Wir hatten damals unsere Tickets zuvor bequem online vor unserer Reise gebucht, sodass wir nur wenige Minuten anstehen mussten. Die Online-Ticketbuchung ermöglicht die Buchung für einen direkten Zeitslot. Nur innerhalb dieses Zeitslots kommt man in die Casa Batlló rein. Das Buchen vorab lohnt sich auf jeden Fall, da die Warteschlangen wirklich sehr lang sind. Wir haben circa 90 Minuten in der Casa Batlló verbracht und hatten trotz vieler Touristen immer die Möglichkeit genügend Erinnerungsfotos zu schießen. Im übrigen ist die Casa Batlló auch für unsere Entdecker, die nicht gut zu Fuß sind, möglich zu besichtigen. Innerhalb des Treppenhauses der Casa Batlló gibt es einen Fahrstuhl, der extra für euch durch einen Mitarbeiter der Casa Batlló in Betrieb genommen wird.

Die Casa Batlló hat von Montag bis Sonntag von 9-21 Uhr geöffnet. An manchen Tagen schließt sie allerdings um 14 Uhr. Der Grund hierfür ist, dass sie für private Veranstaltungen gemietet werden kann. Wer also eine Hochzeitslocation sucht (und genügend Kleingeld hat), ist hier definitiv richtig. 😉 Am besten informiert ihr euch hier nochmal vor eurem Besuch, wie am jeweiligen Tag geöffnet ist.

Wo findet ihr die Casa Batlló?

Die Stadtvilla ist im Stadtteil Eixample gelegen. Ihr erreicht sie über die Metro-Station Passeig de Gràcia, wenn ihr die Linie L3 (grüne Linie) fahrt. Vom Ausgang der Metro, vorausgesetzt man erwischt den richtigen Ausgang, sind es nur ein bis zwei Minuten bis zur Gaudis Prachtbau. Der Ausgang, der am nächsten gelegen ist, nennt sich Calle Aragó-Rambla Catalunya.

Zur Orientierung findet ihr hier die Casa Batlló nochmal auf einer Karte.

Die genaue Adresse lautet Passeig de Gràcia 43

 

Eure Meinung zur Casa Batlló?

Wie findet ihr die Casa Batlló? Wie wirkt sie auf euch? Wir sind gespannt auf eure Meinung in den Kommentaren! 🙂 Es gibt noch viele weitere wichtige Sehenswürdigkeiten von Barcelona, darunter auch viele von Antoni Gaudi – so etwa den Palau Güell, den Park Güell, die Casa Milà oder natürlich die Sagrada Familia.

 

Weitere Reisetipps für Barcelona

In einem Beitrag stellen wir Barcelona komplett vor und geben weitere wichtige Tipps: Hier entlang zum Beitrag

In einer ausführlichen Liste haben wir außerdem versucht, alle Sehenswürdigkeiten aufzulisten.

You Might Also Like

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen