Schwerin Sehenswürdigkeiten – Was du bei deinem Wochenendtrip nicht verpassen solltest

22. Januar 2021
Schwerin Sehenswürdigkeiten

Zugegeben, Schwerin stand auf unserer Reiseliste nicht unbedingt ganz oben, als wir letzten Sommer auf unserem Weg von Potsdam Richtung Ostsee waren. Dennoch haben wir uns für einen Besuch entschieden und es keinesfalls bereut! Hier zeigen wir dir unsere liebsten Schwerin Sehenswürdigkeiten. So kannst du dir einen Eindruck machen, was dich bei deinem Städtetrip erwartet. Legen wir los

Unsere Schwerin Sehenswürdigkeiten im Überblick

Rundgang durch Altstadt Schwerin

Eine der Schwerin Sehenswürdigkeiten für sich ist die historische Altstadt. Beginne deine Erkundungstour am Besten, indem du dich einfach mal treiben lässt. Eine Karte brauchst du hier nicht wirklich, die wichtigsten Gebäude wie das Mecklenburgische Staatstheater, dem Schloss Schwerin, das Rathaus oder auch der Dom sind markant und leicht erkennbar. Einige dieser Attraktionen wollen wir dir im weiteren Verlauf dieses Beitrags noch näher vorstellen.

Altstadt Schwerin Blick vom Pfaffenteich

Schweriner See

Vielleicht wird dir schon in Vorbereitung auf deinen Städtetrip nach Schwerin auffallen, dass es rund um die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern viel Wasser gibt. Nicht ganz so viel wie vielleicht in Venedig, besonders beeindruckend ist dennoch der Schweriner See, der sich in den Schweriner Innensee und Außensee unterteilt. In Summe handelt es sich hier nämlich um den viertgrößten Binnensee in Deutschland und zweitgrößten in Norddeutschland – direkt nach der Müritz. Auf knapp 25 Kilometern Länge kannst du ordentlich rudern oder radeln und die Natur genießen. Wenn du also Lust und Zeit hast: Schnapp dir ein Rad oder ein kleines Ruderboot und erkunde den Schweriner See!

Schweriner See

Schloss Schwerin

Unser persönliches Highlight während unseres Besuchs war ohne Frage das Schweriner Schloss, wobei das gleichwohl allgemein die wichtigste aller Schwerin Sehenswürdigkeiten ist. Vorher war uns gar nicht zwingend bewusst, welches Schmuckstück hier steht. Auf uns wirkte es ein wenig wie ein Märchenschloss, gerade wenn du es vom Schlossgarten aus betrachtest.

Das Schweriner Schloss war früher Heimat der mecklenburgischen Herzöge und Großherzöge und ist heute Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern. Die Geschichte des Schlosses geht dabei zurück auf das 10. Jahrhundert, wobei das heute existierende Gebäude seit 1857 besteht. Im Schloss gibt es sehr viel zu entdecken, darunter den imposanten Thronsaal sowie die alten Wohn- und Repräsentationsräume der Herzöge.

Bei unserem Wochenende in Schwerin war das Schloss coronabedingt nur eingeschränkt zu besichtigen. Dennoch lohnt ein Besuch vom Schweriner Schloss mit Sicherheit! Im Rahmen einer öffentlichen Führung wird dir zusätzlich noch das Schloss vorgestellt. Unser nächster Schwerin-Besuch kommt bestimmt, dann schauen wir uns dieses Schmuckstück mit Sicherheit auch ausführlich von innen an!

Einer Sage nach treibt das Petermännchen im Turm des Schweriner Schlosses sein Unwesen. Hierzu gibt es auch eine Nachtwächterführung, die vom Petermännchen, dem Schlossgeist, geleitet wird.

Eintritt: 8,50 Euro (zzgl. optional 3,00 Euro für die Führung)
Adresse: Lennéstraße 1, 19053 Schwerin

Schweriner Schloss

 

Burggarten, Orangerie & Schlossgarten Schwerin

Der Burg- und Schlossgarten ist ein weiteres Highlight bei deinem Besuch in der Hauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns. Die Gärten befinden sich unmittelbar neben dem Schweriner Schloss und sind in wenigen Gehminuten zu erreichen. Den Schlossgarten und Burggarten zieren dabei verschiedene gestalterische Elemente: Einerseits einen riesigen doppelarmigen Kreuzkanal, andererseits das Reiterdenkmal von Friedrich Franz II. Wenn du auf große, gut gepflegte Gärten stehst, dann bist du hier mit Sicherheit goldrichtig.

Linkerhand vom Reiterdenkmal befindet sich ebenso eine grüne Freifläche. Deren Besonderheit? Sie schwimmt. Von der Schwimmenden Wiese aus kannst du besonders schöne Fotos vom Schweriner Schloss knipsen. Außerdem befindet sich hier ein moderner Kreuzgang, der im Bauhausstil entworfen ist, ein beliebtes Fotomotiv in Schwerin. Über die Lennéstraße gelangst du zum Schloss, wo du auch weiterhin im Grünen bist: Willkommen auf der Schlossinsel – einem unserer Highlights in Schwerin.

Auf der Schlossinsel besonders beeindruckend fanden wir die Orangerie, die mit dem Schweriner Schloss im Hintergrund absolut fantastisch wirkt. Weitere Highlights sind einerseits die künstlich angelegte Grotte und andererseits die kleine Liebesinsel. Während die Grotte bereits seit 1852 besteht und sogar einige Fledermäuse beheimatet, ist die Liebesinsel etwas für Romantiker. Der Sage nach festigt sich die Liebe eines Paares, wenn sie die Insel gemeinsam betreten. Worauf wartest du also? 🙂

Burggarten Schwerin mit Reiterstandbild Friedrich Franz II.

Orangerie Schloss Schwerin

 

Alter Garten, Staatstheater & Staatliches Museum

Unmittelbar vor der Schlossinsel befindet sich der Alte Garten. Dieser Name ist vielleicht etwas missverständlich, es handelt sich dabei nämlich nur um einen großen Platz. Früher stand hier ein Lustgarten mit Springbrunnen – mittlerweile vielleicht nur noch schwer vorstellbar. Eine Erinnerung an alte Zeiten stellt die über 30 Meter hohe Siegessäule dar, die dem Sieg im Deutsch-Französischen Krieg 1871 gewidmet ist.

Direkt am Alten Garten findest du das Mecklenburgische Staatstheater sowie das Staatliche Museum. Im Theater finden abseits von Corona verschiedenste Aufführungen statt, vom Ballett über klassische Theateraufführungen bis hin zu Musiktheater. Auch das Staatliche Museum mit wechselnden Ausstellungen ist eine passende Option, insbesondere wenn du kunstinteressiert bist und möglicherweise eine Schlechtwetter-Alternative suchst.

Eintritt: 5,50 Euro oder 7,50 Euro (ohne bzw. mit Sonderausstellung)
Adresse: Alter Garten 2, 19055 Schwerin

Staatstheater und Staatliches Museum Schwerin

Marktplatz – Altstädtischer Markt & Schlachtermarkt

Der Marktplatz bildet das Zentrum der Schweriner Altstadt. Dieser war in seiner Entstehung deutlich kleiner, wurde nach einem Brand jedoch erweitert. Später entstand daraus der Altstädter Markt und der sogenannte Schlachtermarkt. Highlights auf dem Altstädtischen Markt sind das Rathaus mit der rötlichen Fassade, das Säulengebäude direkt vor dem Dom sowie das Löwendenkmal. Es ist Heinrich dem Löwen gewidmet und zeigt eine Säule, die eine Löwenskulptur ziert und die Geschichte des Stadtgründers widerspiegelt.

Adresse: Puschkinstraße, 19055 Schwerin

Wenn du vom Altstädter Markt aus kommend durch den Torbogen beim Rathaus läufst, kommst du direkt zum Schlachtermarkt. Direkt ins Auge fällt dir hier sicherlich der Stierbrunnen sowie einige beeindruckende Fachwerkhäuser. Auf jeden Fall tolle Fotospots, sofern du in Schwerin auf der Suche danach bist.

Adresse: Schlachterstraße, 19055 Schwerin

Altstädtischer Markt Schwerin

 

Schelfstadt Schwerin

Ein ebenso historisches Stadtviertel neben der Altstadt ist die Schelfstadt in Schwerin. Dabei handelt es sich um ein Siedlung, die schon zu Zeiten der Fischer und Händler vor der Stadtgründung 1160 bestand. Das siehst du auch, wenn du durch die Schelfstadt läufst: Die vielen Fachwerkhäuser bilden den größten historischen Baubestand der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns. Aus unserer Sicht lohnt der Abstecher in den Stadtteil auf jeden Fall.

Herz der Schelfstadt ist die Schelfkirche, die dir ebenso für einen Besuch offensteht. Bei unserem Besuch fand gerade eine Hochzeit in der Kirche statt, die offiziell St. Nikolai heißt. Entsprechend konnten wir sie leider nicht von innen bestaunen.

Adresse: Lindenstraße, 19055 Schwerin

Schelfstadt Schwerin

 

Schweriner Dom St. Marien und St. Johannis

Der Schweriner Dom ist mit 117,5 Metern Höhe der höchste Kirchturm Ostdeutschlands und damit auch fester Bestandteil der Schweriner Skyline. Von nahezu jedem Standpunkt aus kannst du ihn gut erkennen, besonders imposant wirkt der Größenunterschied direkt am Marktplatz Schwerin. Die Kathedrale aus Backsteinen wurde 1416 nach 146 Jahren Bauzeit fertiggestellt, wobei der markante Kirchturm erst Ende des 19. Jahrhunderts nachgerüstet wurde.

Leider war der Kuppelaufstieg während unseres Besuchs aufgrund von Corona geschlossen, der Ausblick von oben ist sicher richtig beeindruckend! Wenn du vor Ort bist, achte auf das goldene Triumphkreuz im Dom. Es stammt ursprünglich aus der Marienkirche in Wismar, die nach dem Zweiten Weltkrieg gesprengt wurde.

Adresse: Am Dom 4, 19055 Schwerin

Schweriner Dom

 

Pfaffenteich Schwerin

Der Pfaffenteich grenzt direkt an die Altstadt und Schelfstadt, wobei er gerade im Sommer stets gut besucht ist. Rund um die “Kleine Binnenalster”, wie der Teich liebevoll genannt wird, kannst du entweder entlangschlendern oder in einem der Cafés ausruhen das hoffentlich schöne Wetter genießen.

Außerdem eine kleine Attraktion am Pfaffenteich ist die Petermännchen-Fähre, die insgesamt vier Haltestellen auf dem kleinen Gewässer abfährt. Eine Fahrt kostet 2 Euro und ist sicherlich ein kleines Erlebnis, wenn du mit Kindern in Schwerin unterwegs bist. Fraglich ist hier nur, ob du vielleicht zu Fuß schneller bist. 🙂

Früher diente der Pfaffenteich ursprünglich den Mühlen und der Gartenbewässerung der umliegenden Häuser. Blickst du auf das Südufer in Richtung Altstadt, fällt dir neben dem Dom mit Sicherheit sofort der große, rötliche Bau auf. Hierbei handelt es sich um das frühere Waffenarsenal, in dem heute das Innenministerium von Mecklenburg-Vorpommern untergebracht ist.

Pfaffenteich Schwerin

Schloss Wiligrad

Etwas außerhalb von Schwerin befindet sich Schloss Wiligrad, das du auch bequem mit Fahrrad erreichen kannst – sofern dir 15 Kilometer nicht zu viel zum Radeln sind. Schloss Wiligrad wurde 1898 im Neorenaissance-Stil erbaut und war zu DDR-Zeiten von der Landkarte verschwunden. Während dieser Zeit wurde Wiligrad als Parteischule und Ausbildungsstätte der Polizei genutzt. Heute finden hier Ausstellungen des Kunstvereins statt, wobei sich ein Besuch auch ohne Besichtigung der Räumlichkeiten lohnt. Im weitläufigen Parkgelände direkt am Schweriner See kannst du die Natur erkunden oder das Gartencafé der Schlossgärtnerei Wiligrad besuchen.

Adresse: Wiligrader Str. 17, 19069 Lübstorf

Schloss Wiligrad am Schweriner See

 

Schwerin Sehenswürdigkeiten auf einer Karte

Zur besseren Orientierung haben wir dir hier unsere vorgestellten Schwerin Sehenswürdigkeiten in einer Karte eingetragen. Alle Highlights sind soweit fußläufig gut erreichbar – mit Ausnahme von Schloss Wiligrad. Hierzu fährst du entweder mit dem Auto oder – sofern du Lust hast und das Wetter stimmt – schnapp dir ein Rad und tritt in die Pedale. 🙂

 

Wie viele Tage für Schwerin einplanen & Anreise

Schwerin eignet sich aus unserer Sicht hervorragend für einen Wochenendtrip. Sofern du also nach einem Ziel für ein verlängertes Wochenende in Deutschland suchst, dann ist Schwerin sicherlich eine gute Option.

Eine gute Idee ist vielleicht auch Potsdam, falls dich Schwerin noch nicht überzeugt hat. Hier findest du alles Wissenswerte und Sehenswürdigkeiten in Potsdam!

Schwerin erreichst du bequem mit dem Zug oder per Auto. Von Rostock benötigst du per Zug etwa eine Stunde, von Hamburg anderthalb Stunden bis zum Hauptbahnhof Schwerin, der übrigens sehr zentral gelegen ist. Etwas länger mit dem Zug unterwegs bist du von Berlin aus, hier fährst du knapp zwei Stunden bis zum Schweriner See. Bist du mobil und planst deine Anreise mit dem Auto, dann orientierst du dich einfach an der A14, Schwerin liegt direkt an dieser Autobahn zwischen A20 und A24.

Unterkunft in Schwerin finden

Wie die meisten Städte bietet auch Schwerin verschiedene Hotels und Unterkünfte aller Preisklassen in verschiedener Lage. Wir haben etwas außerhalb der Stadt im Süden am Ostorfer See übernachtet, wo wir mit dem NH Hotel die absolut richtige Wahl getroffen haben. Du willst etwas stöbern und deinen Liebsten oder deine Liebste mit einem Wochenende in Schwerin überraschen?

Hier wirst du garantiert fündig: Schwerin Unterkunft finden

Transparenz: Affiliate Links

Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Vielen Dank von uns beiden!

Wir hoffen, dass wir dir unsere Sehenswürdigkeiten von Schwerin etwas näherbringen konnten und dir der Beitrag geholfen hat. Warst du schon in Schwerin? Welche Erfahrungen hast du gemacht? Schreib uns gern in den Kommentaren, was dir besonders gefallen hat.

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen