Die Idagrotte am Frienstein in der Sächsischen Schweiz: Nichts für schwache Nerven

9. Juni 2021
Idagrotte Frienstein Wanderung

Zuletzt aktualisiert am 25. Mai 2022

Nicht nur auf Instagram findest du beeindruckende Fotos, welche die Idagrotte und speziell den Zugang mit dem schmalen Felsband zeigen. Unabhängig von der Friensteinhöhle – wie die Idagrotte auch genannt wird – hast du von hier und vom angrenzenden Kleinen Winterberg eine fantastische Fernsicht auf den hinteren Teil der Sächsischen Schweiz. Fotografen, Wanderbegeisterten und allen Naturfreunden wird hier das Herz aufgehen. Wir stellen dir nun eine mögliche Wanderung vom Kirnitzschtal aus vor und zeigen dir, was dich an der Idagrotte erwartet.

Anreise & Parken am Lichtenhainer Wasserfall

Ausgangspunkt für die reichlich 10 Kilometer lange Rundwanderung ist der Lichtenhainer Wasserfall im schönen Kirnitzschtal bei Bad Schandau. Entweder du parkst mit deinem Auto vor Ort auf dem Wanderparkplatz (7€ Tagesticket, Stand Juni 2021) oder du fährst mit der Kirnitzschtalbahn. Diese fährt bereits seit 1898 Touristen und Wanderbegeisterte von Bad Schandau durch das malerische Tal. Startpunkt deiner Wanderung ist gleichzeitig die Endhaltestelle, der Lichtenhainer Wasserfall.

Gerade bei schönem Wetter am Wochenende gibt es so gut wie keine Parkmöglichkeiten im Kirnitzschtal, wenn nicht sehr zeitig startest. Hier bietet sich die Nutzung der Kirnitzschtalbahn besonders an, zumal so bereits die Anreise mit der Fahrt in den historischen Bahnen ein Highlight ist.

Tipp: Mit dem im Sommer 2022 gültigen 9 Euro-Ticket kannst du unter anderem auch mit der Bahn fahren!

Kirnitzschtalbahn

Aufstieg zur Idagrotte: Königsweg, Wolfsstiege & Obere Affensteinpromenade

Um zur Idagrotte zu gelangen, musst du keinen langweiligen Wanderweg laufen, sondern bekommst schon recht am Anfang der Wanderung eine Menge zu sehen. Los geht es am Beuthenfall, wo du alternativ zum Lichtenhainer Wasserfall auch parken kannst. Der Beuthenfall befindet sich sogar ein Stück weit näher zu Bad Schandau.

Nachdem du die Kirnitzsch überquert hast, folgst du zunächst der Zeughausstraße im Dietrichsgrund, biegst aber schon bald nach rechts in den Vorderen Heideweg ein, bevor du dich am Unteren Affensteinweg orientierst. Hier läufst du direkt an den ersten Sandsteinfelsen entlang und bekommst ein gutes Gefühl, wie riesig die Affensteine um den Bloßstock oder den Klosterwächter sind. Der Weg am Bloßstock mündet schnell im Königsweg, dem du nun linkerhand folgst. Würdest du recht laufen, kommst du unter anderem zur Häntzschelstiege bzw. der Zwillingsstiege. Der Königsweg bietet dir echt wunderbare Aussichten auf die umliegende Felslandschaft.

Affensteine Bloßstock Felsen

Dein weiterer Weg führt dich nach einer Strecke von ca. einem Kilometer rechts hinauf zur Oberen Affensteinpromenade. Der Weg zum Frienstein-Kleiner Winterberg ist mit einem grünen Strich auf weißem Grund ausgeschildert. Nun folgst du der sogenannten Wolfsstiege, bei der du innerhalb kurzer Zeit etwa 100 Höhenmeter nach oben steigst. Die vielen Treppenstufen empfanden wir als am anstrengendsten bei dieser Idagrotte Wanderung.

Oben angekommen erreichst du eine Weggabelung mit der kleinen Friensteinquelle, wo du nun entweder auf den Frienstein mit der Idagrotte läufst oder weiter in Richtung Kleiner Winterberg. Wenn du die Idagrotte ausführlich besichtigt hast, kehrst du hierher zurück und folgst dem nun beginnenden Affensteinweg. Mehr dazu aber später.

 

Bist du noch auf der Suche nach weiteren Wanderungen oder Highlights in der Sächsischen Schweiz? Hier haben wir dir unsere Sächsische Schweiz Sehenswürdigkeiten & Empfehlungen zusammengetragen.

Die Idagrotte am Frienstein: Fotospot mit Panorama-Ausblick

Die Idagrotte ist offiziell eine Kluft- und Schichtfugenhöhle an der Ostseite des Friensteins, der wiederum auch als Vorderes Raubschloss bekannt ist. Du erreichst die Idagrotte nur über ein schmales Felsband, für das du zweifelsohne schwindelfrei sein solltest. Direkt neben dem engen Wanderpfad geht es nämlich steil bergab. Schön langsam und konzentriert meisterst du diesen kurzen, schwierigen Abschnitt jedoch ohne große Probleme. Zusätzlich helfen dir Metallgriffe an der Felswand, wo du dich zusätzlich festhalten kannst.

Idagrotte Ansicht Wanderpfad

Die Idagrotte kannst du anschließend nach eigenem Ermessen entdecken und sicherlich das ein oder andere Foto knipsen. Wir haben die Stelle zu einer ausgiebigen Rast genutzt, bei schönem Wetter und einem fantastischen Fernblick in die hintere Sächsische Schweiz sicherlich doppelt schön. Der zusätzliche Aufstieg zum oberen Plateau des Friensteins ist lediglich für Kletterer gedacht. Der Blick auf den Nationalpark mit der weitläufigen Waldlandschaft, dem Kleinen Winterberg sowie dem Kuhstall ist jedoch auch so von der Idagrotte aus echt sehenswert!

Spannend ist die Idagrotte übrigens nicht nur als Wanderziel, sondern auch zum Boofen. Aufgrund von einigen Unfällen in der Vergangenheit – die in Verbindung mit zu viel Alkohol entstanden sind – ist das Übernachten im Freien in der Idagrotte mittlerweile verboten. Vielleicht stellst du dir außerdem die Frage, ob du die Idagrotte mit Kindern begehen kannst. Unsere persönliche Meinung ist hier ganz klar nein. Schließlich musst du dich vielleicht selbst an den Haltegriffen im Fels sichern und kannst dabei schlecht noch Kinder zusätzlich an die Hand nehmen. Dennoch haben wir bei unserer Wanderung Familien gesehen, die den schmalen Zustieg zur Idagrotte gemeistert haben.

Idagrotte Höhle

 

Über den Affensteinweg zum Kleinen Winterberg

Wenn du die Idagrotte Aussicht ausführlich genossen hast, kehrst du zurück zur Weggabelung und folgst dem Affensteinweg. Der bietet dir im weiteren Verlauf immer wieder eine tolle Sicht auf den Frienstein mit der Idagrotte, wo sich ein paar Gelegenheiten für Fotos bieten. Gleichzeitig ist der Wanderweg jedoch nicht ganz einfach, der Pfad ist gepflastert und Steinen und verschlammten Passagen. Nach einer ganzen Weile befindest du dich am Kleinen Winterberg, wo du zusätzlich den Winterberg Pavillon besichtigen kannst. Dieser wurde bereits im 16. Jahrhundert das erste Mal erwähnt, war für uns aber eher unspektakulär.

Idagrotte am Frienstein Panoramablick

 

Planst du einen mehrtägigen Tripp in die Sächsischen Schweiz und suchst noch eine Unterkunft? Schau unbedingt mal hier vorbei, da findest du Unterkünfte aller Art – von Campingplätzen über einfache Pensionen bis hin zu Hotels.

Stärkung am Kuhstall: Auf zum Neuen Wildenstein

Den Affensteinweg verlässt du linkerhand und steigst über zahlreiche Stufen hinab. Der nun beginnende Fremdenweg (Roter Punkt) ist ein leicht begehbarer Pfad, dem du nun bis zum Neuen Wildenstein folgst. Hier ist noch einmal ein wenig Kondition gefragt, wo du über Metallleitern und -stufen hinauf zum Neuen Wildenstein marschierst. Bevor du dir den Kuhstall samt Himmelsleiter anschaust, solltest du dich jedoch am Gasthaus angemessen belohnen. 😉

Über die recht einfach begehbare Kuhstallstraße oder den Rössersteig gelangst du wieder hinab ins Kirnitzschtal zum Lichtenhainer Wasserfall, wo entweder dein Auto parkt oder du mit der Kirnitzschtalbahn zurück nach Bad Schandau fährst.

Kuhstall Sächsische Schweiz Felsentor

 

Idagrotte Wanderung: Weitere Impressionen

Panoramasicht Idagrotte verschwommen

 

Panorama Hintere Sächsische Schweiz

Hinweis: Affiliate Links

In diesem Beitrag haben wir dir mögliche Unterkünfte, Produkte oder sonstige Aktivitäten verlinkt. Das sind sogenannte “Affiliate Links”, wo wir als Website-Betreiber im Falle eines Kaufs oder einer Buchung durch dich eine kleine Provision erhalten. Für dich ändert sich am normalen Kaufpreis überhaupt nichts. Du unterstützt damit lediglich uns und unseren Reiseblog. Vielen Dank!

Hast du weitere Fragen oder ergänzende Tipps für unseren Beitrag über die Wanderung zur Idagrotte? Nutze gern den Kommentarbereich, wir freuen uns auf dein Feedback!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen