5 Highlights im Süden und Westen von Phu Quoc

21. Januar 2020
May Rut Island - An Thoi Islands

Zuletzt aktualisiert am 17. April 2020

Du machst Urlaub auf Phu Quoc und fragst dich, was du auf der Insel alles unternehmen kannst? Dann haben wir hier für dich 5 interessante Orte im Süden und Westen rausgesucht, die du während deines Aufenthalts besuchen kannst. Schau dir dabei einfach Stück für Stück unsere Highlights an, beginnend im Westen am Ong Lang Beach bis in den äußersten Süden mit der kleinen Inselgruppe Hon Thom, Mong Tay und May Rut.

Wichtiger Hinweis: Der Süden und Westen von Phu Quoc bietet vor allem Strände sowie Schnorchel- und Tauchspots. Du wirst daher nicht alle hier beschriebenen Highlights an einem Tag schaffen. Lass dir daher ruhig Zeit oder suche dir etwas davon aus. Ebenso halten wir Tipps für Norden und Osten bereit.

 

Long Beach – Bai Truong

Long Beach Bai Truong an der Westküste

Bai Truong – oder auch Long Beach genannt – ist mit knapp 20 Kilometern Länge der längste und beliebteste Strand auf Phu Quoc. Hier erwarten dich Bars, Restaurants und zahlreiche Hotels mit Meerblick. Am Abend treffen sich hier viele Reisende, um gemeinsam bei einem kühlen Getränk den Sonnenuntergang zu genießen.

 

Ong Lang Beach

Ong Lang Beach Phu Quoc

Der Ong Lang Beach ist unser persönlicher Favorit gewesen, da er nicht so überlaufen war. Einige Hotels schlängeln sich entlang des Strandes, der etwas gelblich wirkt. Wenn du dir hier ein Getränk holst, kannst du auch meist die Hotelliegen mit benutzen. Der Ong Lang Beach ist bei weitem nicht so lang wie der Long Beach weiter südlich, aber definitiv zu empfehlen.

 

Duong Dong

Nachtmarkt Night Market Duang Dong

Duong Dong ist der größte Ort auf der Insel und sozusagen Inselhauptstadt. In Duong Dong gibt es alles was man braucht: Supermärkte, Restaurants, Tankstellen und einen Nachtmarkt: Dinh Cau. Dieser ist nicht allzu groß, aber einmal über den Nachtmarkt schlendern kann nicht schaden. Es ist allerdings sehr touristisch und überfüllt, wie überall in Vietnam solltest du hier Preise vergleichen und verhandeln. Ungefähr zehn Kilometer südlich von Duong Dong befindet sich der 2012 eröffnete, neue internationale Flughafen der Insel. Fährst du von der Inselhauptstadt gen Norden, kommst du sogar auf das Rollfeld – Allerdings vom früheren Flughafen, der mehr oder minder von allen als normale Straße und Abkürzung genutzt wird.

 

An Thoi & An Thoi Islands

An Thoi Hafen im Süden von Phu Quoc

An Thoi im äußersten Süden ist ein kleines Fischerdorf, was als Ausgangspunkt für zahlreiche Schnorchel- und Tauchausflüge zu den An Thoi Islands dient. Das sind die Inseln wie Hon Thom, Mong Tay oder auch May Rut, die gerade bei Schnorchel Ausflügen öfters angefahren werden und Teil vieler Touren sind.

Mong Tay Island

Insgesamt wird An Thoi für dich nicht mehr als der Start und Anlegepunkt für Bootsausflüge sein. Schnorcheltrips zu den kleinen Inseln sind natürlich touristisch, unserer Erfahrung nach jedoch nicht total überlaufen. Unsere Schnorchel Erfahrungen waren eher geteilt: Größtenteils ruhiges, seichtes Wasser, die Vielfalt an Korallen und Fischen war jedoch eher überschaubar. Dennoch lohnt sich ein solcher Ausflug und ist in unseren Augen auf keinen Fall verkehrt.

Es werden zahlreiche Schnorchelausflüge auf Phu Quoc angeboten, mit zwei, drei oder vier Inseln. Diese kannst du jederzeit in deinem Hotel buchen, was wir jedoch nicht empfehlen, da diese teilweise überteuert sind. Schau dir stattdessen lieber in Ruhe diese Seite* für mögliche Ausflüge an.

Schnorcheln Korallen

Aufnahmen wie diese haben wir mit der GoPro zwischen Gam Ghi Island und May Rut Island bei den An Thoi Islands gemacht

Fische und Korallen beim Schnorcheln vor Phu Quoc

 

Seilbahn An Thoi – Hon Thom

Seilbahn Hon Thom Phu Quoc

Die größte der Inseln vor An Thoi ist Hon Thom, die bis vor wenigen Jahren nur per Boot erreichbar war. Mittlerweile verbindet eine Seilbahn Hon Thom mit An Thoi, es war bei der Eröffnung 2018 die größte der Welt. Bei einer Länge von fast acht Kilometern und offiziell 8,5 Metern pro Sekunde Geschwindigkeit kannst du einen sicherlich beeindruckenden Ausblick auf das Eiland genießen. Wir haben uns gegen eine Fahrt mit der Seilbahn auf Phu Quoc entschieden, die übrigens mit österreichischer Unterstützung gebaut wurde. Dennoch wollen wir dir ein paar nützliche Infos hierzu geben.

Öffnungszeiten:
täglich 8:30-17:30

Fahrtpreise (2020):
Erwachsene 285.000 VND (etwa 11 Euro)
Kinder 238.000 VND (etwa 9 Euro)

Aus unserer Sicht ist die Seilbahn ein starkes Zeichen in Richtung Massentourismus auf der Insel. Einerseits verständlich, dass viele Urlauber das Inselidyll besuchen wollen. Andererseits wird das Paradies nicht mehr lange Paradies bleiben, was man neben solchen Prestigebauten vor Ort vor allem am Bai Sao Beach erkennen kann, der teilweise vermüllt und mit Attraktionen überschwemmt ist. Daher der Rat für dich: Willst du nach Phu Quoc, mach dich so schnell wie möglich auf den Weg!

Hast du weitere Fragen? Stelle sie gern in den Kommentaren, wir beantworten sie gern.

You Might Also Like

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen