Embros Therme – Meerwasser meets Thermalquelle

10. März 2018
Emrbos Therme

Die Embros Therme befindet sich etwa zehn Kilometer entfernt von Kos-Stadt auf der östlichen Südseite der Insel. Die Therme ist für Besucher kostenfrei zugänglich und bietet ein etwa 25 m2 großes natürlich abgegrenztes Becken, wo ihr in sehr heißem, nach Schwefel riechendem Wasser direkt am Meer baden könnt. Im Beitrag beschreiben wir ein wenig näher unseren Ausflug zur Embros Therme und worauf ihr aus unserer Sicht achten solltet.

Zunächst einmal stellt sich natürlich die Frage, warum ihr in eurem Kos-Urlaub, wo es wahrscheinlich sowieso schon warm genug ist, auch noch eine Therme besuchen solltet. Wir hatten über Freunde von der Quelle erfahren und dachten uns im Zuge unserer kleinen Sightseeing-Tour ‚Auf geht´s, das schauen wir uns mal an’. Natürlich haben wir noch mehr auf Kos erlebt, dazu später mehr hier auf dem Blog.

 

Was ist eine Thermalquelle?

Therme klingt etwas langweilig, wird oftmals mit Heilbad und Wellness in Verbindung gebracht. Doch neben Omas Kurort gibt es auch viele spannende Thermalquellen, etwa im Yellowstone National Park oder die Geysire auf Island, wo wir jedoch noch nicht gewesen sind. Bei einer Thermalquelle ist das Wasser heißer als die entsprechende Umgebungstemperatur. Das heiße Wasser entsteht dabei durch vulkanische Aktivität oder weil das Wasser in sehr tiefen Bereichen der Erde zirkuliert. Beim Aufstieg an die Oberfläche werden oftmals verschiedene Gase wie Kohlendioxid oder Schwefel-Gase freigesetzt.

 

Was ist die Embros Therme?

Auch in Griechenland gibt es Thermalquellen, so wie die von uns besuchte Embros Therme auf Kos. Bei der Therme handelt es sich nicht um einen hochprofessionell eingerichteten Bereich! Es ist ein etwa 25qm2 großes, aus Natursteinen angelegtes Becken und befindet sich direkt am Meer mit dunklem Kiessand. Der Badebereich ist wohl mit maximal einem Meter auch nicht sehr tief, sodass es auch für die Nichtschwimmer unter euch passend ist. Aus dem nahegelegenen Felsgestein tritt sehr heißes, nach Schwefel riechendes Wasser aus, welches sich im Becken direkt mit dem Meerwasser vermischt. Das Wasser ist dabei sicherlich um die 50°C heiß, weswegen man es gerade tagsüber nicht lange darin aushält. Besonders erfrischend sind dennoch die Wellen vom Meer, welche direkt über die Natursteine brechen. Verfolgt ihr den Weg des Thermalwassers, seht ihr das blubbernde, nach Schwefel riechende Wasser direkt aus dem Boden austreten.

Quelle Embros Therme

Die Stelle, an der das heiße Wasser hervortritt

Good to know: Die Embros Therme könnt ihr jederzeit besuchen, der Zugang ist nicht beschränkt und die Nutzung, also das Baden, ist kostenlos. Die Therme selbst wird nicht kommerziell betrieben, es gibt angrenzend für Besucher ein kleines Massageangebot und eine/n Imbiss/Snackbar. Wie lange ihr dort seid, ist natürlich euch allein überlassen. Wir waren nicht länger als 1,5h dort.

Umgebung Embros Therme

Umgebung und Häuschen direkt an der Embros Therme

An dieser Stelle möchten wir euch noch ein paar weitere Impressionen von der Embros Therme vermitteln. Schaut selbst! – Es sieht nicht wirklich super spektakulär aus, aber es macht definitiv Spaß und ist mal etwas Anderes 🙂

Thermalbecken Embros

Das kleine Thermalbecken liegt direkt am Meer

Strand am Meer bei der Embros Therme

Therme und Meer liegen direkt nebeneinander, wobei der Strand sehr steinig ist

Aufstieg Weg Embros Therme

Aufstieg hinauf nach der Embros Therme

Gut beschrieben sind die Embros Therme und andere Sehenswürdigkeiten auf Kos etwa im bekannten Marco Polo Reiseführer. Er kostet keine Unsummen und ist bequem über Amazon erhältlich:

 

Wo ist die Embros Therme?

Die Embros Therme ist etwa zehn Kilometer entfernt von Kos Stadt und liegt in Richtung Agios Fokas an der östlichen Südseite der Insel. Auf der Karte findet ihr den Standort der Therme zur Orientierung.

Die Therme ist etwas abgelegen und liegt etwa auf Meereshöhe, während die Straße relativ weit oben an der Küste entlang führt. Der Ausblick dabei ist übrigens ziemlich toll und lädt auf jeden Fall zu einem kurzen Stopp ein 😉

Ausblick Kos Meer

Panorama von der Zufahrtsstraße aus zur Embros Therme

 

Wie kommt ihr am besten hin?

Es führen viele Wege zur Embros Therme, u.a. fährt auch ein Bus von Kos Stadt aus, viele nutzen einen Leihwagen oder ein Quad. Sogar mit dem Fahrrad haben wir einige fleißige Sportler gesehen. 🙂 Wie schon beschrieben, haben wir auf ein Mietauto gesetzt und damit eine gute Wahl getroffen. Die ganze Insel lässt sich gut befahren und es gibt vergleichsweise nicht sooo viele Autos. Auch bietet sich eine Kombination mit dem Asklepieion an, welches von Kos-Stadt aus super schnell zu erreichen ist.

Nachdem ihr euer Gefährt auf dem kostenfreien Parkplatz abgestellt habt, begebt ihr euch auf eine 10-15 minütige Wanderung hinab zur Embros Therme. Hier solltet ihr unbedingt festes Schuhwerk tragen, da das Gelände recht abschüssig und nicht optimal befestigt ist. Wir hatten zudem Gegenverkehr, als uns ein Einheimischer mit seinen Eseln entgegen kam.

Weg zur Embros Therme

Auf dem Weg zur Embros Therme gibt es auch mal Gegenverkehr

Alternativ könnt ihr euch auch bequem via Minibus zur Thermalquelle fahren lassen:

 

Was solltet ihr vielleicht beachten?

  • Wenn ihr euch entschließt, der Therme einen Besuch abzustatten, solltet ihr tagsüber auf jeden Fall mit einigen anderen Leuten rechnen. Embros scheint oft etwas überlaufen zu sein, was sich jedoch nachts weitestgehend legt. Auch fahren viele Pärchen spät abends bzw. nachts zur Therme – in der Hoffnung ungestört zu sein… 😉
  • Wir waren im September 2017 dort und haben keinen perfekten Touristenort – was wir ziemlich cool fanden – vorgefunden, an vielen Stellen auf dem Weg zur Therme sowie die direkte Umgebung waren etwas unsauber.
  • Der direkt anliegende Strand ist ziemlich steinig, nehmt also unbedingt Badeschuhe mit.
  • Der Weg vom Parkplatz zur Embros Therme und zurück ist wie beschrieben recht steinig und der Weg abschüssig. Seid ihr nicht gut zu Fuß, raten wir nur bedingt zu einem Besuch in der Therme.
  • Direkt am Parkplatz und an der Therme gibt es eine Snackbar bzw. ein kleines Geschäft, wo ihr übliche Dinge wie Cola, Bier, Wasser oder etwa Eis kaufen könnt. Aus unserer Sicht war es aber überteuert. Zum Glück hatten wir uns an dem Tag genügend Proviant eingepackt.
  • Vergesst gerade tagsüber bei praller Sonne nicht, euch Sonnencreme und eine Kopfbedeckung mitzunehmen. Viel Schatten werdet ihr dort leider nicht finden.

 

Unser Fazit zur Embros Therme – Lohnt es sich?

Laut einer Studie ist es wissenschaftlich bewiesen, wonach das Wasser in der Therme auf Kos bei Erkrankungen der Haut, Gefäße, Augen und Atemwege helfen kann. Wir haben uns nach dem Baden auch gleich viiiel besser gefühlt 😉

Verewigungen auf dem Weg zur Embros Therme

Frühere Besucher verewigen sich oft am Wegesrand.

Unserer Meinung nach hat sich unser Besuch in jedem Fall gelohnt und wir können das Baden in der Embros Therme allen Kos-Urlaubern weiterempfehlen. Es ist mal „etwas anderes“ als ein Besuch an einem der vielen schönen Sandstrände, im Asklepieion, Zia oder von Kos Stadt (was ihr auch unbedingt alles machen solltet!).

 

Wo findet Ihr weitere Tipps?

Weitere Tipps zur Embros Therme sowie zu den anderen Sehenswürdigkeiten auf Kos findet ihr in verschiedenen Reiseführern. Ein paar haben wir für euch hier zusammengestellt:

 

Habt Ihr weitere Fragen zur Embros Therme, unserem Besuch dort oder fehlt euch etwas im Blogbeitrag? Schreibt gern einen Kommentar! Weitere Ausflugsziele sowie grundlegende Infos findet ihr im allgemeinen Beitrag zu Kos.

You Might Also Like

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen