Altenmarkt im Pongau – Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele & Unsere Tipps

29. Dezember 2020
Altenmarkt im Pongau Bergpanorama Blogbeitrag

Altenmarkt im Pongau ist eine kleine Gemeinde in St. Johann im Pongau unweit der UNESCO Welterberegion Dachstein-Salzkammergut. Altenmarkt ist vielleicht nicht so bekannt ist wie etwa Bad Gastein, für Ausflüge ins Umland und zum Entspannen eignet sich das kleine Örtchen jedoch auch dann, wenn du nicht Skifahren möchtest. Was du in Altenmarkt im Pongau und der Umgebung machen und sehen kannst, wollen wir dir hier vorstellen.

Talwege durch Altenmarkt im Pongau

Deinen Aufenthalt in Altenmarkt startest du am besten mit einem kleinen Rundgang durch den Ort. Hierbei kannst du zwischen dem großen und dem kleinen Talweg wählen. Der kleine Talweg führt dich auf einer Runde von fünf Kilometern mitten durch das Ortszentrum – vorbei an seinen zahlreichen historischen Gebäuden. Entscheidest du dich für den etwa zehn Kilometer langen großen Talweg, dann führt dich dein Weg zwar nicht direkt durch das Zentrum von Altenmarkt, dafür bieten sich dir wunderschöne Ausblicke auf das umliegende Bergpanorama.

Start- und Zielpunkt: Sportplatzstraße 6, 5541 Altenmarkt im Pongau (Tourismusbüro)

Altenmarkt im Pongau nebelverhangen

Therme Amade – Baden & Relaxen in Altenmarkt im Pongau

Die Therme Amade in Altenmarkt ist eine Erlebnistherme, die dir auf über 1.300 Quadratmetern zahlreiche Wasserbecken, verschiedene Rutschen und Wellnessmöglichkeiten bietet. Damit ist die Erlebnis-Therme Amadé, wie sie ganz offiziell heißt, auch eine spannende Schlechtwetteralternative, wenn du mit Kindern unterwegs bist.

Mit der Salzburger Sportwelten Card erhältst du übrigens einen Rabatt auf den Eintrittspreise, der sich bei einem Aufenthalt von mehreren Stunden auf jeden Fall bemerkbar macht. Die Sportwelten Card erhältst du von deiner Unterkunft vor Ort für die Dauer deines Aufenthalts ausgehändigt.

Eintritt: 34,90 Euro (Tageskarte inkl. Sauna ohne Sportwelten Card-Rabatt)
Adresse: Thermenplatz 1, 5541 Altenmarkt im Pongau

Abstecher zum Zauchensee

Der Zauchensee südlich von Altenmarkt ist ein beliebtes Ausflugsziel – gleichermaßen für alle Jahreszeiten geeignet. Während du im Sommer zahlreiche Wanderrouten rund um den Zauchensee unternehmen kannst, bieten sich dir in der Skisaison unzählige Pistenkilometer zum Skifahren. Solange kein Schnee liegt, entdeckst du die Gegend einfach zu Fuß. Wandern kannst du hier nämlich zur Genüge – auf zahlreichen Wegen rund um den Gamskogel, der als wichtigster Berg der Region Zauchensee gilt. Mithilfe von über 20 Bergbahnen kannst du dir dabei den beschwerlichen Aufstieg sparen.

Anfahrt: 5541 Zauchensee

Zauchensee bei Altenmarkt im Pongau

Tauernkarsee – Kanada mitten in Österreich

Ein kleiner Geheimtipp ist der Tauernkarsee, der sich zwischen Obertauern und Untertauern befindet. Der Tauernkarsee liegt auf 1600 Metern Höhe eingebettet in einem wunderschönen Bergpanorama. Wenn du dein Auto an der Gnadenalm parkst, kannst du über einen befestigten Forstweg in etwa fünf Kilometern zum Tauernkarsee wandern. Einkehrmöglichkeiten bieten sich dir etwa in der gleichnamigen Tauernkaralm. Der Tauernkarsee liegt so schön eingebettet im Wald, dass er eigentlich auch in Alaska oder Kanada liegen könnte. Vor unserem Besuch gab es jede Menge Neuschnee, weswegen uns ein richtiges Winter-Wonderland erwartete. Selbstverständlich menschenleer, ohne irgendwelche anderen Besucher.

Adresse (Gnadenalm): Gnadenalmstraße 20, 5561 Obertauern

Tauernkarsee Winter

 

Abstecher nach St. Johann im Pongau

Natürlich kannst du auch St. Johann besuchen, die Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks. Aus Zeitgründen haben wir es leider nicht mehr nach St. Johann im Pongau geschafft. Auch hier bist du im Winter goldrichtig, denn St. Johann ist als Teil des Skigebiets Snow Space Salzburg bzw. Ski amadé überaus beliebt. Im Sommer kann es ebenso kaum langweilig werden: Geisterberg, Liechtensteinklamm, unzählige Strecken zum Radfahren und Wandern sind nur einige der Aktivitäten, die du hier unternehmen kannst.

Hallstatt – Beliebte Seestadt im Salzkammergut

Hallstatt ist ein äußerst beliebtes Ausflugsziel im Salzkammergut, was besonders durch unzählige asiatische Touristen als Sinnbild des Overtourism gilt. Neben dem lohnenswerten Welterbeblick von der Aussichtsplattform gilt die komplette Altstadt von Hallstatt als Sehenswürdigkeit. Wir waren bei unserem Besuch etwas hin- und hergerissen. Einerseits ist Hallstatt mit seinen Häuschen direkt am Hallstätter See wunderschön und ein Must see in deinem Österreichurlaub. Andererseits ist Hallstatt normalerweise derart überlaufen, dass es keinen Spaß mehr macht. Wir hatten Glück im Unglück: Wir waren während der Corona-Pandemie da, wo Hallstatt nahezu menschenleer war.

Hier findest du unseren ausführlichen Reisebericht: Hallstatt Tipps & Sehenswürdigkeiten

Hallstatt Postkartenmotiv

 

Dachstein – UNESCO Welterbe

Die Region Dachstein ist gemeinsam mit Hallstatt bzw. dem Salzkammergut zum UNESCO Welterbe erklärt worden. Entsprechend atemberaubend ist die Bergregion rund um das Dachsteinmassiv. Neben passenden Wanderungen rund um den Dachstein kannst du natürlich auch auf den Dachstein hinauffahren.

Dachstein Nebelwand Panorama

Wandern – Spiegelsee & Bachlalm

Wandermöglichkeiten gibt es am Dachsteinmassiv. Eine wunderbare Aussicht hast du dabei unter anderem vom Spiegelsee aus, von wo du direkt auf die Südwände des Dachsteins blicken kannst. Von der Reiteralm aus kommst du nach knapp fünf Kilometern Wanderweg am Spiegelsee an. Bei schlechtem Wetter lohnt sich der See jedoch nicht wirklich, da du hier keine gute Sicht hast. Eine gute Alternative bietet die Wanderung zur Bachlalm, wobei der gleichnamige Wanderparkplatz (Geo-Koordinaten 47.444551, 13.581216) dein Ausgangspunkt ist. Auf deiner Wanderung hinauf zur Bachlalm kommst du auch an der Murmeltierwiese vorbei, was gerade im Sommer für alle Kinder ein großes Erlebnis ist.

Bachlalm

 

Dachstein Sehenswürdigkeiten

Der Dachstein ist ganzjährig beliebt und gut besucht. Über die Gletscherbahn kannst bequem innerhalb von wenigen Minuten nach oben fahren, wobei die Berg- und Talfahrt allerdings sportliche 41,50 Euro pro Person kostet. Sofern das kein Problem für dich darstellt bekommst du auf dem Dachstein Einiges geboten. Die wichtigsten Dachstein Sehenswürdigkeiten sind der Eispalast, die Treppe ins Nichts, der Skywalk oder auch die Hängebrücke. Größtenteils handelt es sich hier um Highlights, für die du zumindest annähernd schwindelfrei sein solltest.

Zur Talstation der Gletscherbahn kommst du ausschließlich über die Dachsteinstraße. Das ist eine Mautstraße, die du für 20 Euro pro Auto befahren kannst. Wenn du ein Ticket für die Gletscherbahn vorweisen kannst, entfällt diese Mautgebühr!

Gletscherbahn: 41,50 Euro (Berg- u. Talfahrt – ohne Rabatt durch Sportwelten-Card)
Adresse (Talstation): Dachsteinstraße 140, 8972 Schladming

Spiegelsee Blick Dachstein Südwand

Hoteltipp für Altenmarkt im Pongau

Wir haben uns für das Hotel Laudersbach in Altenmarkt entschieden, ein wunderbar eingerichtetes und sehr familiäres Hotel oberhalb des Ortes. Uns hat das Hotel vor allem mit den modernen Zimmern, dem wunderschönen Wellnessbereich und dem leckeren Essen überzeugt. Speziell im Herbst sind hier sogenannte Wildtage, wo das zugehörige Restaurant nahezu jeden Tag ausgebucht ist. Von uns eine klare Empfehlung, wo du bei deinem Urlaub nichts falsch machen kannst!

Unser Hoteltipp für Altenmarkt im Pongau: Hotel Laudersbach*

Laudersbach Hotel Altenmarkt im Pongau

Transparenz: Affiliate Links

Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Vielen Dank von uns beiden!

Warst du schon einmal in Altenmarkt im Pongau? Welche Erfahrungen hast du gemacht? Schreib uns gern in den Kommentaren, was dir besonders gefallen hat.

Vielleicht auch interessant

2 Kommentare

  • Avatar
    Reply Aria Weidmann 25. Februar 2021 at 11:25

    Im Sommer mache ich gemeinsam mit meiner Familie einen Urlaub in St. Johann. Wir haben bereits die Unterkunft gebucht und nun steht die Planung an. Mir war gar nicht bewusst, dass es dort zahlreiche Rad- und Wanderwege zu erkunden gibt. Da lohnt es sich, dass wir unsere Fahrräder mitnehmen.

    • Rob
      Reply Rob 25. Februar 2021 at 11:31

      Hallo Aria,

      in der Umgebung von St. Johann im Salzburger Land gibt es jede Menge Rad- und Wanderwege. Nehmt auf jeden Fall die Räder mit. Viel Spaß euch! 🙂

    Lass einen Kommentar da

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen