Heilige Stiege in der Sächsischen Schweiz – Infos, Route & Kombination mit anderen Wanderzielen

26. Juli 2021
Heilige Stiege Sächsische Schweiz

Die Heilige Stiege ist die einfachste Stiege in der Sächsischen Schweiz. Bist du das erste Mal im Nationalpark unterwegs und die letzten Jahre eher weniger sportlich aktiv gewesen, dann bist du hier richtig. Wir stellen dir in diesem Beitrag die Route vor und geben nützliche Infos, was du vorab wissen solltest und welche Ziele mit der Heiligen Stiege kombinierbar sind.

Überblick über die Heilige Stiege

Die Heilige Stiege besteht im Grunde nur aus Treppen und hat keinerlei schwierige Kletterpassagen. Die Zuordnung zu anderen Klettersteigen wie etwa der beliebten Häntzschelstiege ist daher eigentlich Quatsch. Dennoch ist die Heilige Stiege im Aufstieg durchaus kraftraubend und erfordert deine Aufmerksamkeit. Die Stufen sind teils etwas schmal und können bei Nässe oder gerade im Winter bei Glätte durchaus herausfordernd sein.

Metalltreppen Heilige Stiege

Dennoch brauchst du für die Heilige Stiege keine besondere Ausrüstung und auch keine nennenswerte Vorbereitung. Festes Schuhwerk reicht aus unserer Sicht vollkommen aus. Nimmst du dir ausreichend Zeit, ist die Stiege für Ungeübte und auch Kinder problemlos machbar. Ebenso kannst du die Heilige Stiege auch im Abstieg begehen, Gegenverkehr von unten ist zwar die Regel, allerdings kein Problem.

Impression Felsen Aufstieg Heilige Stiege

Für die Stiege selbst benötigst du maximal 30 Minuten, allerdings ist der Zustieg und Abstieg hier nicht mit eingerechnet. Außerdem lohnt sich auch ab und an ein Stop, um einen Blick ins Tal zu werfen. Mehr dazu allerdings gleich im weiteren Verlauf.

Das Wichtigste zur Heiligen Stiege:

  • sehr einfach aber im Aufstieg beschwerlich
  • für Ungeübte und Kinder geeignet
  • keine besondere Ausrüstung nötig
  • sehr gut ausgeschildert
  • im Auf- und Abstieg begehbar

Holzstufen Heilige Stiege

 

Schmilka als Ausgangspunkt: Anfahrt & Parken

Als Ausgangspunkt für deine Wanderung über die Heilige Stiege ist Schmilka an der tschechischen Grenze optimal. Das kleine Örtchen erreichst du mit dem Auto über die B172 von Bad Schandau aus in wenigen Minuten. Vor Ort befindet sich ein größerer Parkplatz, der allerdings bei schönem Wetter am Wochenende recht früh völlig überfüllt ist. Sofern für dich relevant, gibt es hier vom regionalen Stromversorger ENSO eine Ladestation für Elektroautos. Die Parkgebühren betragen 1,00 Euro a 30 Minuten oder 8,00 Euro für das Tagesticket (Stand 2021). Planst du eine größere Wanderung, empfehlen wir dir auf jeden Fall das Tagesticket.

Alternativ kannst du auch mit der Bahn anreisen. Die S1 fährt beispielsweise von Dresden aus direkt bis Schmilka-Hirschmühle, wo du jedoch mit der Fähre noch an der Elbe übersetzen musst. Das ist auf jeden Fall eine prima Option, wenn du auf eine nervige Parkplatzsuche am Wochenende verzichten möchtest.

 

Zustieg & Verlauf der Heiligen Stiege

Der Zustieg zur Heiligen Stiege ist sehr leicht zu finden. Du musst diesen nicht suchen, die Stiege ist stattdessen sogar gut ausgeschildert. Von Schmilka aus wanderst du zunächst über den gut ausgebauten Wurzelweg ins Innere der Sächsischen Schweiz. Nach einem guten Stück erreichst du einen Abzweig zum Großen Winterberg, den du rechts liegen lässt und der Ausschilderung zum Heringsgrund bzw. Heiligen Stiege folgst. Dem Elbleitenweg folgst du noch ein kurzes Stück, bis du rechts in den Heringsgrund einbiegst, um zur Stiege zu gelangen. Der Heringsgrund geht zunächst gemütlich los: Über sandigem Untergrund verläuft der gut ausgebaute Wanderweg im leichten Anstieg durch die schöne Natur des Nationalparks.

Aktuell versperren im Heringsgrund einige umgestürzte Bäume und Äste den Weg. Diese kannst du jedoch gebückt passieren oder einfach ein kleines Stück umlaufen.

Heringsgrund

 

Mit der Zeit triffst du auf die ersten Holzstufen und kurz danach auch auf eine erste Metallrampe. Diese wird gefolgt von weiteren Holzstufen und einer ersten massiven Metalltreppe. Der Wegverlauf zieht sich nun über zahlreiche solcher Eisentreppen. Diese sind teils sehr lang und manchmal auch recht steil. Du hast jedoch zu jeder Zeit ausreichend freie Trittfläche und auch Geländer zum Festhalten. Hast du die längste Treppe der Heiligen Stiege geschafft, wartet ein schöner Ausblick in den Schmilkaer Kessel auf dich. Hier kannst eine Pause einlegen, bevor du das letzte kleine Teilstück in Angriff nimmst.

Schmilkaer Kessel Ausblick

Heilige Stiege Abstieg: Verschiedene Möglichkeiten

Die einfachste und schnellste Möglichkeit für den Rückweg nach Schmilka ist natürlich der Weg direkt zurück. Das empfehlen wir dir jedoch nicht. Die Heilige Stiege allein ist aus unserer Sicht keine eigene Wanderung wert.

 

Abstieg über Rotkehlchenstiege

Wenn du in die Welt der Stiegen in der Sächsischen Schweiz eintauchen willst, dann empfehlen wir dir einen Rückweg über die Rotkehlchenstiege. Diese ist etwas anspruchsvoller als die Heilige Stiege, allerdings immer noch als leicht zu betrachten. Hast du mit der Heiligen Stiege keine Probleme, wirst du auch dort keine haben. Am oberen Abzweig mit der Ausschilderung folgst du hierzu dem Weg nach links (Blaue Markierung). Dieser Abschnitt führt dich nun über spannendes Terrain durch die Felsenlandschaft hindurch in Richtung Schrammsteine. In einer Rechtskurve hältst du nach einem grünen Dreieck Ausschau. Das ist der Abzweig zum oberen Ende der Rotkehlchenstiege. Orientiere dich dort immer am Grünen Dreieck, bis du am Elbleitenweg rauskommst und dem Weg zurück nach Schmilka folgst.

Rotkehlchenstiege Künstliche Griffe

Abstieg über den Großen Winterberg

Wählst du diesen Abstieg, folgst du dem Wanderweg mit der blauen Markierung nach rechts zum Großen Winterberg. Der Wanderweg ist hier eigentlich immer sehr gut ausgeschildert, sodass du dich nicht verlaufen kannst. Bevor du den Abstieg nach Schmilka (Grüner Strich) in Angriff nimmst, empfehlen wir dir einen Abstecher zur wunderbaren Kipphornaussicht. Hier blickst du auf das Elbtal und kannst bis in den tschechischen Teil des Elbsandsteingebirges blicken.

Kipphornaussicht tschechische Seite

Heilige Stiege: Passende Wanderziele in der Umgebung

Rund um die Heilige Stiege gibt es einige Wanderziele, die du super kombinieren kannst. Am beliebtesten ist sicherlich die Wanderung zum Carolafelsen. Hierzu biegst du am Ende der Stiege beim Wegweiser nicht in den blau markierten Wanderweg ein, sondern folgst dem Weg weiter bergauf. Der Carolafelsen ist hier nur noch wenige Gehminuten entfernt und der Ausblick von dort ist einer der schönsten in der Sächsischen Schweiz.

Carolafelsen Aussicht Schrammsteine Falkenstein

Hast du viel Zeit und Kondition, dann empfehlen wir dir die Wanderung zur Schrammsteinaussicht. Über den oben beschriebenen Weg in Richtung Rotkehlchenstiege folgst du dem blau markierten Wanderweg, biegst allerdings nicht am grünen Dreieck links ab, sondern läufst den Schrammsteinweg bis zur beliebten Aussicht.

Schrammsteine Schrammsteinaussicht

Eine Kombinationsmöglichkeit bietet sich dir mit der Wilden Hölle, die du vom Carolafelsen aus laufen kannst. Hierzu folgst du vom Carolafelsen aus dem Weg nach links und gehst den teilweise schwierigen, aber machbaren Weg in Richtung Kirnitzschtal. Über die sog. Eulentilke gelangst du zum gut ausgebauten Nassen Grund. Von hier fährt am Parkplatz “Nasser Grund” die Kirnitzschtalbahn nach Bad Schandau. Alternativ läufst du den Wanderweg Nasser Grund am Ende der Eulentilke nach Links in Richtung Schrammsteine. Diese Wanderung ist sicherlich nur für dich geeignet, wenn du eine sehr gute Kondition hast.

Wilde Hölle künstliche Tritthilfen

Hast du weitere Fragen rund um die Heilige Stiege in der Sächsischen Schweiz oder brauchst noch weitere Inspiration zum Wandern? Schreibe uns gern einen Kommentar, wir helfen dir gerne weiter.

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen