Obere Schleuse bei Hinterhermsdorf – Romantische Kahnfahrt in der Sächsischen Schweiz

26. August 2022
Obere Schleuse Hinterhermsdorf Kahnfahrt

Zuletzt aktualisiert am 22. September 2022

Eines unserer absoluten Highlights in der Sächsischen Schweiz ist die Obere Schleuse bei Hinterhermsdorf. Lange haben wir uns diese Tour mehr oder weniger aufgehoben, mittlerweile ärgern wir uns, sie nicht schon viel früher gemacht zu haben. Auf der angestauten Kirnitzsch gleitest du hier fast lautlos durch die Kirnitzschklamm und genießt dabei die wunderschöne Natur. Ein absolutes Muss für alle Natur- und Romantikliebhaber! Wir nehmen dich mit auf dieses kleine Abenteuer und zeigen dir, was dich neben der Kahnfahrt vor Ort noch erwartet. Auf geht’s!

Vorweg sei gesagt, dass du die idyllische Kahnfahrt auf der Oberen Schleuse bei Hinterhermsdorf ausschließlich in den wärmeren Sommermonaten zwischen Ostern und 31. Oktober machen kannst, nur dann wird das Wasser auf der Kirnitzsch nämlich angestaut. Die Kahnfahrt in der romantischen Kirnitzschklamm zählt aus unserer Sicht definitiv zu den Top Sächsische Schweiz Sehenswürdigkeiten, die du keinesfalls verpassen solltest. Zur Einordnung findest du zunächst einige Hinweise zur Anreise in den hintersten Winkel der Sächsischen Schweiz.

Kahnfahrt Obere Schleuse Aussicht

Planst du ein paar Tage im wunderschönen Nationalpark? Schau unbedingt mal hier rein, dort findest du passende Unterkünfte für jeden Geldbeutel!

Anfahrt nach Hinterhermsdorf & Parken Obere Schleuse

Die Kirnitzsch bildet auf einer Strecke von etwa zehn Kilometern die Grenze zwischen Deutschland mit der Sächsischen und Tschechien mit der Böhmischen Schweiz. Entsprechend weit musst du wahrscheinlich fahren, um zu deinem Ausgangspunkt Hinterhermsdorf zu gelangen. Von Dresden aus fährst du mit dem Auto über die A17, Abfahrt Pirna und folgst anschließend der B172 bis nach Bad Schandau. Hier zweigst du ab in das wunderschöne Kirnitzschtal und folgst der kurvenreichen Straße bis nach Hinterhermsdorf. Dort angekommen orientierst du dich einfach an den zahlreichen Ausschilderungen Richtung Obere Schleuse. Allein von Bad Schandau bis nach Hinterhermsdorf sind es 20 Kilometer, plane also ausreichend Zeit für die Fahrt ein.

Am kostenpflichtigen Parkplatz an der Buchenparkhalle findest du ausreichend Stellplätze, zudem gibt es sogar einen Ausweichparkplatz,falls der Andrang besonders groß sein sollte. Für ein Tagesticket zahlst du aktuell faire 5,00 Euro (Stand 2022). Dafür findest du vor Ort auch kostenfreie Toiletten und – solltest du hungrig sein – mit der Buchenparkhalle ein gutes Restaurant mit Gartenbereich.

Obere Schleuse Wanderung: Das erwartet dich

Die Kahnfahrt auf der Oberen Schleuse verbindest du am besten mit einer ausgedehnten Wanderung durch die umliegende Natur auf spannenden Wegen und mit der ein oder anderen schönen Aussicht. Das kleine Problem mit der Oberen Schleuse: Die Bootsfahrt ist eines der Highlights im Nationalpark überhaupt. Entsprechend viele Leute haben die Idee, insbesondere im Sommer und bei schönem Wetter. Wir waren jetzt im August 2022 direkt nach dem großen Brand im Nationalpark vor Ort, wo sich offensichtlich (noch) entsprechend wenig Besucher zu einer Wanderung entschlossen haben.

Wanderpfad Hermannseck

Wir stellen dir hier eine Rundwanderung mit einer Länge von ca. 9 Kilometern vor, die du in beide Richtungen gehen kannst. Heißt konkret: Du läufst entweder “mit dem Strom” wie die meisten anderen Besucher vom Parkplatz zur Oberen Schleuse oder du läufst den Weg rückwärts.

Dabei absolvierst du zunächst den größeren Wanderpart, steigst nach dem Hermannseck auf ein leeres Boot an der unteren Staumauer zu, genießt eine Privatfahrt und zahlst dein Ticket erst nach dem Ausstieg. Klingt komisch, ist jedoch ohne Probleme möglich. Wir haben uns dies vom Fahrer nochmals bestätigen lassen.

Wir haben uns nichtsdestotrotz für die “normale” Route entschieden. Welche du nehmen solltest, hängt unserer Meinung nach davon ab, wie voll der Parkplatz ist. Ist der nur mäßig gefüllt, wirst du bei direktem Wege zur Schleuse keine Menschenmassen treffen. Findest du hingegen kaum einen Stellplatz für dein Auto, dann gehe den nun beschriebenen Weg rückwärts und genieße die Obere Schleuse Kahnfahrt ganz in Ruhe. 😉

Überblick Obere Schleuse

Start der Wanderung am Parkplatz Hinterhermsdorf

Du beginnst deine Wanderung am großen Parkplatz von Hinterhermsdorf, wo du zunächst der Ausschilderung gen “Bootsstation Obere Schleuse” auf dem gut befestigten Hohweg folgst. Der blau markierte Wanderweg führt dich nun auf einem einfachen Wanderweg geradezu bergab in Richtung Oberer Schleuse. Je nach Tempo erreichst du nach 30 bis 45 Minuten einfacher Wanderung die Station sowie die Rindenhütte.

Hohweg Hinterhermsdorf

 

Hinterhermsdorf Kahnfahrt Preise: Ticket für die Obere Schleuse & Verpflegung vor Ort

An der Bootsstation kaufst du dir zunächst ein Ticket für die Obere Schleuse Kahnfahrt. Die aktuellen Preise haben wir dir hier vollständig eingebunden. Die meisten Besucher wählen eine einfache Fahrt für sich oder ihre Familie. Aus diesem Grund sind die Boote für die Rückfahrt von der Staumauer auch fast immer leer.

Hier die aktuellen Preise (2022) in der Übersicht:

Einfache Fahrt
Erwachsene8,00 Euro
Erwachsene mit Gästekarte7,00 Euro
Ermäßigt6,00 Euro
Familie16,00 Euro
Familie mit Gästekarte14,00 Euro
Gruppen ab 15 Personen7,00 Euro
Gruppen ab 10 Personen (ermäßigt)4,00 Euro
Hin- und Rückfahrt
Erwachsene13,00 Euro
Erwachsene mit Gästekarte12,00 Euro
Ermäßigt10,00 Euro
Familien26,00 Euro
Familien mit Gästekarte24,00 Euro
Gruppen ab 15 Personen12,00 Euro
Gruppen ab 10 Personen (ermäßigt)7,00 Euro
Hunde einmalig2,00 Euro

Wählst du wie oben bereits angedeutet die „falsche“ Richtung für deine Wanderung, so fährst du erst mit dem Boot und kaufst dir im Anschluss dein Ticket für die Fahrt. Etwas skurril, aber es funktioniert.

An der Rindenhütte direkt an der Fährstelle kannst du dich noch ausreichend stärken. Im Angebot sind eher kleine Speisen und Getränke wie Bratwurst oder Limo bzw. Bier. Beachte, dass du hier ausschließlich in bar bezahlen kannst.

Rindenhütte

Die Kahnfahrt an der Oberen Schleuse

Die Fahrt auf der Oberen Schleuse wird erst durch das Anstauen der Kirnitzsch möglich. Sobald du ankommst, bist du wie in einer anderen Welt. Alles ist ruhig und gediegen, auch das Wasser ist völlig unaufgeregt. Die Fahrt selbst dauert etwa 15 bis 20 Minuten, in denen du etwa eine Strecke von 700 Metern zurücklegst. Beim Einstieg ist das Wasser ca. einen Meter tief, beim Ausstieg an der Staumauer dann bereits sieben Meter. Hier bist du auch direkt in der unmittelbaren Kernzone unterwegs. Heißt: Bäume werden einfach sich selbst überlassen, der Mensch greift außer zur Gefahrenabwehr nicht in die Natur ein.

Impression Obere Schleuse

Zu Beginn der Fahrt fragt der Fahrer, ob man eher die Ruhe genießen möchte oder ob er ein paar Geschichten zur Schleuse erzählen soll. Die meisten Besucher wählen die Geschichten, so auch bei uns. Im Verlauf werden dir also einerseits ein paar Geschichtsfakten vorgestellt, andererseits zeigt der Fahrer auf sehr witzige Art und Weise zahlreiche skurrile Felsformationen. Hier eine Art Krokodil, dort ein Elefant ohne Ohren und sogar eine kleine Insel in Herzform: Die Liebesinsel, welche wohl bei verliebten Pärchen großen Anklang findet. Schaust du genau, findest du auf der Insel sogar einen BH. So zieht sich die schöne und aus unserer Sicht absolut lohnenswerte Fahrt durch die wildromantische Kirnitzschklamm. Der Fahrer rudert übrigens auch nicht, sondern stößt sich immer wieder mit seinem Paddel ab. So bleibt alles schön ruhig und schwebst fast schon über das Wasser.

Ausblick Staumauer Kirnitzschklamm

 

Fahrzeiten: Von Ostern bis 31.Oktober, täglich von 9:30 bis 16:00 Uhr

Möchtest du dir das Geld der Kahnfahrt sparen, aber dennoch die Umgebung der Oberen Schleuse anschauen, so empfehlen wir dir den Flößersteig. Dieser führt parallel auf einem kleinen, aber gut begehbaren Trampelpfad von der Rindenhütte bis zur Staumauer. Für den Weg benötigst du etwa 15 Minuten zu Fuß.

Flößersteig

Hier findest du geeignete Unterkünfte für deinen Kurzurlaub im Elbsandsteingebirge. Schau dabei auf jeden Fall, in welchem Gebiet du wandern willst, bevor du eine Bleibe buchst.

Wissenswertes über die Kahnfahrt

Seit 1451 bildet die Kirnitzsch auf einer Länge von etwa 10 Kilometern die Grenze, welche heute zwischen Deutschland und Tschechien besteht. Der an der Oberen Schleuse angestaute Grenzfluss entspringt im tschechischen Krasna Lipa und mündet bei Bad Schandau in der Elbe.

Nachdem die Stauanlage anfänglich vor allem dem Holztransport diente, begann man 1879 mit dem Fahrbetrieb für die Besucher vor Ort. Nur während der Weltkriege gab es keine Kahnfahrt auf der Schleuse. Mittlerweile wird hier auch längst kein Holz mehr transportiert, die Gemeinde Hinterhermsdorf ist für den Betrieb der Boote verantwortlich, die ausschließlich zu touristischen Zwecken betrieben werden.

Wenn du beim Zustieg zu den Booten einmal genau schaust, findest du an den Felsen zahlreiche (teils historische) Wasserstände, die beeindruckend sind und gleichzeitig irgendwie nachdenklich machen.

 

Das Hermannseck: Spannender Aufstieg durch eine Felsspalte

Kommst du an der Staumauer an, hat der Fahrer zunächst seine Arbeit getan, du jedoch deine vor dir! Nun heißt es in jedem Falle Aufstieg. Dieser beginnt direkt am sog. Hermannseck. Hier wählst du zwischen einem einfachen Aufstieg, der dich über einige gewöhnliche Treppen nach oben führt. Willst du mehr Spannung, wählst du hingegen den schwierigen Aufstieg linkerhand, der zudem auch ausgeschildert ist. Dieser führt dich durch eine 20 Meter lange, jedoch nur 50 Zentimeter breite Felsspalte. Nach oben führen schmale Trittstufen. Leidest du unter Platzangst oder panischer Höhenangst, kann dieser Aufstieg zum Problem werden. Wir hatten zudem Bedenken, hier überhaupt schmal genug zu sein. Nachdem wir unseren Wanderrucksack nach vorn genommen haben, war es jedoch kein Problem. Oben angekommen genießt du den Ausblick vom Hermannseck.

Ausblick Hermannseck

 

Über den Tunnelweg zum Königsplatz

Nun folgst du dem ausgeschilderten Weg Richtung Königsplatz. Dieser führt dich anfangs über einen einfachen und gut ausgebauten Wanderweg, später jedoch über einen teils steilen und engen Trampelpfad zum Ziel. Erreichst du den Tunnelweg, bist du auch fast schon da. Zunächst querst du noch eine Art Tunnel aus riesigen Sandsteinfelsen, nach einem weiteren Anstieg bist du am Königsplatz.

Tunnelweg Wanderpfad Königsplatz

Der Königsplatz zählt zu den schönsten Sächsische Schweiz Aussichtspunkten im hinteren Teil des Nationalparks. Auf einer Höhe von 437 Metern (über NN) hast du einen wunderbaren Rundumblick in die Böhmische Schweiz und den hinteren Teil der Sächsischen Schweiz. Benannt ist der Platz nach dem sächsischen König Friedrich August II., der hier ebenfalls gern hingekommen ist. Hier hast auch du dir ein Päuschen von dem anstrengenden Aufstieg verdient.

Königsplatz Aussicht

Hast du genug gesehen, wanderst du einfach den restlichen Weg in Richtung Parkplatz Hinterhermsdorf weiter und beendest deinen Ausflug. Hierfür benötigst du noch etwa 20 Minuten Fußweg.

Wanderpfad Hinterhermsdorf

Hinweis: Affiliate Links

In diesem Beitrag haben wir dir mögliche Unterkünfte im Nationalpark verlinkt. Das sind sogenannte “Affiliate Links”, wo wir als Website-Betreiber im Falle eines Kaufs oder einer Buchung durch dich eine kleine Provision erhalten. Für dich ändert sich am normalen Kaufpreis überhaupt nichts. Du unterstützt damit lediglich uns und unseren Reiseblog. Vielen Dank!

Hast du weitere Fragen oder ergänzende Tipps für die Kahnfahrt auf der Oberen Schleuse bei Hinterhermsdorf sowie die zugehörige Wanderung? Nutze gern den Kommentarbereich, wir freuen uns auf dein Feedback!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen