Wanderung durch den Uttewalder Grund: Uttewalder Felsentor – Wehlen – Malerweg

18. Februar 2018
Uttewalder Grund Wanderung zum Uttewalder Felsentor Sächsische Schweiz

Eine sehr schöne Wanderung bietet sich im Uttewalder Grund entlang des Malerwegs im Nationalpark Sächsische Schweiz mit dem Uttewalder Felsentor als Highlight. Je gewählter Strecke ist die Tour gleichermaßen für anspruchsvolle Wanderer und auch Spaziergänger geeignet. Wir haben beides getestet und möchten euch die Wanderung sowie wichtige Punkte entlang der Route vorstellen.

Touren durch den Uttewalder Grund

Ziel der Wanderung ist jeweils das Uttewalder Felsentor auf dem Malerweg, welches schon vielen Landschaftsmalern in den letzten Jahrhunderten als Motiv diente. Ihr erreicht das Uttewalder Felsentor sowohl aus Richtung Lohmen als auch von Wehlen aus.

Einfache Route für Spaziergänger

Die leichte und wesentlich kürzere Route ist etwa fünf Kilometer lang und führt von Wehlen an der Elbe über das Gasthaus „Waldidylle“ zum Uttewalder Felsentor und anschließend auf gleichem Wege zurück. Die Strecke ist in Summe etwa fünf Kilometer lang und fast ohne Anstiege zu meistern. Sie ist aus unserer Sicht ideal geeignet für einen Familienausflug, auch mit Kinderwagen ist das Felsentor Uttewalde gut erreichbar.

Die Wanderung beginnt in der Stadt Wehlen auf dem Marktplatz und führt entlang der Radfahrerkirche zu einer gut ausgebauten Straße mit sehr leichtem Anstieg. Dieser etwa einen Kilometer folgend erreicht ihr eine Kreuzung, von wo aus ihr in Richtung Uttewalde weiterlauft.

Uttewalder Grund Wanderung zum Uttewalder Felsentor Sächsische Schweiz

Der Übergang vom Wehlener Grund in den Uttewalder Grund

Die Asphaltstraße verwandelt sich nun in einen offiziellen Wanderweg durch den Wehlener Grund, dieser ist durch einen roten Punkt gekennzeichnet. Flankiert werdet ihr auf dem Weg von bizarren Felsformationen, die wirklich beeindruckend sind.

Uttewalder Grund Wanderung zum Uttewalder Felsentor Sächsische Schweiz

Weg durch den Uttewalder Grund

Folgt ihr weiter dem Malerweg, geht der Wehlener Grund nahtlos in den Uttewalder Grund über und führt euch direkt zum Gasthaus „Waldidylle“. Dort könnt ihr selbst entscheiden, ob ihr euch ein kleine Stärkung gönnt oder direkt in Richtung Felsentor weitermarschiert. 😉

Uttewalder Grund Wanderung Gasthof Waldidylle Sächsische Schweiz

Der Gasthof “Waldidylle” im Uttewalder Grund lädt zur Rast ein

Vom Gasthaus nur nur ein kleines Stück weiter in den Grund hinein erreicht ihr schließlich das Felsentor im Uttewalder Grund. Hier haben sich einige herabstürzende Felsblöcke an einer sehr engen Stelle des Uttewalder Grundes verklemmt. Ergebnis ist ein „Felsentor“, welches größere Menschen nur leicht gebückt passieren können. Die kleine Route endet an dieser Stelle und führt auf gleichem Weg zurück nach Wehlen. Wer von euch den Weg noch ein Stück weiterlaufen möchte kann dies natürlich tun.

Das Uttewalder Felsentor inspirierte übrigens auch schon Caspar David Friedrich zu einem Gemälde. 😉

Anspruchsvollere Route zum Wandern mit Wegpunkten

Eine anspruchsvollere und auch wesentlich längere Strecke führt von Lohmen aus entlang des Malerweges in Richtung Uttewalder Felsentor vorbei am Gasthaus „Waldidylle“ über den Höllengrund zu einem tollen Ausblick auf die Elbe und die Stadt Wehlen. Über einen Rundweg über den Uttewalder Grund kommt ihr wieder nach Lohmen. Diese Wanderung lässt sich prinzipiell auch von Wehlen aus durchführen, da wir jedoch den Weg von Lohmen aus gelaufen sind beschreiben wir diesen. 🙂

Lohmen

Die Wanderung beginnt am Landhaus Nicolai in Lohmen, wo sich auch die Bushaltestelle befindet. Ihr orientiert euch in Richtung Ortsausgang und begebt euch auf den Weg.

Uttewalder Grund Wanderung zum Uttewalder Felsentor Sächsische Schweiz

Die Wanderung beginnt auf einem Weg entlang des Waldrandes

Von dort gelangt ihr über einen kleinen, leicht abfallenden Pfad parallel zu einem großen Feld hinunter zum Uttewalder Grund, wo ihr an der ersten Kreuzung rechts abbiegt.

Uttewalder Grund Wanderung zum Uttewalder Felsentor Sächsische Schweiz Wegweiser

Nach Eingang in den Uttewalder Grund folgt ihr dem Malerweg entsprechend der Beschilderung

Uttewalder Felsentor

Dem beeindruckenden Malerweg, auf dem ihr euch nun befindet, folgt ihr nun knapp zwei Kilometer bis hin zum Uttewalder Felsentor, das wir oben bereits beschrieben haben. Eventuell müsst ihr das Tor etwas gebückt passieren, außerdem ist es auch nur ca. 70 Zentimeter breit.

Uttewalder Felsentor Sächsische Schweiz

Das Uttewalder Felsentor ist mitunter nur gebückt passierbar

Gasthaus „Waldidylle“

Nach dem Uttewalder Felsentor lautet das nächste Ziel Gasthaus „Waldidylle“, das ihr nach ca. zwei weiteren Kilometern erreicht. Im Gasthaus könnt ihr euch stärken und eine kleine Pause einlegen.

Höllengrund

Folgt ihr dem Malerweg weiter, so haltet ihr euch rechts, um zum sog. Höllengrund zu kommen. Dieser wirkt besonders beeindruckt aufgrund der großen Felsformationen. Ihr seht es gut anhand des Größenvergleichs. 😉

Steinerner Tisch

Nachdem ihr den Höllengrund passiert habt, beginnt für euch ein kleiner Aufstieg hinauf zum Steinernen Tisch, welcher zusammen mit der dortigen Waldgaststätte zu einem weiteren Stopp einlädt.

Uttewalder Grund Wanderung Sächsische Schweiz Steinerner Tisch

Steinerner Tisch mit Ausflugslokal in der Nähe der Elbe

Ausblick Elbtal

Vom steinernen Tisch aus wandert ihr quer durch den Wald in Richtung Elbe, wo ihr einen beeindruckenden Ausblick auf das Tal genießt. Hier bleibt ihr, solange ihr möchtet, bis euer relativ steiler Abstieg hinunter zum Fluß beginnt.

Hier solltet ihr sehr vorsicht sein – Die Treppen hinter führen über Wurzeln und Gestein und ist für wirklich ungeübte Wanderer nicht so leicht zu meistern. Dieser Abschnitt ist mit Abstand der schwierigste und steilste der ganzen Tour.

Abstieg am Elbhang nach Wehlen

Der Abstieg am Elbhang hinunter nach Wehlen ist recht steil und etwas rutschig

Wehlen

Unten an der Elbe kommt ihr direkt in der Stadt Wehlen raus. In Wehlen gibt es verschiedene Hotels und Restaurants, auch könnt ihr von dort elbseitig in Richtung Basteibrücke blicken oder mit dem Boot den Fluß überqueren. Die Basteibrücke ist hier übrigens in direkter Nähe zu Wehlen, jedoch von der Stadt aus nicht zu sehen. In unserem Blogbeitrag zur Winderwanderung in der Bastei könnt ihr euch jedoch Tipps zu einer anderen Tour holen. 😉

Wanderung Uttewalder Grund nach Wehlen, Blick Elbe

Wehlen direkt an der Elbe mit Fährüberfahrt

Stadt Wehlen

Blick von der alten Burgruine auf die Stadt Wehlen

Über die Kirche bzw. die Burgruine Wehlen gelangt ihr wieder zurück in den Waldweg, der letztlich zur Gaststätte „Waldidylle“ bzw. nach Lohmen zurückführt.

Anfahrt

Die Anfahrt richtet sich in erster Linie danach, welche Wanderung ihr unternehmen wollt und von wo aus ihr startet.

Anfahrt nach Wehlen

per Auto: Über die A17 und die B172 erreicht ihr Wehlen von Dresden aus – Wehlen liegt direkt an der Elbe.

via Bahn: Die S-Bahn S1 nach Schöna hält in der Stadt Wehlen

per Bus: Die Buslinie 238 fährt von Pirna aus nach Wehlen

Anfahrt nach Lohmen

per Auto: Über die A17 und die B172 erreicht ihr Lohmen von Dresden aus. Dort parkt ihr am besten in der Nähe des Landhauses Nicolai.

via Bahn: Eine Bahn fährt leider nicht direkt nach Lohmen 🙁

per Bus: Mit den Bussen 226 oder 238 erreicht ihr Lohmen von Pirna aus

Unsere Empfehlungen

  • Highlight war für uns weniger das Uttewalder Felsentor, als vielmehr die bizarren Felsformationen, welche teilweise von Moos überzogen waren. Es gibt also noch viel mehr zu sehen als die Bastei mit der Basteibrücke. Die Natur scheint hier ganz nah und man denkt förmlich, man befindet sich teilweise in einer „grünen Hölle“ – was hier keineswegs negativ gemeint ist.
  • Gerade für die größere Runde mit Abstiegen an felsigen Treppenstufen und vielen Wurzeln empfehlen wir unbedingt gutes Schuhwerk. Uns kamen einige Asiaten entgegen, die mehr gerutscht als gewandert sind. Für die kleinere Runde, die eher für Spaziergänge geeignet ist, genügt normales Schuhwerk vollkommen.
  • Die Gaststätte „Waldidylle“ können wir nicht beurteilen, da wir dort keinen Stopp gemacht hatten. Die außen angepriesenen Getränke wie Kaffee und Glühwein bewegten sich jedoch um die 2,50€, was für eine abgelegene Waldgaststätte durchaus fair klingt.
  • Wer noch ein Stückchen weiter wandern will, dem sei auch eine Tour durch die Schwedenlöchern zu empfehlen. Als Startpunkt empfiehlt sich hier Rathewalde, was nicht weit von Lohmen entfernt ist.

Eure Meinung

Welche Erfahrungen habt ihr im Uttewalder Grund gemacht? Wart ihr beim Felsentor und wenn ja, wie hat es euch gefallen? Schreibt eure Meinung gern in die Kommentare! 🙂

You Might Also Like

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen