Girona – Unterschätzte Stadt im Norden von Katalonien

31. Januar 2024
Girona Sehenswürdigkeiten Tipps

Girona ist mit über 100.000 Einwohnern die größte Stadt im Norden von Katalonien und so viel mehr als nur ein Flugziel für jene, die günstig nach Barcelona reisen wollen. In der wunderschönen Altstadt wurden Szenen von Game of Thrones gedreht, am Ríu Onyar und den bunten Häuserfassaden kann man sich nicht satt sehen und überhaupt ist Girona perfekt für alle, die Barcelonas Gassen lieben, aber sich gern ein paar weniger Menschen wünschen würden. Wir zeigen dir hier unsere Girona Sehenswürdigkeiten und geben zusätzlich noch ein paar nützliche Tipps für deinen Besuch. Los geht’s!

Girona Flughafen – Günstige Anreise nach Barcelona

Viele verbinden Girona im Norden von Katalonien vor allem mit der günstigen Anreise nach Barcelona. Die irische Billigairline Ryanair fliegt von verschiedenen Flughäfen aus Girona (GRO) an, die Verbindungen sind teils nochmals günstiger als Flüge zum Barcelona-Airport El Prat. Der Transfer dauert am Ende zwar je nach Verkehrsmittel über eine Stunde, in Girona bleiben jedoch die wenigsten Besucher. Der gemütliche und sehr kleine Flughafen befindet sich südlich der Stadt und von dort ist es nur ein Katzensprung bis ins Zentrum zum Fluss Onyar und dem alten jüdischen Viertel El Call.

Mehr Infos zum Transport nach Barcelona: Flughafentransfer Girona

Impression Girona Onyar bunte Häuserfassaden

Kurz zur Lage und Anreise mit dem Auto

Girona liegt im Norden von Katalonien im Hinterland der Costa Brava. Von Barcelona aus ist Girona über die AP-7 bzw. A-2 sowie die Europastraße 15 gut angebunden und per Auto nach etwa einer Stunde Fahrt zu erreichen. Je weiter du aus Barcelona rauskommst, desto ruhiger, übersichtlicher und ländlicher wird es.

Reist du für ein paar Tage nach Girona und suchst noch nach einer passenden Bleibe? Schau unbedingt einmal hier vorbei, dort findest du eine breite Auswahl an Unterkünften für jeden Geldbeutel!

(Kostenlos) Parken in Girona

Wir hatten in Katalonien einen Mietwagen, um die Küste und Orte wie Tossa de Mar, Reus, Tarragona oder eben auch Girona zu erkunden. Im Vorfeld haben wir uns über Parkmöglichkeiten informiert und speziell natürlich auch, wo man eventuell sogar kostenlos in Girona parken kann. Hier sind wir auf zwei Optionen gestoßen: Einerseits der große Parkplatz Aparcament Pont de Pedret (hier bei Google Maps) direkt am großen Kreisverkehr und andererseits der Parkplatz am Plaça Vicens Vives (hier bei Google Maps). Obwohl in Summe extrem viele Parkplätze zur Verfügung stehen, ist es zumindest ab 10:00 Uhr reine Glückssache, einen zu finden. Auch die einheimischen Arbeitnehmer parken hier unter der Woche und am Wochenende sind für gewöhnlich mehr Besucher in der Stadt. Du solltest also sehr früh kommen oder erst zum späten Nachmittag bis Abend, dann sind bei den beschriebenen Stellplätzen freie Flächen verfügbar. Abseits davon gibt es allerdings einige kostenpflichtige Parkhäuser, die normale Preise haben. Willst du also für drei bis vier Stunden dein Auto abstellen, wird dich das nicht in den Ruin treiben.

Altstadt Girona

Girona Sehenswürdigkeiten ausführlich vorgestellt

Altstadt Barri Vell

Die Altstadt Barri Vell ist der wichtigste Anlaufpunkt für deinen Girona Besuch in Katalonien. Hier befinden sich in direkter Nähe zum Fluss Onyar die wichtigsten Girona Sehenswürdigkeiten: Die Kathedrale, die Basilika, das Jüdische Viertel El Call sowie auch die Banys Arabs sowie die alte römische Stadtmauer, auf der du sogar entlang flanieren kannst. Zusätzlich findest du im Barri Vell einige charmante Plätze, Geschäfte sowie Cafés und Restaurants.

Barri Vell Girona

El Call – Das Jüdische Viertel in Girona

Das El Call genannte jüdische Viertel von Girona zählt zu den interessantesten und wichtigsten Gebieten der Stadt. Als Teil der Altstadt Barri Vell wurde es zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert von der jüdischen Gemeinde bevölkert, bevor diese aus dem Land vertrieben wurden. El Call besteht aus einem wahren Labyrinth von engen Gassen, Treppen, Bögen und Höfen. Und all das zumeist auf Kopfsteinpflaster. Das Viertel zählt zu den am besten erhaltenen jüdischen Vierteln in ganz Europa. In einem der Hauptgebäude befindet sich das sogenannte “Centre Banastruc ca Porta”, in dem sich einerseits die letzte Synagoge der Stadt befindet und andererseits das Museum für jüdische Geschichte untergebracht ist. Für uns ist Ell Call eine der wichtigsten Girona Sehenswürdigkeiten und Pflicht, wenn du vor Ort bist.

Wichtiger Tipp: Reist du als Familie mit Baby bzw. Kleinkind, dann wähle für deine Erkundungstour unbedingt eine Trage, sofern der Nachwuchs noch nicht läuft. Spätestens im jüdischen Viertel ist es für jeden Kinderwagen vorbei!

 

Eiffel-Brücke (Pont de les Peixateries Velles)

Das Stadtbild von Girona ist geprägt von den bunten Häuserfassaden am Fluss Onyar sowie den Brücken, die ihn überqueren. Am bekanntesten und wahrscheinlich auch markantesten ist die Pont de les Peixateries Velles, welche auch den Namen “Eiffel-Brücke” trägt. Gustave Eiffel schuf die Brücke nämlich kurz vor dem berühmten Eiffelturm in Paris. Die rötliche Brücke ist ein Muss in Girona und Anlaufstelle für zahlreiche Touristen.

Eiffel Brücke Girona Onyar

Saint Agustí Brücke

Willst du ein paar schöne Erinnerungsfotos von Girona knipsen, empfehlen wir dir unter anderem die Saint Agustí Brücke etwas nördlich der Eiffel Brücke. Der Grund war für uns relativ trivial: Die Eiffel-Brücke sollte auf den Fotos mit zu sehen sein.

Saint Agusti Brücke Girona

Kathedrale Santa Maria

Die Kathedrale Santa Maria in Girona gilt als Wahrzeichen der Stadt und ist allein schon aufgrund ihrer Größe ein sehr beeindruckendes Bauwerk. Die Kathedrale von Girona erreichst du über eine imposante Treppe, wo nahezu täglich Touristen verweilen und ein Päuschen einlegen. Betrittst du die Kathedrale, erwartet dich das breiteste gotische Hauptschiff der Welt. Die schiere Größe ließ auch uns erst einmal staunen, bevor wir uns weiter im Inneren umgesehen haben. Neben gotischen Elementen erwarten dich hier auch romanische und barocke Einflüsse, die es zu entdecken gilt. In der Kathedrale kannst du gut und gerne eine Stunde oder gar länger verbringen. Gerade wenn du dich für Geschichte und Architektur interessierst, bist du hier goldrichtig. Die Kathedrale bietet einen guten Einblick in die religiöse Geschichte Kataloniens. Du kannst sie nur in Verbindung mit der Basílica de Sant Feliu besichtigen, das Kombiticket kaufst du entweder an der einen oder anderen der beiden Girona Sehenswürdigkeiten.

Eintritt: 7,50 Euro (Kombiticket mit der Basílica de Sant Feliu)

Kathedrale Santa Maria Girona

Kathedrale Girona innen

Basílica de Sant Feliu

Die Basílica de Sant Feliu ist neben der Kathedrale eine weitere wichtige Kirche in Girona. Bevor diese fertiggestellt wurde, galt sie als Hauptkirche der Stadt. Aus unserer Sicht war sie zumindest von außen zwar schön, aber nicht ganz so imposant wie die Kathedrale. Da man diese nur im Rahmen eines Kombitickets eintreten durfte, haben wir die Basilika ehrlicherweise als Add-on gesehen, welches wir uns noch von innen ansehen – wenn wir schon dafür bezahlt haben. Wir wurden nicht enttäuscht. Das beeindruckende Kirchenschiff und die Buntglasfenster waren schön anzusehen und rundeten unseren Besuch der Girona Sehenswürdigkeiten toll ab. In der Basilika ist übrigens auch der heilige Narcissus bestattet, der als Schutzpatron Gironas gilt.

Eintritt: 7,50 Euro (Kombiticket mit Kathedrale)

 

Banys Àrabs (Arabische Bäder)

Die Arabischen Bäder Banys Àrabs in Girona befinden sich in direkter Nähe zur Kathedrale und der Basilica. Hier wirst du zurückversetzt in die Zeit des Mittelalters, wobei es sich um ein romanisches Bauwerk aus dem 12. Jahrhundert handelt. Es ist lediglich durch nordafrikanische und römische Badehäuser inspiriert. Die Banys Àrabs sind relativ klein und kosten dennoch Eintritt. Inwieweit sich das aus deiner Sicht lohnt, lässt sich nur im Nachgang beurteilen. Fakt ist: Es besteht aus Ruinen eines Umkleideraums, einem kalten Bad, einem warmen Bad sowie einem heißen Bad. Highlight der Arabischen Bäder ist das zentrale Becken, welches von einem Kuppeldach bedeckt ist. Als Besucher kannst du sogar auf dem Dach entlang laufen und einen Blick nach unten werfen. Wir waren vor Jahren bereits in den Banys Àrabs von Ronda in Andalusien und können sagen, dass es uns in Girona besser gefallen hat. Für deinen Besuch musst du nicht mehr als 15 Minuten einplanen.

Eintritt: 3,00 Euro

 

Alte Stadtmauer von Girona

Ein absolutes Highlight unter den Girona Sehenswürdigkeiten ist zweifelsfrei die alte Stadtmauer, deren Geschichte bis ins 1. Jahrhundert zurückreicht, als die Römer die damalige Siedlung befestigten. Der größte Teil der heute sichtbaren Strukturen stammt aus dem Mittelalter, als die Mauer stetig erweitert und verstärkt wurde, um Girona Schutz bieten zu können.

Als Besucher kannst du auf der Stadtmauer wandern und eine eindrucksvolle Perspektive erhalten. Logisch, dass der Ausblick auf die Landschaft sowie die Girona Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale von oben absolut einmalig sind. Zugang zur Stadtmauer bekommst du an verschiedenen Punkten der Stadt. Ein beliebter Startpunkt ist der Passeig de la Muralla, ein Weg entlang der Mauer. Hier kannst du aufsteigen und die verschiedenen Punkte der alten Stadtmauer erkunden. Die Mauer ist an vielen Stellen gut erhalten und zudem durch Sicherheitsgeländer begehbar gemacht worden. Nutze unbedingt die Möglichkeit und begib dich auf einen Spaziergang durch Girona von oben.

Jardins de la Francesa Girona Kathedrale

Plaça de la Independència

Der Plaça de la Independència, auch bekannt als Plaza de la Independencia, ist einer der bekanntesten und lebendigsten Plätze in Girona. Er wurde nach dem Spanischen Unabhängigkeitskrieg gegen Napoleon zu Beginn des 19. Jahrhunderts und ist im kollektiven Gedächtnis der Stadt stark verankert. Für unseren Geschmack auch in Bezug auf die katalanische Unabhängigkeitsbewegung. Wir waren unter anderem am katalanischen Nationalfeiertag – dem 11. September – in Girona und haben mehr oder minder durch Zufall den Plaça de la Independència besucht. Kurzum: So viele Flaggen Kataloniens haben wir noch nie gesehen. Der Platz war voll und es fanden zahlreiche Kundgebungen statt. Unabhängig von seiner Bedeutung und Geschichte kannst du am Plaça de la Independència wunderbar essen. Es gibt viele verschiedene Restaurants vor Ort, wo du garantiert ein schönes Plätzchen bekommst.

Placa de la Independencia Girona

Plaça del Vi

Der Plaça del Vi ist im Herzen der Altstadt gelegen und ähnlich wie die Rambla de la Llibertat ein historischer und lebendiger Treffpunkt. Umgeben von beeindruckenden mittelalterlichen Gebäuden – vor allem dem Rathaus – ist sie ein Zeugnis der reichen Geschichte Gironas. Dieser Platz bietet sowohl Einheimischen als auch Touristen ein charmantes Ambiente mit Cafés und kleinen Geschäften, ideal für eine Pause in der malerischen Stadt. Wir haben hier einige Fotos geknipst und sind dann weiter in Richtung Rambla gelaufen.

Placa del Vi Girona

Rambla de la Llibertat

Die Rambla de la Llibertat in Girona ist eine charmante und lebendige Straße, die für ihre besondere Atmosphäre bekannt ist. Hier findest du nicht nur farbenfrohe Gebäude, sondern natürlich auch zahlreiche Cafés, Restaurants und Shoppingmöglichkeiten. Nicht zu vergleichen ist die Rambla von Girona mit der viel weitläufigen und von Touristen bevölkerten La Rambla in Barcelona. Hier in Girona geht es ruhiger zu: Von der Rambla de la Llibertat ist es außerdem nicht weit zu den wichtigen Girona Sehenswürdigkeiten in der Barri Vell.

Impression Girona Onyar bunte Häuserfassaden

Unterkunft in Girona: Unsere Empfehlung

Wir hatten unsere Unterkunft in Caldes de Malavella circa 15 Kilometer südlich von Girona. In der wunderbaren B&B El Ranxo hatten wir etwas abgelegen eine schöne und gepflegte Anlage mit Pool, Grillplatz und ganz herzlichen Gastgebern. Die Zimmer sind sehr sauber und gut ausgestattet, am Abend blickst du beim Sonnenuntergang in die Ferne. Für uns auch aufgrund der Top Lage direkt an der A-2 mit lediglich 15 Minuten Fahrt bis Girona eine richtige Wahl. Wir können dir die Unterkunft B&B El Ranxo absolut weiterempfehlen!

Hier gibt es weitere Alternativen: Girona Unterkünfte

 

Hinweis: Affiliate Links

In diesem Beitrag haben wir dir mögliche Unterkünfte in und um Girona verlinkt. Das sind sogenannte “Affiliate Links”, wo wir als Website-Betreiber im Falle eines Kaufs oder einer Buchung durch dich eine kleine Provision erhalten. Für dich ändert sich am normalen Kaufpreis überhaupt nichts. Du unterstützt damit lediglich uns und unseren Reiseblog. Vielen Dank!

Hast du zusätzliche Infos oder weitere Fragen zu den vorgestellten Girona Sehenswürdigkeiten und Tipps? Nutze gern den Kommentarbereich, wir freuen uns auf dein Feedback!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da