Wunderschönes Breslau: 10 Tipps für deinen Wochenend-Trip nach Wroclaw

3. Januar 2020
Ausblick von der Magdalenenkirche auf Breslau mit Krasnalen im Vordergrund

Zuletzt aktualisiert am 17. Juni 2020

Breslau eignet sich perfekt für einen Wochenendtrip. Ähnlich wie auch Prag in Tschechien bietet dir Wroclaw, wie die Stadt auf Polnisch heißt, einige Sehenswürdigkeiten zum Entdecken. In diesem Beitrag findest du 10 Tipps, die du bei deinem Städtetrip nach Breslau nicht entgehen lassen solltest.

Du bist noch auf der Suche nach einer Unterkunft in Breslau? Dann schau unbedingt mal hier nach*, hier finden und buchen wir in der Regel unsere Unterkünfte.

So kommst du nach Breslau

Wroclaw in Polen befindet sich im Westen des Landes und ist gerade von Sachsen aus recht schnell zu erreichen. Nach Breslau fährst du entweder mit dem Auto, per Fernbus wie dem Flixbus oder per Flugzeug.

Ist die Anreise zu weit, empfehlen wir dir einen Flug. Von Frankfurt oder München gibt es täglich Flüge nach Breslau. Einen passenden Flug findest du schnell und einfach hier auf Skyscanner*.

Mit dem Auto nach Polen zu fahren, halten viele für zu gefährlich. Zu oft hört man davon, dass etwas geklaut wird. Wir sind mit dem Auto gefahren und können sagen: Alles unkompliziert, die Autobahn ist gut ausgebaut und vor Ort hatten wir in unserer Unterkunft einen privaten Tiefgaragenstellplatz. Vor Ort brauchst du sowieso kein Auto, sondern bist zu Fuß oder mit den Öffentlichen gut unterwegs.

Aus unserer Sicht ebenfalls empfehlenswert ist die Anreise per Flixbus. Von zahlreichen Städten wie Berlin oder Dresden fährt Flixbus nahezu täglich für günstiges Geld nach Wroclaw. Vorteil ist hier ganz klar, dass du dein Auto daheim lassen kannst und dich nicht um einen Parkplatz kümmern musst.

 

Passende Unterkunft in Wroclaw finden

Breslau bei Nacht

Wie in den meisten Städten auch findest du in Breslau gleichermaßen Unterkünfte für kleines Geld und auch Luxus-Appartements. Das Angebot ist sehr groß, am günstigsten kommst du natürlich, wenn du rechtzeitig etwas buchst. Gerade wenn du in einer Gruppe unterwegs bist, solltest du nicht erst spontan 2 Wochen vor deinem Städtetrip nach Breslau buchen.

Wir empfehlen dir eine Unterkunft in Altstadtnähe von Wroclaw – Wichtige Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß erreichbar und es gibt zahlreiche Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Passende Angebote finden wir immer hier auf Booking.com*.

Mit der passenden Unterkunft bist du idealerweise nur einen Steinwurf von Breslaus Sehenswürdigkeiten oder Szenebars entfernt und hast außerdem vielleicht noch einen tollen Blick auf die Stadt. Diese stellen wir dir hier Stück für Stück vor.

 

Großer Ring – Der historische Marktplatz

Großer Ring Alter Marktplatz in Breslau

Der Marktplatz, auch Großer Ring genannt, ist einer der größten Plätze Europas. Man sagt wer ihn nicht gesehen hat, der hat Breslau nicht gesehen. Der riesige Platz ist gesäumt von zahlreichen Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert mit hohen Giebeln und bunten Fassaden.

Während deines Besuchs in Breslau solltest du dir unbedingt Zeit für einen ausführlichen Spaziergang rund um den Großen Ring nehmen. Das lohnt sich sowohl im Sommer als auch im Winter, wenn hier der Weihnachtsmarkt von Breslau aufgebaut ist und zahlreiche Besucher umherwuseln.

 

Altes Rathaus in Breslau

Rathaus von Wroclaw in der Nahansicht

Direkt auf dem Marktplatz befindet sich das beeindruckende Alte Rathaus von Breslau. Es wurde bereits ab dem 13. Jahrhundert gebaut und bietet eine spektakuläre Fassade. Insbesondere die östliche Seite mit der beeindruckenden Rathausuhr solltest du dir hier nicht entgehen lassen. Dies war ursprünglich auch die repräsentative Seite vom Rathaus.

 

Breslauer Zwerge – Krasnale

Zwerge Krasnale in Breslau

Während du Breslau erkundest, wirst du an vielen Stellen kleine Zwerge aus Bronze entdecken. Das sind die kleinsten Wahrzeichen von Wroclaw: Krasnale, polnisch für Zwerge. Sie sind quer durch die Stadt verteilt und bieten zahlreiche lustige Motive. Das hat jedoch nicht zwangsweise einen lustigen Hintergedanken. In den 80er Jahren gab es eine Oppositionsbewegung, die mit spontanen Kunstaktionen Kritik am sozialistischen Regime in Polen äußern wollte. Im Zuge dessen wurde auch ein Bronze-Zwerg aufgestellt, der sog. Papa Krasnal. Mittlerweile haben Studenten diese Aktion fortgeführt: Über 300 Krasnale verteilen sich quer durch Breslau, es gibt sogar einen Wikipedia-Eintrag dazu.

 

Elisabeth-Kirche

Elisabethkirche in Wroclaw

Die Elisabethkirche ist innerhalb von Wroclaw die beeindruckendste Kirche. Der zugehörige Kirchturm ist ein beliebter Aussichtspunkt, von dem du einen tollen Ausblick auf Breslau hast. Über die Jahre hat sich die Elisabethkirche zu einer Art Mausoleum beliebter und wohlhabender Wroclawer Persönlichkeiten entwickelt. Wir haben auf einen Aufstieg in der Kirche verzichtet und haben uns für die Maria Magdalena-Kirche entschieden, auch Magdalenenkirche.

 

Magdalenenkirche in Breslau

Magdalenenkirche Breslau von innen

Die Magdalenenkirche oder auch Maria Magdalena-Kirche liegt östlich vom historischen Marktplatz und ist von dort innerhalb weniger Minuten zu erreichen.

Ausblick auf die Altstadt Breslaus am Tag

Wie auch von der Elisabethkirche aus kannst du von hier einen Blick von oben auf Wroclaw werfen. Für 8 Zloty, also etwa 2 Euro (Stand 2019) kannst du zu den Kirchtürmen aufsteigen. Der Verbindungsgang zwischen den Türmen wurde erst später errichtet, heute hast du von hier optimale Sicht auf die Altstadt Breslaus. Auf der Brüstung findest du übrigens auch einen der Krasnale, für uns ein tolles Fotomotiv. 🙂

 

Markthalle von Wroclaw

Markthalle in Breslau (Wroclaw)

Am Ufer der oder findest du die Markthalle, die man rein optisch auch locker für einen großen Bahnhof halten könnte. Außen dominieren hier rote Backsteinmauern, innen vor allem klassischer Stahlbeton. Gerade im Winter kannst du hier einen Stop einlegen und dir an einem der zahlreichen Stände etwas Leckeres auf die Hand gönnen.

 

Sandbrücke und Sandinsel

Rot gestrichene Sandbrücke in Breslau

In unmittelbarer Nähe zur Markthalle befindet sich die Sandbrücke, die älteste Brücke von Breslau. Die rote Brücke ist für Fußgänger und auch Autos geöffnet und gut sichtbar: Die meisten Besucher zwängen sich über die Brücke zur Sandinsel, polnisch Wyspa Piasek, und später weiter in Richtung Breslauer Dom. Weiterhin findest du dort die Kirche auf dem Sande, was das größte und einprägsamste Gebäude auf der Insel ist.

Sandkirche auf der Sandinsel in Wroclaw

 

Dominsel und Dom zu Breslau

Dominsel mit Dombrücke und Dom von Breslau im Hintergrund

Über die gusseiserne Dombrücke gelangst du von der Sandinsel zur Ostrów Tumski, der Dominsel. Auf die Brücke hatten wir uns vorab auch sehr gefreut, leider wird sie derzeit (Dezember 2019) gerade restauriert, weswegen du einen kleinen Umweg nehmen musst, um zum Dom zu gelangen.

Dom Breslau Haupteingang

Die Dominsel ist der älteste Part von Wroclaw und war bereits im 9. Jahrhundert besiedelt. Heute ist sie das geistliche Zentrum von Breslau: Heiligkreuzkirche, Kathedrale und der Sitz des Erzbischofs befindet sich hier.

 

Unser Fazit zu Breslau

Wroclaw Schriftzug Herz

Breslau ist für uns definitiv eine Reise wert. Man hat nicht so viele Sehenswürdigkeiten wie etwa in anderen europäischen Städten (z.B. Dresden, Barcelona, London oder Edinburgh), aber für ein Wochenende ist die Stadt genau richtig. Besonders wenn du im Osten von Deutschland wohnst, lohnt sich ein Städtetrip nach Wroclaw aufgrund der relativ kurzen Anreise. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen! 😉

Hast du Fragen zu Breslau oder andere Tipps, die du nicht vorenthalten möchtest? Poste es gern im Kommentarfeld!

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Avatar
    Reply Ewa und Mirko vom WroclawGuide.com 26. Januar 2020 at 15:40

    Hey Rob,

    Das ist ein echt toller Artikel zu Breslau! Leider scheint bei eurem Besuch das Wetter nicht allzu sonnig gewesen zu sein, darum solltet ihr unbedingt nochmals wieder bei uns vorbeischauen 🙂

    Wir schreiben in unserem Cityblog wroclawguide.com über Breslau aus lokaler Sicht und empfehlen dort Geheimtipps, die ihr in keinem Reiseführer findet, schaut doch mal bei uns vorbei 🙂

    Alles liebe von
    Ewa und Mirko

    • Rob
      Reply Rob 29. Januar 2020 at 16:09

      Hey Ewa und Mirko,

      vielen Dank für euren Kommentar! Das Wetter war tatsächlich nicht so gut, als wir in Breslau waren. Das werden wir definitiv korrigieren, wenn wir im Laufe dieses Jahres erneut nach Wroclaw kommen. Da werden eure Geheimtipps sicherlich sehr hilfreich sein. 🙂

      Liebe Grüße
      Nine & Rob

    Lass einen Kommentar da

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen