6 Ideen für den Norden und Osten von Phu Quoc

23. Januar 2020
Bai Sao Beach

Zuletzt aktualisiert am 17. April 2020

Du planst gerade deinen Urlaub auf Phu Quoc und willst dir neben dem Süden auch im Norden ein paar Highlights der Insel etwas genauer ansehen? Dann haben wir für dich hier einige interessante Sehenswürdigkeiten rausgesucht, die du dir im Laufe deines Urlaubs anschauen kannst. Wir starten im Osten der Insel am Bai Sao Beach über den nördlichen Inselteil mit dem Nationalpark bis hin zu Turtle Island.

Wichtiger Hinweis: Ob du die Sehenswürdigkeiten auf Phu Quoc an einem Tag schaffst, hängt natürlich davon ab, wieviel Zeit du dir für alles nimmst. Die meisten der hier vorgestellten Dinge schaffst du jedoch sicherlich in 6-8 Stunden.

 

Bai Sao Beach

Bai Sao Beach Phu Quoc

Der Bai Sao Beach im Osten der Insel war bis vor wenigen Jahren ein kleines Geheimnis, ein Strand den man mehr oder minder finden musste. Mittlerweile ist Bai Sao Hauptbestandteil der meisten Ausflüge und täglich stark frequentiert. Einerseits ist Bai Sao mit seinem weißen Sandstrand sehr schön, andererseits sieht man an diesem Beispiel die Veränderung durch den Massentourismus sehr deutlich.

Wenn du also ebenso den berühmten Strand besuchen möchtest, sei dir dessen bewusst, dass es dort nicht so aussehen wird, wie auf irgendwelchen Instagram-Bildern.

 

Coconut Prison

Coconut Prison Phu Quoc

Im alten Phu Quoc Prison, auch Coconut Prison genannt, kannst du dir einen Eindruck verschaffen, wie zu Zeiten des Vietnamkriegs hier Gefangene gefoltert wurden. Das ehemalige Internierungslager ist mit Plastikfiguren ausgestaltet, die die Szenarien so realistisch wie möglich darstellen sollen. Für einen kurzen Abstecher mit dem Roller ist das Coconut Prison absolut okay, zumal der Eintritt kostenfrei ist.

Wenn du in Hanoi schon das Hoa Lo Gefängnis (Hanoi Hilton) und in Saigon das Kriegsopfermuseum gesehen hast, dann musst du das jedoch nicht zwingend sehen.

 

Nationalpark

Nationalpark Phu Quoc

Der Nationalpark nimmt einen großen Teil der Inselfläche ein, den du auf Wunsch auch auf eigene Faust, also ohne einen Tourguide besichtigen kannst. Plane dir hier auf jeden Fall ausreichend Zeit ein, je nachdem wie ausführlich du in den Nationalpark von Phu Quoc vordringen möchtest.

 

Vinpearl Safari & Waterpark

Löwen im Zoo Vinepearl Safari

Der Vergnügungspark Vinpearl Land bietet mit der Vinpearl Safari und dem Waterpark zum Einen einen Zoo und zum Anderen einen Wasserpark mit vielen Rutschen. Stehst du auf solche Attraktionen oder bist auch mit begeisterungsfähigen Kindern unterwegs, dann bist du hier richtig. Obwohl die Preise für vietnamesische Verhältnisse durchaus happig sind, sind beide Attraktionen durchaus schön gemacht.

Öffnungszeiten Vinpearl Safari: täglich 9:00-16:00
Öffnungszeiten Vinpearl Land: täglich 9:00-20:00

Tickets für beides kannst du nur vor Ort kaufen. Achte hier unbedingt darauf, erst vor Ort zu kaufen und nicht auf ein überteuertes Angebot, etwa von deinem Hotel, einzugehen.

Vinpearl Land

Aktuelle Preise 2020 im Überblick

 KinderErwachseneSenioren (ab 60)
Vinpearl Safari490.000 VND (ca. 19€)650.000 VND (ca. 25€)390.000 VND (ca. 15€)
Vinpearl Land380.000 VND (ca. 15€)500.000 VND (ca. 19,50€)300.000 VND (ca. 11,50€)
Kombiticket aus Safari und Wasserpark680.000 VND (ca. 26,50€)900.000 VND (ca. 35€)540.000 VND (ca. 21€)

 

Cua Can und Pfefferplantagen

Pfeffer Plantage auf Phu Quoc

Cua Can und der Cua Can Beach ist ein Ziel im Norden auf Phu Quoc, den du auf zahlreichen der kostenlosen Karten finden wirst. Der Cua Can Beach ist ein langer Strandabschnitt, der zunehmend mit Resorts zugebaut wird. Außerdem findest du hier in der Region verschiedene Pfefferplantagen, die du teilweise auch besichtigen kannst. Ganz wichtig auch, wenn du mit dem Roller unterwegs bist: Hier gibt es eine Tankstelle. 😉

 

Turtle Island

Turtle Island ist eine vorgelagerte Insel im Westen in der Nähe von Cua Can bzw. dem Vinpearl Land. Auf der Insel kann man wohl mit sehr viel Glück Schildkröten sehen, was jedoch sehr unwahrscheinlich ist. Uns haben mehrere Leute davon abgeraten, daher können wir nichts Näheres berichten außer den uns mitgeteilten Erfahrungen. Turtle Island ist auf jeden Fall zu weit vom Festland entfernt bzw. die Strömung zu stark, sodass du nicht einfach von Phu Quoc auf die etwa einen Kilometer entfernte Insel schwimmen kannst.

Der Süden Phu Quocs mit den vorgelagerten An Thoi Islands bietet gemeinhin mehr zum Entdecken als der Norden. Entsprechend empfehlen wir dir, zunächst den Süden in Angriff zu nehmen und erst danach den nördlichen Teil zu erobern. Viele Schnorchelausflüge kannst du dir vorab hier günstig organisieren*.

Hast du weitere Fragen? Stelle sie gern in den Kommentaren, wir beantworten sie gern.

You Might Also Like

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen