Tam Coc, Hang Mua & Trang An: Ausflugsziele bei Ninh Binh in Vietnam

20. Dezember 2019
Blick von Hang Mua auf Tam Coc in besonderem Licht

Im Norden Vietnams gibt es neben der Hauptstadt Hanoi und der berühmten Halong Bucht viel mehr zu entdecken, gerade im Landesinneren. Knapp 100 Kilometer südlich befindet sich die Stadt Ninh Binh, ein idealer Ausgangspunkt für etliche Sehenswürdigkeiten in der Umgebung wie Tam Coc oder Hang Mua. Ein paar dieser Sehenswürdigkeiten stellen wir dir hier vor.

Die Region um Ninh Binh empfanden wir in puncto Tourismus zwar sehr gut besucht, gleichzeitig war es aber auch nicht so krass überlaufen wie etwa Halong. Hier sind sehr viele Backpacker unterwegs, die mit dem Moped die Region erkunden und das ursprüngliche Vietnam erkunden möchten. Wir empfehlen dir folgende Seite* für eine passende Unterkunft.

Dein Aufenthalt in Ninh Binh

Ninh Binh selbst ist eine kleine und nicht sonderlich schöne Stadt, das wichtigste sind die Sehenswürdigkeiten in der Region. Wir empfehlen dir definitiv keine Unterkunft in Ninh Binh selbst, da es zu weit von den Attraktionen entfernt ist. Stattdessen ist Trang An sehr gut gelegen und bietet sich dadurch definitiv an. Auf Booking kannst du dir deine Unterkunft selbst aussuchen*.

Straße in Trang An bei Ninh Binh

Insbesondere bei Trang an ist die Straße breit und recht leer, Verkehrsprobleme gibt es hier keine

Je nachdem was du dir alles anschauen möchtest, solltest du dir hier etwa 3 Tage Zeit einplanen. Für deine Ausflugsplanung können wir dir folgende Seite empfehlen*. Schau dir vor deinem Besuch in Ninh Bing am besten die verschiedenen Möglichkeiten an, was dir am meisten zusagt.

Wie in den meisten Regionen Vietnams herrscht hier eine hohe Luftfeuchtigkeit – irgendwann ist man einfach platt. Und sich in seiner Unterkunft mit einem kühlen Getränk hinsetzen und einfach die umliegende Natur zu bestaunen hat ja schließlich auch was, oder? 😉

Achte neben ausreichend Wasser unbedingt auch auf ausreichend Mückenschutz! Wenn du hier nicht vorsorgst, bist du gerade abends innerhalb von Minuten zerstochen. Wir empfehlen dir das Spray No-Bite, was du unter anderem hier auf Amazon* günstig bekommst. Das hat uns bereits während unserer Thailand-Reise gut geholfen.

Die wichtigsten Infos im Überblick

Lage100km südlich von Hanoi
AnreiseBus, Sammeltaxi, Grab
Aufenthaltsdauer3-4 Tage
InternetWLAN in den Unterkünften, guter Empfang mit vietnam. SIM-Karte
Motorroller/Radüberall günstig ausleihbar
Wichtigste SehenswürdigkeitenTam Coc, Hang Mua, Trang An, Hoa Lu

 

Tam Coc – Halongbucht an Land

Bootstour Tam Coc mit Reisfeldern

Während der Bootstour hast du einen guten Blick auf Hang Mua mit dem Lying Dragon

Tam Coc heißt übersetzt die “Drei Höhlen”, was sich auf die drei langen Höhlen Hang Cả, Hang Hai, und Hang Ba bezieht, die man hier besuchen kann. Bei deinem Ausflug nach Tam Coc wirst du etwa 2 Stunden mit einem kleinen Boot durch die Wasserlandschaft gefahren. Wenn du die Halongbucht bereits besucht hast oder etwa auch schon an der Westküste Thailands warst, werden dir die vielen Felsen durchaus bekannt vorkommen.

Ruderboote mit Fahrer während einer Pause bei Tam Coc

In Tam Coc erheben sich die Felsen jedoch nicht aus dem Wasser, sondern aus einem Meer grüner Reisfelder. Je nach Jahreszeit sieht das wie eine Art hellgrüner Teppich aus, durch den du fährst – umgeben von riesigen Felsen.

Eintritt: 120.000 VND (ca. 5 Euro)
Bootstour: 150.000 VND (ca. 6 Euro)

Zusätzlich ist es üblich, dem Bootsfahrer hier ein kleines Trinkgeld zu geben. Achte jedoch darauf, nicht zu viel zu geben. Wir waren sehr großzügig und wurden sofort nach noch mehr gefragt. Tam Coc ist das Touristenziel schlechthin in der Region, die Menschen sind sehr arm und versuchen natürlich so viel Geld wie möglich zu verdienen.

 

Bich Dong – Pagoden im Fels

Lotusblumenfeld bei der Bich Dong Pagode in der Nähe von Tam Coc

In unmittelbarer Nähe zu Tam Coc befindet sich auch Bich Dong, eine Reihe von Pagoden, die teilweise mitten im Felsen errichtet wurden. Wir haben einen kleinen Fahrradausflug zu den Bich Dong Pagoden unternommen und können auf jeden Fall sagen: Es lohnt sich!

Bich Dong kostet keinen Eintritt und bietet schöne Pagoden und teilweise einen schönen Ausblick auf die Umgebung. Für einen kurzen Abstecher auf jeden Fall zu empfehlen.

 

Hang Mua & Mua Caves

Aufstieg Treppen zu Hang Mua

Der Aufstieg bei Hang Mua ist definitiv schweißtreibend

Neben Tam Coc sind vor allem Hang Mua und die zugehörigen Mua Caves sehr bekannt und sollten unbedingt auf deiner Liste stehen! Auf dem Gipfel von Hang Mua befindet sich ein sich schlängelder Drache, den du schon aus großer Entfernung und auch vom Boot deiner Tam Coc Rundfahrt sehen kannst.

Öffnungszeiten: 6:00-19:00 täglich
Eintritt: 100.000 VND (ca. 4 Euro)

Parkplatz Mafia: Egal ob du mit dem Roller oder per Rad kommst – Fahre in jedem Fall bis zum Ende der Zufahrtsstraße durch und stelle dein Gefährt dort ab. Je näher du dem Eingang kommst, desto aggressiver werden die angeblich “offiziellen Parkplatzwächter”, die dich abzocken wollen. Das Abstellen auf dem richtigen Parkplatz am Eingang ist spottbillig, für ein Rad zahlst du hier hier 5.000 VND.

Die Anlange bis hin zum Aufstieg von Hang Mua ist schön und sehr gepflegt, hier kannst du ebenfalls verweilen, einen Snack zu dir nehmen oder Souvenirs kaufen. Linkerhand und halb eingebettet in die Unterkunft “Ecolodge” befinden sich die Mua Caves, die du dir ebenfalls anschauen kannst. Für uns war es hier nicht sonderlich spektakulär, nach etwa 15 Minuten bist du dort durch. Wesentlich spannender, aber auch anstrengender ist Hang Mua. Der Aufstieg bis ganz nach oben umfasst etwa 500 Treppenstufen. Luftfeuchtigkeitsbedingt fühlt es sich jedoch eher wie 1.000 Stufen an. Je nachdem wie deine Kondition ist, wirst du hier höchstwahrscheinlich schwitzen. Und zwar richtig! 🙂

Das solltest du unbedingt beachten: Festes Schuhwerk, Handtuch, ausreichend Getränke. Wasser (10k) und Cola (20k) kannst du auch vor Ort sehr günstig kaufen.

Besuchen kannst du hier 2 Aussichtspunkte: Einen niedriger gelegenen Aussichtspunkt mit hervorragendem Blick auf das Umland und den höhergelegenen Lying Dragon Mountain mit der Drachenskulptur. Nun genug erzählt, hier ein paar Impressionen von Hang Mua und der tollen Aussicht!

Blick auf Tam Coc Fluss mit Booten

Blick von Hang Mua auf die umliegenden Reisfelder und die Rückseite von Tam Coc

Blick von Hang Mua auf das Wasser und die Reisfelder von Tam Coc

 

Trang An – UNESCO Weltkulturerbe und Filmschauplatz

Trang An mit Pagode im Wasser

Der Landschaftskomplex Trang An, wo auch unsere Unterkunft lag, ist seit 2014 UNESCO Weltkulturerbe – und das völlig zurecht. Ähnlich wie auch in Tam Coc kannst du in Trang An kleine Wasserexpeditionen unternehmen und aus bis zu 3 möglichen Routen wählen, die du per Ruderboot erkundest. Selbst rudern musst du nicht, sondern wirst in einem Boot für bis zu 4 Personen gefahren. Der Fahrer freut sich aber über ein kleines Trinkgeld und auch, wenn alle im Boot mal für ein Stück mit anpacken. Wir waren eine lustige Truppe und hatten viel Spaß! 🙂

Wir hatten den Eindruck, dass Trang An weniger touristisch ist als Tam Coc, entsprechend hat es uns deutlich besser gefallen. Wir empfehlen dir einen Besuch am späteren Nachmittag, dann sind die größten Reisegruppen in jedem Fall schon durch.

Trang An zum Sonnenuntergang

Wenn du Fan von King Kong-Filmen bist, hast du Trang An vielleicht schon einmal gesehen. In Kong – Skull Island ist es der Hauptschauplatz. Während deiner Bootstour kommst du ebenfalls häufig an einigen Requisiten vorbei.

Öffnungszeiten: 7:00-16:00 täglich
Eintritt: 200.000 VND (ca. 7,80 Euro) inkl. Bootstour

In der Umgebung von Trang An kannst du ebenfalls ganz entspannt in einigen Cafes und Restaurants entspannen, einen typisch vietnamesischen Kaffee genießen und den Ausblick genießen. Viel Spaß! 🙂

Impression Trang An Karstfelsen

 

Hoa Lu – Ehemalige Hauptstadt Vietnams

Altes Tor bei Hoa Lu

Wenn du genug Wasser und Treppenstufen gesehen hast, können wir dir noch einen Abstecher nach Hoa Lu empfehlen. Nicht zu verwechseln mit Hoa Lo, dem auch Hanoi Hilton genannten Gefängnis in Hanoi, ist Hoa Lu sogar eine ehemalige Hauptstadt Vietnams. Im 10. Jahrhundert ließ sich Kaiser Tien Hoang De hier nieder und errichtete seine Kaiserstadt, wo du heute noch Ruinen und Tempel besichtigen kannst.

Öffnungszeiten: 20.000 VND (ca. 1 Euro)
Eintritt: früh bis abends

Tempeleingang in Hoa Lu

 

Hast du noch Fragen? Dann poste sie einfach in die Kommentare. Wir beantworten Sie gerne!

Weitere Tipps und Reiseberichte zu Vietnam

You Might Also Like

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen