Ostuni in Apulien – Die weiße Stadt inmitten der Olivenhaine

17. Dezember 2021
Ostuni Sehenswürdigkeiten Panorama

Zuletzt aktualisiert am 9. Juni 2022

Ostuni im Salento von Italien gilt aufgrund der kalkweißen Häuserfassaden als città bianca in Apulien, also als Weiße Stadt. Zudem liegt sie eingebettet in unzähligen Olivenhainen, was uns schon bei der Anfahrt ins Staunen versetzte. Nicht etwa die Toskana, sondern Apulien stellt knapp die Hälfte der italienischen Olivenproduktion. Mehr zum vielleicht besten Olivenöl der Welt und zu den Ostuni Sehenswürdigkeiten, die du nicht verpassen solltest erfährst du in diesem Beitrag.

Das beste Olivenöl der Welt? – Besuch auf einer Olivenplantage

Vor Ort haben wir es uns nicht nehmen lassen, eine der Olivenplantagen zu besuchen. Hier haben wir im Rahmen einer Führung besonders viel über die Qualitätsunterschiede und Eigenheiten des Olivenöls gelernt. Beispielsweise muss der Boden sehr gut durchgepflügt und eisenhaltig sein, Gras sollte bestenfalls im Boden eingearbeitet werden. Im Grunde wird alles für ein herausragendes Olivenöl getan. Qualität kommt hier klar vor Quantität, herabgefallene Oliven werden nicht verarbeitet. Nach einem Rundgang über die Plantage vorbei an über tausendjährigen Bäumen konnten wir noch Olivenöl verkosten. Natürlich haben wir uns auch das ein oder andere Fläschen für daheim gesichert. Du möchtest mehr über die von uns besuchte Olivenplantage erfahren? Hinterlasse uns gern am Ende des Beitrags einen Kommentar.

Der Besuch auf der Olivenplantage war für uns bereits eines der Highlights schlechthin auf unserer Reise durch Apulien. Nichtsdestotrotz möchten wir dir natürlich noch unsere eigentlichen Ostuni Sehenswürdigkeiten vorstellen, die du im Rahmen eines halben Tages sehr gut erkunden kannst.

Olivenbäume Olivenhain Ostuni

 

Planst du eine Reise zum Stiefelabsatz von Italien? Sehr schön, wir haben dir unsere Apulien Sehenswürdigkeiten im Salento zusammengetragen, die du bei deinem Urlaub nicht verpassen solltest!

Ostuni Sehenswürdigkeiten im Überblick

Ausblick auf die weiße Stadt

Eine erste Ostuni Sehenswürdigkeit ist der eigentliche Blick auf die weiße Stadt. Von zahlreichen Punkten aus kannst du auf das erhöhte Ostuni blicken, wobei uns die Stadt ein Stück weit an Gondor aus “Der Herr der Ringe” erinnert hat. Sie wirkt im Sonnenlicht wie eine Festung und lädt dich ein, sie näher zu erkunden. Einer der Aussichtspunkte befindet sich auf der Via Siccoda, wo du fast aus nächster Nähe auf die Altstadt blicken kannst.

Adresse: Via Siccoda 16, 72017 Ostuni

Panorama Ostuni

Willst du mehrere Tage in der weißen Stadt Apuliens bleiben? Kein Problem – Wir empfehlen dir unbedingt diese Seite hier, da findest du Unterkünfte in Ostuni in allen Preisklassen.

Spaziergang durch Ostuni

Für einen Rundgang durch die Altstadt Ostunis solltest du dir auf jeden Fall Zeit nehmen. Hier gibt es zunächst keinen konkreten Plan, du kannst also einfach drauflos laufen. Während du am frühen Morgen wahrscheinlich noch halbwegs alleine bist, strömen zum Nachmittag zahlreiche Besucher durch die weiße Stadt. Die Altstadt selbst besticht durch zahlreiche kleine und verwinkelte Gassen, die es für dich zu erkunden gibt. Zwischenrein finden sich immer wieder verschiedene Cafés und Restaurants, die zum Besuch einladen. Hast du freie Sicht, kannst du an auch auf das nahegelegene Meer blicken. Neben der Altstadt an sich wollen wir dir natürlich auch noch ein paar richtige Ostuni Sehenswürdigkeiten vorstellen.

Altstadt Ostuni Impression

 

Kathedrale Santa Maria Assunta in Cielo

Hoch über Ostuni thront die Kathedrale Santa Maria Assunta, wobei dir hier mit Sicherheit das große Rosettenfenster auffallen wird. So wie wir gelesen haben zählt es zu den größten in Europa. Die Kathedrale selbst wurde im romanisch-gotischen Stil im 15. Jahrhundert durch Mönche erbaut. Vor allem der Altar in der Kathedrale ist aus unserer Sicht recht schlicht gehalten, wohingegen das Deckengemälde besonders prunkvoll gestaltet ist. Wenn du während deines Italienurlaubs schon viele Kirchen von innen gesehen hast, wirst du dir den Besuch vielleicht schenken. Insgesamt war es dennoch interessant, eine so gepflegte Kirche inmitten der wuseligen Altstadt Ostunis zu sehen.

Adresse: Piazza Beato Giovanni Paolo II, 72017 Ostuni

Kathedrale Santa Maria Assunta Ostuni

Arco Scoppa

In unmittelbarer Nähe der Kathedrale befindet sich der Arco Scoppa, eine Art Brückenbogen. Er verbindet den Bischofspalast mit dem Palazzo del Seminario und ist der Legende nach von der berühmten Seufzerbrücke in Venedig inspiriert. Früher bestand der Arco Scoppa lediglich aus Holz, damit er nicht verfällt wurde er Mitte des 18. Jahrhunderts mit Steinen verstärkt.

Adresse: Largo Arcid Teodoro Trinchera 26, 72017 Ostuni

Arco Scoppa Ostuni

Piazza della Libertà in Ostuni

Die Piazza della Libertà ist das Stadtzentrum von Ostuni, wobei der Platz gleichzeitig den Übergang von Altstadt zu Neustadt Markiert. Hier befinden sich das Rathaus, die Kirche San Francesco sowie die markante Oronzo-Säule. Ebenso wirst du hier auf zahlreiche Restaurants treffen – von einfach und preiswert bis hin zur gehobenen Küche ist hier alles dabei.

Das Rathaus von Ostuni war früher einmal ein altes Franziskanerkloster, wobei es Mitte des 19. Jahrhunderts im neoklassischen Stil umgestaltet wurde. Direkt an das Rathaus angegliedert ist die Kirche San Francesco, welche sehr schlicht gehalten ist. Die Säule in der Mitte der Piazza della Libertà ist dem heiligen Oronzo gewidmet, dem Schutzheiligen von Ostuni.

Piazza della Libertà Ostuni

 

Kirche Santa Vito Martire

Ein weiteres Highlight von Ostuni ist die Santa Vito Martire. Dabei handelt es sich um eine Kirche, die wir allerdings nicht von innen gesehen haben. Schaust du dir Ostuni von einem der Aussichtspunkte an, wird dir neben der Kathedrale mit der eindrucksvollen Rosette auch die Santa Vito Martire auffallen. Besonders prägnant ist hierbei ihre bunte Kuppel, deren Farben vor allem im Sonnenlicht gut zur Geltung kommen. Die Kirche wurde im 18. Jahrhundert aus den Trümmern eines Erdbebens erbaut und ist heute nur in Kombination mit dem Museo Civico zu besuchen.

Adresse: Via Cattedrale 42, 72017 Ostuni

Kuppel Santa Vito Martire

Touristenabzocke: Fahrt mit einer dreirädrigen Ape

Wenn du durch die Altstadt Ostunis schlenderst, bahnen sich aller paar Minuten motorisierte Kleintransporter, sogenannte Apes, ihren Weg durch die Besucherströme. Das sind knatternde kleine Dreiräder, die offenkundig kaum den Berg hinaufkommen. Diese Piaggio sehen eigentlich ganz interessant aus und wirken typisch italienisch. Aus unserer Sicht ist das jedoch absolute Touristenabzocke. Wir sind nicht mit einer Ape gefahren, aber Preise jenseits der 15 Euro pro Person für ein paar Minuten Fahrt mit so einem Kleintransporter sind für uns in einem gemütlichen Café besser investiert.

Übernachten in Ostuni

Wir haben Ostuni nur auf der Durchreise besucht, nachdem wir zuvor im Hotel Dimora Intini in Noci übernachtet haben. Dennoch ist es mit Sicherheit schön, wenn du aufwachst und aus dem Fenster direkt die Altstadt Ostuni erblickst. Schau dazu am besten mal auf dieser Seite nach, da findest du passende Unterkünfte für eine Übernachtung in der weißen Stadt Apuliens. 🙂

Ostuni Blick von unten

Lage und Anfahrt nach Ostuni

Ostuni in Apulien befindet sich im Salento – also dem Stiefelabsatz Italiens – zwischen der Hafenstadt Bari und Brindisi, wobei die Stadt im Gegensatz zu Polignano a Mare nicht unmittelbar an der Adria liegt. Wir waren zunächt im Trulli-Dorf Alberobello und sind von dort nach Ostuni gefahren und haben während unserer Anfahrt wahre Olivenwälder gesehen. Kommst du direkt von Bari oder Polignano, dann kannst du direkt an der Küste bis Ostuni durchfahren.

Hinweis: Affiliate Links

In diesem Beitrag haben wir dir mögliche Unterkünfte und weitere geeignete Links für deinen Trip durch Apulien verlinkt. Das sind sogenannte “Affiliate Links”, wo wir als Website-Betreiber im Falle eines Kaufs oder einer Buchung durch dich eine kleine Provision erhalten. Für dich ändert sich am normalen Kaufpreis überhaupt nichts. Du unterstützt damit lediglich uns und unseren Reiseblog. Vielen Dank!

Hast du weitere Fragen zu Ostuni in Apulien oder zusätzliche Anmerkungen, die wir vielleicht ergänzen sollten? Schreib uns gerne im Kommentarbereich unter diesem Beitrag, wir sind gespannt auf dein Feedback!

Vielleicht auch interessant

4 Kommentare

  • Reply Ina 7. Juni 2022 at 21:13

    Ciao Nine und Robert, das klingt total cool mit dem Besuch auf einer Olivenplantage! Verratet ihr wo genau die Plantage ist und was so eine Führung + Verkostung kostet? Das wäre toll 🙂 Wir reisen in einer Woche auch nach Apulien und sind schon voller Vorfreude.
    Vielen Dank und liebe Grüße.

    • Rob Profilbild
      Reply Rob 9. Juni 2022 at 06:18

      Hallo Ina,

      das klingt ja super!
      Wir waren bei der Rosati Olivenölplantage. Sie wird geführt von Antonella (die auch sehr gut deutsch spricht). Gebt bei Google Maps am besten “Tenuta Foggiali (Antonella Rosati)” ein, dann findet ihr es problemlos. Der Zugang befindet sich direkt an einer Überlandstraße im Nordwesten von Ostuni. Die Führung und kleine Verkostung haben tatsächlich nichts gekostet, lediglich natürlich wenn ihr euch Öl mitnehmen möchtet, müsst ihr etwas bezahlen. Alles sehr ursprünglich und überhaupt nicht auf Kommerz ausgelegt! Bei unserem Besuch herrschte noch Corona und vor dem Eingang der Plantage war ein Schild “keine Besucher wg. Corona”. Darunter jedoch ihre Tel. Nr, die wir kurzerhand angerufen haben und sie uns spontan und ohne Anmeldung die Tür geöffnet hat.

      Auf jeden Fall viel Spaß euch und liebe Grüße an Antonella! 🙂

      • Reply Ina 22. Juli 2022 at 16:03

        Vielen, vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort! Wir waren da und begeistert <3 Ein echter Geheimtipp. Das Olivenöl schmeckt total lecker und dank Antonella wissen wir jetzt auch ganz genau wo es herkommt 🙂
        Ich wünsche euch weiterhin viele tolle Reisen und unvergessliche Erlebnisse!

        • Rob Profilbild
          Reply Rob 24. Juli 2022 at 13:54

          Hallo Ina,
          wie schön, dass es mit eurem Besuch auf der Olivenölplantage bei Ostuni geklappt hat!

          Vielen Dank und euch ebenso weiterhin spannende Reisen mit tollen Erlebnissen! 😉

    Lass einen Kommentar da

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen