Der Salento in Apulien: Sehenswürdigkeiten & Tipps für den Stiefelabsatz von Italien

10. Februar 2022
Apulien Sehenswürdigkeiten Salento

Zuletzt aktualisiert am 29. September 2022

Apulien ist vor allem bekannt für seine malerischen Strände und die spektakuläre Küstenlandschaft. Im äußersten Südosten von Italien, dem Salento, kannst du außerdem beeindruckende Architektur bewundern. Von den niedlichen Trulli Häuschen im Landesinneren des Stiefelabsatzes über den markanten Tuffstein-Barock von Lecce bis hin zur Atmosphäre von Städten wie Gallipoli oder Otranto. Zu sehen und zu entdecken gibt es mehr als genug. Wir geben dir Tipps für deinen Apulien Urlaub und zeigen dir, welche Sehenswürdigkeiten du speziell im Salento nicht verpassen solltest!

Ein kurzer Überblick: Wo liegt Apulien?

Sieht man manch malerische Strände und kristallklares Wasser, könnte man meinen, Apulien liegt irgendwo in der Karibik. Doch weit gefehlt, Apulien und die Halbinsel Salento befindet sich mitten in Europa, im Süden von Italien und bildet den Stiefelabsatz. Mit dem Auto ist es von Deutschland aus sehr weit, wenn auch nicht unmöglich. Alternativ fliegst du mit dem Flugzeug, mehr dazu erfährst du im Abschnitt zu den Tipps für deine Apulien Reise.

 

Suche dir unbedingt vorab eine oder mehrere Unterkünfte im Salento – gerade wenn du mehrere Orte erkunden möchtest. Schau dabei am besten mal auf dieser Seite vorbei: Dort findest du die besten Angebote und es ist für jede Preisklasse etwas dabei!

Unsere liebsten Salento Sehenswürdigkeiten in Apulien

Bari – Hafenstadt an der Adria und Hauptstadt von Apulien

Mit über 300.000 Einwohnern ist Bari die Hauptstadt von Apulien. Schon zu Zeiten des alten Roms war Bari, damals Barium, eine Handelsstadt und wichtiger Hafen zum Meer. Heute ist die Hauptstadt von Apulien für viele Besucher ein kurzer Zwischenstopp mit der Fähre auf ihrem Weg nach Griechenland, Kroatien oder Albanien. Um die alte Universitätsstadt mit seinen Schätzen zu besichtigen, reicht das natürlich kaum aus. In Bari trifft Gastfreundlichkeit und Gelassenheit auf ein einziges Verkehrschaos. Typisch italienisch, könnte man meinen. In der Stadt, die so gar nicht touristisch ist, solltest du einen Rundgang durch die Altstadt Bari Vecchia auf keinen Fall verpassen! Einzigartig ist die Nudelstaße Strada delle Orecchiette, wo alte Omis täglich frische Pasta herstellen. Steinerne Highlights sind die Kathedrale San Sabino, die Basilika San Nicola sowie die Festung Castello Svevo.

Mehr Tipps und Infos findest du hier: Bari Sehenswürdigkeiten

Palazzo Fizzarotti Bari

 

Polignano a Mare

Die Küstenstadt Polignano a Mare ist eine der wichtigsten Apulien Sehenswürdigkeiten. Da die Felsen direkt am Meer ein wahres Postkartenmotiv ergeben, hat Polignano ein echtes Tourismusproblem. Portale wie Instagram und Co tun hier ihr übriges. Absolutes Highlight ist der Stadtstrand Lama Monachile, eine Art Strandzunge, die sich zwischen den Felsen ihren Weg ins offene Meer bahnt. Hier tummeln sich in der wärmeren Jahreszeit täglich unzählige Besucher, um einmal am Lama Monachile in Polignano a Mare zu baden. Einmal jährlich wird in Polignano auch ein Red Bull Cliff Dive veranstaltet, wo sich wagemutige Sportler von den Klippen ins Meer stürzen. Sicherlich geht es dir wie uns: Der schöne Ausblick von verschiedenen Aussichtspunkten reicht vollkommen aus, man muss sich nicht hinunterstürzen. 😉

Unseren Reisebericht liest du hier: Polignano a Mare Sehenswürdigkeiten & Tipps

Aussicht Scogliera del Lungomare Modugno

Planst du eine Apulien Reise und bist noch auf der Suche nach einer geeigneten Unterkunft? Schau am besten mal hier auf diese Seite, dort wirst du garantiert fündig! Wir buchen unsere Unterkünfte stets hier.

Bastione di Santo Stefano Blick Lama Monachile

Grotte di Castellana

Die Höhlen von Castellana befinden sich etwas südlich von Bari im Landesinneren des Salento und zählen zu den wichtigsten Apulien Sehenswürdigkeiten. Für einen Besuch solltest du dir zum Einen ordentlich Zeit nehmen, da die Rundgänge bis zu 3 Kilometer lang sind. Zum Anderen solltest du nicht unter Platzangst leiden, allein der Startpunkt der Führung liegt etwa 60 Meter unter der Erde. Dafür siehst du wunderschöne Gesteinsformen, unendlich viele Stalaktiten und Stalagmiten.

Eintritt: 19,50 Euro

Alberobello

Fährst du mit dem Auto quer durch die Weiten Apuliens, tauchst du teilweise ein in die riesige Landschaften mit Olivenbäumen, soweit das Auge reicht. Immer wieder begegnen dir direkt am Straßenrand kleine runde Häuschen. Das sind nicht etwa Iglos, sondern sogenannte Trulli, die Mehrzahl für Trullo. Diese Häuser sind typisch für Apulien und werden traditionell ohne Mörtel errichtet. Die Hauptstadt der Trulli ist dabei nicht viel größer als ein Dorf: Alberobello. Der Trulli Ort befindet sich im Zentrum des Salento und ist seit 1996 sogar UNESCO Weltkulturerbe. Auch wir haben Alberobello einen Besuch abgestattet und haben uns voller Vorfreude auf den Weg gemacht. Parke dein Auto am besten etwas außerhalb, das ist deutlich günstiger als in unmittelbarer Nähe des Trulli Dorfes. Ein Rundgang an sich ist kostenfrei.

Trulli Alberobello Panorama

Um es kurz zu machen: Uns hat es überhaupt nicht gefallen. Bei einer UNESCO Welterbestätte könnte man meinen, dass sich Besucher hier in Ruhe umsehen können und sich dabei respektvoll verhalten. Nicht so Alberobello: Touristenmassen strömen tagtäglich in das Trulli Dorf und schleusen sich dann in Massen durch die engen Gassen. Zwischendurch gibt es unzählige Souvenirstände, wo wunderbare Dinge wie Rasseln oder Laserpointer verkauft werden. Währenddessen versuchen natürlich viele Besucher, noch perfekte Fotos zu knipsen und betreten hier auch Grundstücke. Du darfst nicht vergessen: Alberobello ist kein Museum, sondern ein Wohnort. Warum wir Alberobello also hier als Salento bzw. Apulien Sehenswürdigkeit vorstellen? Die Trullis sind typisch für diese Region in Italien und Alberobello wirst du in allen Apulien Reiseführern finden.

Trulli Alberobello

 

Ostuni

Ostuni gilt in Apulien als “città bianca”, als weiße Stadt. Sobald du in der Nähe bist und die Stadt von weitem siehst, weiß du warum. Inmitten von wahren Wäldern aus Olivenbäumen erhebt sich majestätisch Ostuni. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Ort sind die Kathedrale Santa Maria Assunta in Cielo, der Arco Scoppa sowie die Kirche Santa Vito Martire mit ihrer bunten Kuppel. Eigentliches Highlight vor Ort war für uns allerdings das Olivenöl. Nicht etwa aus der Toskana, sondern aus Apulien – der Kornkammer Italiens – stammen die meisten Sorten Olivenöl. Wir haben eine Führung über eine Plantage bekommen und waren echt begeistert. Eine absolute Empfehlung von uns für dich, wenn du vor Ort in Ostuni bist.

Mehr Tipps für deinen Besuch findest du hier: Ostuni Sehenswürdigkeiten und Olivenöl Plantage

Panorama Ostuni

 

Lecce

Lecce ist neben Bari die wichtigste Stadt des Salento und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Süden des Stiefelabsatzes. Bekannt ist Lecce vor allem durch seinen eigenen Barockstil, den “barocco leccese”. Zahlreiche Gebäude in Lecce wurde mit dem regionalen, gelblichen Tuffstein erbaut. Wie auch Bari hat Lecce eine römische Vergangenheit, von der du dich am Anfiteatro Romano – den Ruinen eines Römischen Theaters – überzeugen kannst. Weitere Highlights, die du nicht verpassen solltest sind Basilica di Santa Croce, den daneben befindlichen Palazzo dei Celestini sowie natürlich den Piazza del Duomo mit der zugehörigen Kathedrale Santa Maria Assunta. Lecce ist perfekt für einen Städtetrip für einen oder gar zwei Tage, wenn du im Salento unterwegs bist während deines Apulien Urlaubes.

Unsere Tipps für deinen Besuch: Lecce Sehenswürdigkeiten

Palazzo dei Celestini

 

Grotta della Poesia, Torre Sant’Andrea & Baia dei Turchi

Apulien heißt natürlich auch malerische Strände und besondere Badespots. Zunächst empfehlen wir dir die Grotte della Poesia, eine eingestürzte ehemalige Höhle aus der Bronzezeit. Sie befindet sich inmitten einer archäologischen Ausgrabungsstätte namens Roca Vecchia. Bei der Grotta della Poesia kannst du entspannt baden und vom Felsen ins Wasser springen.

Grotta della Poesia Salento

Magst du es eher seicht und feinen Sandstrand? Dann bist du am Torre dell’Orso genau richtig. Am weitläufigen Strand kannst du mit der ganzen Familie nach Belieben baden und genießt parallel noch die Aussicht auf die “Zwei Schwestern”, auch Le Due Sorelle genannt. Dabei handelt es sich um zwei Felsstapel mitten im Meer, die einander zugeneigt sind. Spektakulärer ist der Torre Sant’Andrea, wo du einerseits baden und andererseits die fantastisch spektakuläre Aussicht genießen kannst. Die einzelnen Felsen sind ein echtes Naturwunder und haben uns schwer beeindruckt.

Le Due Sorelle Torre dell'Orso

Einen eher geschichtlichen Hintergrund hat der unheimlich breite Strand in der Baia dei Turchi, der Bucht der Türken. Im 15. Jahrhundert landeten hier die Türken für die Eroberung Apuliens. Ein schöner Ort mit schönem Sand, den du nicht verpassen solltest.

Hier erfährst du mehr: Salento Strände und Badespots

Baia dei Turchi Strand

Otranto

Otranto ist ein überaus beliebter Urlaubsort und eine geeignete “Homebase”, wenn du einen Apulien Urlaub im Salento planen solltest. Von hier sind zahlreiche Badespots wie die bereits beschriebenen Grotta della Poesia, Baia dei Turchi und Co sehr einfach zu erreichen. Zudem ist die kleine Hafenstadt Otranto ebenso sehenswert und bietet einige Sehenswürdigkeiten. Für uns kam in Otranto echtes Urlaubsfeeling auf: Zahlreiche Restaurants, Eisdielen ohne Ende, und kleine Händler am Wegesrand und eine kleine Briese bei angenehmen Temperaturen an der Hafenpromenade. Das Castello Aragonese sowie die Kathedrale Santa Maria Annunziata sind definitiv Highlights, die sich durchaus zum Anschauen lohnen. In der näheren Umgebung von Otranto findest du zahlreiche Apulien Hotels und Unterkünfte, wo du garantiert fündig wirst.

Mehr Tipps liest du an dieser Stelle: Otranto Sehenswürdigkeiten & Tipps

Otranto Salento Apulien Tipps

Grotta Zinzulusa

Die Grotta Zinzulusa ist eine große Höhle direkt am Meer, welche zwischen den Badespots Cala dell’Acquaviva und dem Spiaggia di Porto Miggiano liegt. Zufahrt und Parkplatz liegen deutlich oberhalb der Höhle, für die du 6,00 Euro Eintritt zahlen musst. Die Höhle selbst kannst du mit einem Guide begehen, der dich durch zahlreiche Stalaktiten und Stalagmiten hindurch zu einem riesigen Raum innerhalb der Grotte führt, dem sogenannten Dom. Wir fanden die Grotta Zinzulusa sehr spektakulär und der Besuch hat sich aus unserer Sicht auf jeden Fall gelohnt. Einziger Wermutstropfen: An der Kasse wurde uns gesagt, dass die Führungen in Englisch sind, letztlich waren sie jedoch in Italienisch. Hast du Fragen, kannst du diese jedoch in englischer Sprache auch an die Guides richten. Meist sind das Studenten, die recht gute Sprachkenntnisse haben.

Eintritt: 6,00 Euro

Grotta Zinzulusa Salento

Gallipoli

Gallipoli ist eine Hafenstadt am Ionischen Meer, also an der Westküste des Salento. Highlight ist hier ganz klar die Altstadt, welche auf einer eigenen Insel liegt und jahrhundertelang einer Festung glich. Bist du in Gallipoli, dann solltest du die Kathedrale Sant’Agata sowie das Castello nicht verpassen. Zusätzlich empfehlen wir dir auch einen Rundgang entlang der Hafenpromenade. Hier kannst du essen gehen oder einfach die Aussicht genießen. Gallipoli ist nicht wirklich groß, mehr als ein paar Stunden benötigst du eigentlich nicht. Das für dich zur Orientierung, solltest du einen Tagesausflug in die Stadt planen.

Hier erfährst du mehr: Gallipoli am Ionischen Meer

gallipoli apulien

 

Weitere Salento Strände & Badespots

Apulien und speziell der Salento ist ein beliebtes Reiseziel für tausende Italiener, die jährlich innerhalb ihres Landes hierher fahren, um an den zahlreichen Stränden und Badestellen das Meer genießen. Neben den oben bereits vorgestellten Baia dei Turchi oder etwa der Grotta della Poesia findest du im Süden des Salento noch viele weitere schöne Fleckchen. Oftmals sind das schmale und zunächst kaum einsehbare Buchten inmitten von riesigen Felsen. Hierzu zählen etwa der Spiaggia von Porto Miggiano, der Cala dell’Acquaviva oder auch Il Ciolo, wo du zunächst unzählige Treppen nach unten laufen musst, bis du am Wasser angekommen bist.

Hier findest du mehr Informationen: Salento Badespots

Porto Miggiano Salento Strände

Cala dell'Acquaviva Salento

Santa Maria di Leuca – Südlichster Punkt im Salento

Santa Maria di Leuca ist ein kleiner Ort am Südzipfel des Salento und vor allem durch seine Lage bekannt und gut besucht. Teil von Santa Maria di Leuca ist die Punta Ristola, der südlichste Punkt von Apulien. Der Felsen markiert gleichzeitig den Übergang vom Ionischen Meer hin zur Adria. Du kannst den Felsen mit festem Schuhwerk bis nach vorn laufen und ein paar Erinnerungsfotos knipsen. Meist ist es dort sehr windig und einige Ausflugsboote mit Touristen fahren um den Punta Ristola herum, da die Felsen teilweise ein spektakuläres Bild abgeben. Parken kannst du oberhalb des Aussichtspunktes Via Toma G. Eine schöne Aussicht auf das Meer und Santa Maria di Leuca hast du auch vom nahegelegenen Leuchtturm Faro Capo.

Punta Ristola Santa Maria di Leuca

Apulien Karte – Sehenswürdigkeiten im Salento & Highlights auf einen Blick

Damit du einen besseren Überblick über die einzelnen Apulien Sehenswürdigkeiten hast, haben wir dir die einzelnen Ziele auf einer Karte verzeichnet. So weißt du auf einen Blick besser, was sich wo befindet. Eingetragen sind speziell jene Highlights, die sich im Salento befinden. Zahlreiche interessante Strände und Badespots sowie die Stadt Vieste befinden sich im Norden Apuliens in Gargano. In der Karte unterscheiden wir zwischen sehenswerten Städten, interessanten Fotospots sowie Stränden bzw. Badestellen.

 

Wichtige Apulien Tipps für deine Reise

Mit dem Auto in den Salento

Von Deutschland aus mit dem Auto nach Apulien auf die Halbinsel Salento fahren ist sehr weit und du solltest mindestens einen Zwischenstopp einplanen. Allein von München aus sind es über 1.300 Kilometer – aus unserer Sicht zu viel. Es sei denn, du planst einen umfangreichen Roadtrip quer durch Italien mit Zwischenstopps in der Toskana oder auch in Rom.

Flughafen Apulien: Anreise mit dem Flugzeug

Am schnellsten erreichst du Apulien und speziell den Salento mit den Flugzeug. Internationale Flughäfen in der Region sind Bari und Brindisi. Letzterer ist noch weiter südlich im Salento gelegen und perfekt, wenn du im Grunde nur einen Badeurlaub machen möchtest. Nach Bari und auch Brindisi kommst du von Deutschland aus super günstig mit Ryanair. Brindisi ist ein Flughafen Apulien, den du von Frankfurt und auch von Memmingen anfliegen kannst. Deutlich mehr Auswahl und Abflughäfen in Deutschland hast du, wenn du nach Bari willst. Dieser Flughafen Apulien ist deutlich größer und wird etwa von Berlin, Frankfurt und Nürnberg aus angeflogen.

Schau am besten mal hier in diese Flugsuche rein, dort findest du alle verfügbaren Flüge zu den besten Preisen!

Flughafen Bari

Wie lange in Apulien bleiben?

Wie lange du in Apulien bleiben solltest bzw. wieviele Tage du für deine Rundreise durch den Salento einplanen solltest, hängt vordergründig davon ab, was du dort alles machen willst. Möchtest du nur etwas Badeurlaub machen und vielleicht mit dem Auto ein paar Strände abfahren, dann empfehlen wir dir ungefähr eine Woche für deinen Aufenthalt, also 7 Tage. Möchtest du in Apulien einige Sehenswürdigkeiten angucken und etwa auch Alberobello, Ostuni oder gar den Nationalpark Gargano entdecken, dann brauchst du aus unserer Sicht deutlich mehr Zeit, mindestens jedoch 12 Tage. Richtiges Urlaubsfeeling kommt ja schließlich erst auf, wenn du genügend Zeit zum Genießen hast.

Torre Sant Andrea Apulien

Eine passende Unterkunft finden

Wir hatten während unserer Apulien Reise verschiedene Unterkünfte, darunter das Chiesa Russa in Bari, das hervorragende Hotel Dimora Intini in Noci, in der Nähe von Alberobello und schließlich im Masseria Capece Holiday House in Uggiano La Chiesa bei Otranto.

Unzählige weitere Unterkünfte findest du hier auf dieser Seite, dort buchen wir auch immer während unserer Reisen.

Olivenhain Sonnenuntergang Apulien

Hinweis: Affiliate Links

In diesem Beitrag haben wir dir mögliche Unterkünfte und weitere nützliche Seiten für deinen Besuch im Salento verlinkt. Das sind sogenannte “Affiliate Links”, wo wir als Website-Betreiber im Falle eines Kaufs oder einer Buchung durch dich eine kleine Provision erhalten. Für dich ändert sich am normalen Kaufpreis überhaupt nichts. Du unterstützt damit lediglich uns und unseren Reiseblog. Vielen Dank!

Hast du weitere Fragen oder Tipps zu den Apulien Sehenswürdigkeiten im Salento, die wir vielleicht ergänzen sollten? Schreib uns gerne im Kommentarbereich unter diesem Beitrag, wir sind gespannt auf dein Feedback!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen