Bari – Sehenswürdigkeiten & Tipps für die vielfältige Hafenstadt in Apulien

22. Dezember 2021
Bari Sehenswürdigkeiten Tipps

Vom Tourismus weitestgehend verschont geblieben ist Bari, Hafenstadt an der Adria und gleichzeitig Hauptstadt von Apulien. Überteuerte Souvenirstände oder aufdringliche Verkäufer suchst oder findest du hier vergeblich. Stattdessen bietet dir Bari Gastfreundlichkeit, Gelassenheit und bisweilen ein einziges Verkehrschaos. Typisch italienisch also. Wir stellen dir die Küstenstadt an der Adria hier näher vor und zeigen dir unsere Bari Sehenswürdigkeiten.

Mehr als nur ein Zwischenstopp mit der Fähre

Für viele ist Bari ein kurzer Zwischenstopp mit der Fähre nach Griechenland, Kroatien oder Albanien. Hier hat man oftmals ein paar Stunden Zeit, um die Stadt zu erkunden und vielleicht ein paar Andenken zu kaufen. Das reicht natürlich nicht, um die alte Universitätsstadt mit den verwinkelten Gassen wirklich kennenzulernen. Die Innenstadt lässt sich aufgrund der kurzen Entfernungen sehr gut zu Fuß erkunden und das nächste kleine Café ist eigentlich nie weit weg. Dabei wirst du immer wieder auf hervorragend restaurierte Gebäude stoßen, denn in Bari hat sich in den letzten Jahren einiges getan.

Häuserfassade Altstadt Bari

Hauptattraktion ist die historische Altstadt Bari Vecchia, welche du unbedingt erkunden solltest. Neben kleinen, verwinkelten Gassen und versteckten Plätzen beeindruckte uns hier vor allem die Nudelstraße “Strada delle Orecchiette”, für die Bari überregional bekannt ist. Zwar längst kein Geheimtipp mehr, aber bei weitem keine plumpe Touristenabzocke.

Ape Transport Wagen

 

Bari Sehenswürdigkeiten im Überblick

Falls du nur auf der Durchreise bist und wenig Zeit für die Erkundung von Apuliens Hauptstadt hast, haben wir dir hier die wichtigsten Bari Sehenswürdigkeiten der Einfachheit halber aufgelistet. Diese solltest du aus unserer Sicht nicht verpassen:

  1. Rundgang durch die Altstadt Bari Vecchia
  2. Nudelstraße Strada delle Orecchiette
  3. Kathedrale San Sabino
  4. Basilika San Nicola
  5. Castello Svevo

Rundgang durch die Altstadt Bari Vecchia

Das Altstadtviertel Bari Vecchia wurde in den letzten Jahren restauriert, ohne den eigentlichen Charme zu verlieren. Du kannst entweder die Bari Sehenswürdigkeiten Stück für Stück abhaken oder einfach planlos umherschlendern. Bei der Altstadt empfehlen wir dir beides. Du kannst dich problemlos mit der Navigationshilfe von Google Maps & Co an Sehenswürdigkeiten orientieren und kommst du genügend rum, um das Flair der Altstadt aufzusaugen.

 

Hier schlenderst du durch enge, verwinkelte Gassen und kannst typisch italienische Straßenszenen beobachten. Rentner, die auf einem Stuhl vor ihrem Haus sitzen und sich lautstark unterhalten, offene Türen oder einfache Gemüsehändler, die spontan ihre Waren feilbieten. Fotomotive wirst du freilich mehr als genug finden. Für uns war die Altstadt kein Stück touristisch, stattdessen tauchst man hier direkt in das süditalienische Leben ein.

Wenn du in Bari unterwegs bist, wirst du schnell feststellen, dass du mit Englisch hier zum Teil nicht weit kommst. Während du dich in Städten wie Rom oder Florenz damit gut verständigen kannst, sprechen die meisten Einwohner hier lediglich Italienisch.

Nudelstraße Strada delle Orecchiette

Magst du Pasta, dann bist du in Bari goldrichtig! Hier gibt es nämlich eine richtige Nudelstraße, die sogenannte “Strada delle Orecchiette”. Dabei handelt es sich um eine Gasse, in der täglich alte Omis vor ihren Häusern sitzen und nichts anderes machen als Nudeln herzustellen. Diese hergestellte Pastasorte Orecchiette kannst du direkt kaufen – mehr handmade geht nicht. Beachte dabei, dass es sich um frische Nudeln handelt, die schnell aufgebraucht werden müssen -etwa in deiner Unterkunft, sofern du dafür die Ausstattung hast. Für den Transport im Koffer oder die Weiterreise sind sie also nicht geeignet. Preislich kostet ein Kilo knapp 10 Euro, was auf jeden Fall ein angemessener Kurs ist. Es handelt sich schließlich um handgemachte Pasta made in italy.

Der Zugang zur Nudelstraße befindet sich an der Piazza Federico II di Svevia gegenüber dem Eingang des Castello Svevo. Durch die Gasse kannst du einfach durchlaufen und den Frauen bei ihrer Arbeit zuschauen. Wir empfanden es ein wenig unangebracht, sie einfach zu fotografieren, weswegen wir dir hier im Beitrag keine richtige Nahaufnahme zeigen.

Nudelstraße Bari Strada delle Orechiette

Bist du über Nacht in Bari und suchst noch eine passende Bleibe? Schau doch mal hier auf dieser Seite vorbei, da buchen wir immer unsere Unterkünfte. Orientiere dich in der Hafenstadt unbedingt an der Altstadt, so kannst du die meisten Bari Sehenswürdigkeiten locker zu Fuß erreichen.

Castello Svevo in Bari

Das eindrucksvolle Castello Svevo wird dir in Bari schon von weitem auffallen. Das Kastell war ursprünglich Festung und Herrschersitz, wobei es eine wechselvolle Geschichte hat. Nachdem es wohl bereits zu Römerzeiten eine Befestigung im damaligen Handelsposten “Barium” gegeben hatte, entstand im Mittelalter unter dem normannischen König Roger II. eine erste Festung, die jedoch später wieder zerstört wurde. Kaiser Friedrich II. ließ das Castello Svevo 1233 wieder aufbauen, bevor es in kommenden Jahrhunderten zum Gefängnis und Kaserne umgestaltet wurde.

Heute ist das Castello Svevo als Museum öffentlich zugänglich. Einen Eindruck der Größe der Festung hast du auch, wenn du ringsherum die Festungsmauern mit den riesigen Gräben abläufst.

Castello Svevo

Teatro Petruzzelli

Eine der wichtigsten kulturellen Einrichtungen in Bari ist das Teatro Petruzzelli, das größte Theater der Hafenstadt. Es wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut und brannte 1991 fast vollständig ab. Im Anschluss war die Ruine wohl über viele Jahre hinweg ein echter Schandfleck, bevor das Teatro Petruzzelli vor wenigen Jahren umfassend saniert und neu eröffnet wurde. Du erkennst es an seiner roten Fassade unweit der Strandpromenade Lungomare Nazario Sauro.

Adresse: Corso Cavour 12, 70122 Bari

Teotro Petruzzelli

Basilika San Nicola

Wenn es in einer italienischen Stadt etwas in ausreichender Menge gibt, dann sind das Kirchen. So auch in Bari, wo du gefühlt an jeder Ecke eine findest. Die größte ist die Basilika San Nicola, die dem Heiligen Nikolaus geweiht ist. Dieser ist der Schutzpatron der apulischen Hauptstadt. Während unseres Besuchs in der Kirche fand gerade eine Hochzeit statt, weswegen wir das Kircheninnere nicht vollumfänglich anschauen konnten und wollten. Am sehenswertesten ist ohnehin die goldverzierte Decke, die du dir unbedingt anschauen solltest. Diese ist einfach super beeindruckend.

Adresse: Largo Abate Elia 13, 70122 Bari

Basilika San Nicola Bari

Basilika San Nicola

Ruinen der Santa Maria del Buon Consiglio

Nördlich der Altstadt und der Basilika San Nicola befinden sich die Ruinen der Santa Maria del Buon Consiglio. Dabei handelt es sich lediglich um noch existierende Säulen der einst romanischen Kirche aus dem 9. bzw. 10. Jahrhundert. Auf dem Boden befinden sich noch Überreste von alten Bodenmosaiken. Insgesamt eher weniger spektakulär aus unserer Sicht, aber wenn du in Bari unterwegs bist, wirst du womöglich auf die Ruinen stoßen.

Adresse: Vico Forno San Scolastica 67, 70122 Bari

Ruinen Santa Maria del buon Consiglio

Kathedrale San Sabino

Die Kathedrale San Sabino befindet sich in direkter Nähe zur Nudelstraße. Besonders markant ist die kalksteinweiße Fassade sowie der ebenso weiße Turm, der dir in der Altstadt Baris als gute Orientierung dient. Lohnenswert an der Kathedrale San Sabino ist das Kirchenmuseum im Untergeschoss, wo du archäologische Funde begutachten kannst.

Adresse: Piazza dell’Odegitria, 70122 Bari

Kathedrale San Sabino

Kathedrale San Sabino innen

Palazzo Fizzarotti

Interessierst du dich für Architektur, bist du am Palazzo Fizzarotti genau richtig. Dabei handelt es sich um einen wahren Prunkbau aus dem späten 18. Jahrhundert. Du erkennst ihn sehr leicht an den insgesamt fünf Spitzbögen, die von zwei kleinen Türmen eingerahmt werden. Im Palazzo Fizzarotti finden regelmäßig Veranstaltungen wie etwa Hochzeiten statt.

Adresse: Corso Vittorio Emanuele 193, 70122 Bari

Palazzo Fizzarotti Bari

Arco Meraviglia

Deutlich unauffälliger ist der Arco Meraviglia, eine kleine Steinbrücke in einer schmalen Gasse in der Altstadt Bari Vecchia. Der Legende nach war ein junges Pärchen voneinander getrennt, wobei der Vater des Mannes die Brücke innerhalb von einer Nacht erbaute, sodass die beiden Verliebten fortan nicht mehr getrennt waren. Was an der Geschichte Dichtung und Wahrheit ist, lässt sich freilich schwer beurteilen. Fakt ist: Zahlreiche Besucher kommen zum Arco Meraviglia und fotografieren ihn, wenn sie in Bari unterwegs sind.

Adresse: Strada Arco Meraviglia 6, 70122 Bari

Arco Meraviglia

Piazza Mercantile & Schandsäule

Die Piazza Mercantile ist so etwas wie der Marktplatz in Bari, der vor allem abends zahlreiche Menschen anzieht. Dann öffnen umliegende Bars und Restaurants und das bunte Treiben beginnt. Mitten auf der Piazza befindet sich die sogenannte Schandsäule. Dabei handelt es sich um eine Steinsäule, die von einem kleinen, steinernen Löwen bewacht wird. Früher wurden hier Diebe und Betrüger an die Säule gefesselt, während sie sich auf den Löwen setzen mussten. Vorbeikommende Bürger sahen so direkt, dass diejenige Person kriminell war.

Piazza Mercantile Schandsäule Bari

Strandpromenade Lungomare Nazario Sauro von Bari

Vom Piazza Mercantile gelangst du nach wenigen Metern direkt zum Meer und zur Strandpromenade Lungomare Nazario Sauro. Hier kannst du lecker Mittagessen und dabei den Ausblick auf die Adria genießen. Die Strandpromenade ist gefühlt endlos lang und lädt zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Viele Einheimische nutzen die Promenade auch zum Joggen. Hier solltest du auf jeden Fall auf eine Kopfbedeckung, Sonnencreme und ausreichend Getränke achten: Schatten findest du hier nämlich so gut wie keinen.

Strandpromenade Lungomare Bari

Stadtstrand Pane e Pomodoro – Brot & Tomaten

Die Strandpromenade führt dich in südöstlicher Richtung direkt zum Stadtstrand von Bari, der den ausgefallenen Namen “Pane e Pomodoro” trägt, was soviel wie Brot und Tomaten bedeutet. Warum das so ist, konnten wir leider nicht herausfinden. Der Strand selbst ist gut gefüllt, allerdings findest du hier sicherlich auch ein kleines Plätzchen zum Verweilen.

Pane e Pomodoro Strand

Wie viele Tage in Bari bleiben und wo übernachten?

Für die Erkundung von Bari war für uns ein Tag vollkommen ausreichend. Möchtest du dich auch ins Nachtleben der Hafenstadt an der Adria stürzen, dann empfehlen wir dir insgesamt 2 Tage zu bleiben. Hast du mehr Zeit, empfehlen wir dir einen Abstecher nach Polignano a Mare, eine Stadt mit spektakulären Felsen und Grotten direkt am Meer etwa 30 Autominuten südlich von Bari.

Übernachtet haben wir in Bari in der Unterkunft chiesa russa. Das Zimmer war top modern eingerichtet und sehr sauber, allerdings gab es vor Ort nur extrem wenig Parkplätze. Wenn du also mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen anreist, findest du besonders am Abend nur mit Glück einen Stellplatz in unmittelbarer Umgebung. Holst du dir vielleicht erst deinen Mietwagen am Flughafen Bari ab, nachdem du die Stadt erkundet hast, so können wir dir die chiesa russa Unterkunft uneingeschränkt empfehlen.

Grundsätzlich gibt es auch in Bari eine breite Palette an möglichen Unterkünften. Wir empfehlen dir eine gute Erreichbarkeit der Altstadt Bari Vecchia. Schau bei deiner Suche unbedingt auf dieser Seite vorbei, dort finden wir immer etwas Passendes.

Wie gefährlich ist Bari?

Bari gilt in manchen Reiseberichten – ähnlich wie etwa Neapel – als gefährliche Stadt. Tatsächlich galt die Altstadt Bari Vecchia vor einigen Jahren noch als zu gefährlich für Touristen, wobei es wohl einige heruntergekommene Ecken gab. Zahlreiche Restaurierungsarbeiten haben dem historischen Stadtkern von Bari jedoch wieder aufblühen lassen. Wenn du dich also fragst, wie gefährlich Bari für dich als Besucher ist: Aus unserer Sicht nicht gefährlicher als andere italienische Städte. Beim Thema Taschendiebstahl solltest du auf jeden Fall aufpassen und Wertsachen wie Geldbörse oder Handy eng am Körper tragen. Aber diese Empfehlung würden wir dir auch für nahezu jede andere Stadt geben.

Hinweis: Affiliate Links

In diesem Beitrag haben wir dir mögliche Unterkünfte und weitere geeignete Links für deinen Trip nach Bari bzw. Apulien verlinkt. Das sind sogenannte “Affiliate Links”, wo wir als Website-Betreiber im Falle eines Kaufs oder einer Buchung durch dich eine kleine Provision erhalten. Für dich ändert sich am normalen Kaufpreis überhaupt nichts. Du unterstützt damit lediglich uns und unseren Reiseblog. Vielen Dank!

Hast du weitere Fragen zu Apuliens Hauptstadt, den vorgestellten Bari Sehenswürdigkeiten oder zusätzliche Anmerkungen, die wir vielleicht ergänzen sollten? Schreib uns gerne im Kommentarbereich unter diesem Beitrag, wir sind gespannt auf dein Feedback!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen