San Gimignano – Manhattan des Mittelalters in der Toskana

27. September 2021
San Gimignano Toskana Tipps Sehenswürdigkeiten

Zuletzt aktualisiert am 10. November 2021

Die Kleinstadt San Gimignano südlich von Florenz ist zwar längst kein Geheimtipp mehr, allerdings solltest du sie während deiner Toskana Reise keineswegs verpassen! Wegen seiner vielen Türme gilt San Gimignano auch als Manhattan des Mittelalters oder auch als Stadt der Türme. Tatsächlich kommst du dir ein Stück weit vor wie durch die Zeit gereist, wenn du in der Stadt unterwegs bist. Wir nehmen dich mit und zeigen dir schönsten San Gimignano Sehenswürdigkeiten.

Die Toskana in voller Pracht

San Gimignano zählt zur Provinz Siena und ist trotz nicht einmal 8.000 Einwohnern seit vielen Jahren auf der Liste der UNESCO Welterbe-Stätten. Gelegen ist die Stadt markant auf einem Hügel, wobei die Türme unverkennbar schon von weitem gut sichtbar sind. Allein die Anfahrt nach San Gimignano war ein pures Erlebnis. Ständig stoppten Autos (auch wir), um das ein oder andere Panoramafoto zu knipsen. Hier entfaltet die Toskana ihre volle Pracht!

Ähnlich wie z.B. Arezzo, Montepulciano oder Montalcino geht die Geschichte San Gimignanos bis zurück in die Zeit vor Christi, als die Stadt von Etruskern besiedelt wurde. Die Blütezeit liegt allerdings eindeutig im Mittelalter, als die berühmten Geschlechtertürme entstanden und das Stadtbild prägten. Warum Geschlechtertürme? Gefühlt jede Familie der Oberschicht baute damals einen solchen Turm. Früher sollen es 72 gewesen sein, heute existieren noch 15, wobei du einige sogar besteigen kannst. Daher kann man die Stadt aufgrund der Türme schon ein Stück weit mit dem heutigen Manhattan in New York vergleichen.

San Gimignano Ansicht Weinberge

Neben Florenz, Siena und Pisa gehört San Gimignano zu den bekanntesten und sehenswertesten Städten in der Toskana. Eingebettet in die wunderbare Landschaft mit Weinbergen und den typischen Zypressen kannst du von Radtouren bis zu Weinverkostungen so einiges unternehmen. In der Region rund um San Gimignano übernachtest du außerdem am besten in einer der Agriturismo Unterkünfte, wo du in der Regel fantastische Ausblicke genießt. Mehr zu unseren Unterkunft findest du im weiteren Verlauf dieses Ratgebers.

San Gimignano Sehenswürdigkeiten im Überblick

Die Gassen der Altstadt

Da das Altstadt-Zentrum von San Gimignano verkehrsberuhigt und nicht sonderlich groß ist, kannst du es bequem bei einem Spaziergang entdecken. Mehrere alte Stadttore gewähren dir Zugang zur Altstadt. Welche du wählst, hängt im Wesentlichen an deinem Parkplatz – mehr dazu allerdings am Ende dieses Beitrags. Während deiner Erkundungstour entdeckst du teils ganz enge Gässchen, leckere Cafés oder auch Restaurants.

San Gimignano Altstadt Spaziergang

 

Piazza della Cisterna

Der Piazza della Cisterna, zu deutsch Platz der Zisterne, ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von San Gimignano. Den Platz erreichst du direkt, wenn du über das Südtor Porta San Giovanni in die Stadt reinkommst. Seinem Namen verdankt die Piazza della Cisterna einer unterirdischen Zisterne, die bereits 1287 gebaut wurde. Neben den vielen historischen Gebäuden und Restaurants bzw. Cafés befindet sich hier auch die Gelateria Dondoli, auf die wir später in diesem Guide noch eingehen werden. Markant am Platz ist definitiv auch der mittelalterliche Brunnen, der dir sofort ins Auge sticht.

Piazza della Cisterna

Piazza del Duomo

Nur einen Katzensprung vom Piazza della Cisterna brauchst du, um zum nächsten Platz in San Gimignano zu gelangen. Der Domplatz beherbergt weitere wichtige Sehenswürdigkeiten der Stadt. Darunter das Rathaus, den stadthöchsten Turm Torre Grossa sowie die Kirche Cellegiata di Santa Maria Assunta. Trotz der meist vielen Besucher versprüht der Platz ebenso wie der Zisternenplatz einen besonderen Charme, den du idealerweise vom Domvorplatz oberhalb des Treppenaufgangs genießt.

Piazza del Duomo San Gimignano von oben

Benötigst du noch weitere Inspiration oder Reiseziele für deinen Toskana Trip? Guck mal auf dieser Seite, da haben wir unsere Toskana Sehenswürdigkeiten vorgestellt.

Duomo di San Gimignano – Collegiata di Santa Maria Assunta

Der Dom von San Gimignano trägt den Namen Collegiata di Santa Maria Assunta, wobei es sich um eine römisch-katholische Kirche handelt. Bekannt ist sie für die umfangreichen Wandmalereien bzw. den Fresken und Gemälden, die sich im Inneren befinden. Interessierst du dich insbesondere für Werke italienischer Künstler, bist du hier richtig. Planst du außerdem den Aufstieg auf den Torre Grossa, kannst du dir hier gleich ein Kombi-Ticket kaufen, mit dem du alles besichtigen kannst.

Eintritt: 13,00 Euro (Kombi-Ticket mit Torre Grossa & Museo Civico)

Collegiata Santa Maria Assunta

Torre Grossa und die Geschlechtertürme

Wie oben bereits beschrieben, besaß San Gimignano einst 72 sog. Geschlechtertürme, wobei jede wichtige Familie der Oberschicht einen Turm bauen ließ. Hierbei versuchte man sich natürlich ein Stück weit zu übertrumpfen – Frei nach dem Motto “Ich habe den größeren Turm”. Das ist heute ja nicht anders wenn es darum geht, wo das höchste Gebäude der Welt steht.

Heute existieren noch 15 dieser Geschlechtertürme, wobei der größte und wichtigste der Torre Grossa – der große Turm – ist. Er ist 54 Meter hoch und befindet sich direkt an der Piazza del Duomo. Die über 200 Stufen nach oben sind teils nicht ohne, aber die Aussicht entschädigt dich auf jeden Fall für die Anstrengung! Von oben genießt du einen herrlichen Blick über San Gimignano sowie die umliegende Landschaft der Toskana. Den Torre Grossa solltest du also keinesfalls verpassen! Leider kannst du kein Einzelticket kaufen, sondern nur in Verbindung mit dem Museo Civico).

Eintritt: 9,00 Euro (in Verbindung mit Museo Civico, alternativ Kombi Ticket)

Fernblick San Gimignano vom Torre Grossa

 

Museo Civico

Bist du eher der Museumstyp, dann ist das Museo Civico mehr oder minder Pflicht in San Gimignano. Es befindet sich direkt am Torre Grossa und bietet verschiedenste Kunstwerke aus dem 13. bis 15. Jahrhundert. Besonders auffällig ist die Freitreppe, welche du übrigens ohne Eintritt erreichst (die Kasse ist erst oberhalb der Treppe). Von dieser wurden früher neue Gesetze verkündet, außerdem ziert die Treppe diverse Malereien. Im Museum befindet sich eine Pinakothek, die Kunstwerke der Florentiner bzw. Sieneser Schule ausstellt.

Eintritt: 9,00 Euro (in Verbindung mit Torre Grossa, alternativ Kombi Ticket)

Torre Chigi

Der Torre Chigi zählt ebenso die der Torre Grossa zu den Geschlechtertürmen. Er befindet sich ebenso am Piazza del Duomo, ist allerdings nicht ganz so hoch. Er wurde 1280 von der Familie Useppi erbaut und nach dieser anfänglich Torre Useppi benannt. Der Eingang zum Torre Chigi befindet sich ungewöhnlicherweise im 1. Stock. So konnte in der Nacht die Treppe hinauf gezogen werden, damit keine ungebetenen Gäste die Nachtruhe stören konnten.

Torre Chigi Piazza del Duomo

Weinberge in der Umgebung

Wenn du z.B. den Torre Grossa bestiegen hast und die tolle Aussicht genießt, fallen dir zweifelsfrei die zahlreichen Weinberge in der Region auf. Durch diese kannst du verschiedene Wanderungen oder Fahrradtouren unternehmen oder Weine probieren. Bist du vor Ort, solltest du dir nicht lediglich San Gimignano anschauen und weiterfahren, sondern dir ein paar Tage Zeit nehmen. So kannst du die Region etwas erkunden und so richtig genießen. Als Unterkunft empfehlen wir dir uneingeschränkt das Agriturismo Podere Ripi, nur etwa 10 Kilometer von San Gimignano entfernt. Dort wohnst du super gemütlich in einem alten Bauernhaus, welches allerdings top modern ausgestattet ist. Im zugehörigen Pool hast du außerdem nicht nur bei Sonnenuntergang einen fantastischen Blick auf die Weinberge.

Hier findest du unsere Unterkunft: Agriturismo Podere Ripi

Agriturismo Podere Ripi Sonnenuntergang

Gelateria Dondoli in San Gimignano – Bestes Eis der Welt

In San Gimignano haben wir bisher das beste Eis gegessen – zumindest soweit wir uns erinnern können. Dieser Eindruck muss nicht zwingend subjektiv sein, schließlich wurde die Gelateria Dondoli schon mehrfach zum offiziellen Weltmeister gekürt. Die Eisdiele befindet sich am großen Piazza della Cisterna. Dort musst du nicht groß suchen, in der Regel erkennst du das Weltmeister-Eis sofort an der Warteschlange vor der Eisdiele. Das Warten dauert jedoch nicht wirklich lange, sodass du schnell ein leckeres Eis dein Eigen nennst. Die Preise sind nicht billig, allerdings auch nicht wirklich teuer. Für zwei Kugeln haben wir drei Euro bezahlt, was man sich aus unserer Sicht schon einmal gönnen kann. Und viel billiger ist es woanders in Italien auch nicht. Wählen kannst du aus verschiedensten Sorten: Neben der klassischen Schokolade gibt es auch ausgefallenere Kreationen wie Himbeer-Rosmarin. Wir konnten uns nicht entscheiden und waren letztlich zweimal dort. 🙂

Eis in der Gelateria Dondoli San Gimignano

Vernaccia di San Gimignano – Beliebter Wein aus der Region

Bist du Weinfan, hast du in der Toskana die Qual der Wahl. Besonders bekannt ist hierzulande der Vernaccia di San Gimignano. Dabei handelt es sich um einen trockenen Weißwein, der in den 1960er Jahren als erster italienischer Wein den Status einer geschützten Herkunftsbezeichnung erhalten. An verschiedenen Shops kannst du dir in San Gimignano einen Vernaccia kaufen. Die Trauben stammen dabei alle durchweg aus der Region.

Parken in San Gimignano

Als UNESO Weltkulturerbestätte darfst du nicht in die Altstadt von San Gimignano hineinfahren. Die verkehrsberuhigte Zone ZTL San Gimignano umfasst dabei die komplette Altstadt. Für die zahlreichen Touristen gibt es insgesamt 4 verschiedene Parkplätze fußläufig zur Stadt, welche umfassend ausgeschildert sind. Die Parkgebühren sind dabei nicht ganz billig:

  • P1 Giubileo: 1,50 Euro pro Stunde – maximal 5,00 Euro pro Tag
  • P2 Montemaggio: 2,50 Euro pro Stunde (jede weitere 2,00 Euro) – maximal 10,00 Euro pro Tag
  • P3 Bagnaia Superiore: 2,50 Euro pro Stunde (jede weitere 2,00 Euro) – maximal 10,00 Euro pro Tag
  • P4 Bagnaia Inferiore: 2,50 Euro pro Stunde (jede weitere 2,00 Euro) – maximal 10,00 Euro pro Tag

Der Parkplatz P1 ist der größte und gleichzeitig günstigste offizielle Parkplatz. Um hier einen Stellplatz zu bekommen, solltest du allerdings sehr früh in der Stadt sein. Als wir gegen 10:30 vor Ort waren, wurden wir bereits von gestressten Verkehrspolizisten weitergeschickt. Glücklicherweise entdeckten wir dadurch zahlreichen kostenfreie Parkplätze, die etwas unterhalb der hügeligen Altstadt liegen. Wenn du kein Problem damit hast, zu Anfang etwa 10 Minuten bergauf zu laufen, dann empfehlen wir dir die Via P. Gobetti. Dort stehst du umsonst und hast zudem eine grandiose Aussicht auf San Gimignano.

Zur Erinnerung: weiß gekennzeichnete Parkplätze in Italien sind kostenfrei, blau markierte sind gebührenpflichtig und gelbe sind reserviert (z.B. privater Stellplatz oder Behindertenparkplatz).

Hinweis: Affiliate Links

In diesem Beitrag haben wir dir mögliche Unterkünfte, Produkte oder sonstige Aktivitäten verlinkt. Das sind sogenannte “Affiliate Links”, wo wir als Website-Betreiber im Falle eines Kaufs oder einer Buchung durch dich eine kleine Provision erhalten. Für dich ändert sich am normalen Kaufpreis überhaupt nichts. Du unterstützt damit lediglich uns und unseren Reiseblog. Vielen Dank!

Hast du weitere Fragen oder ergänzende Tipps für unseren Beitrag zum Manhattan des Mittelalters? Nutze gern den Kommentarbereich, wir freuen uns auf dein Feedback!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen