Pisa Sehenswürdigkeiten – Mehr als nur ein schiefer Turm

19. Oktober 2021
Pisa Sehenswürdigkeiten Tipps

Zuletzt aktualisiert am 10. November 2021

Die italienische Stadt Pisa ist weltbekannt für den Schiefen Turm, der natürlich eines der absoluten Highlights in der Toskana ist. Neben dem Schiefen Turm von Pisa gibt es jedoch noch einige andere Schätze in der Stadt am Ligurischen Meer. Wir stellen dir in diesem Beitrag unsere Pisa Sehenswürdigkeiten einmal vor und geben zusätzlich ein paar Tipps für deinen Besuch in der Küstenstadt.

Allgemeine Infos zu Pisa & Lage

Pisa hat etwa 90.000 Einwohner und liegt im äußersten Westen der Toskana am Ligurischen Meer. Wie auch durch Florenz fließt der Fluss Arno durch Pisa und trennt die Stadt so in einen nördlichen und einen südlichen Part. Pisa ist eine typische Studentenstadt, fast die Hälfte der Bevölkerung ist entsprechend jung bzw. jung geblieben. Etwa 10 Kilometer entfernt befindet sich die Marina di Pisa, wo du auf jeden Fall auch sehr gut baden kannst.

Arno Fluss Pisa

Um Pisa zu erkunden, brauchst du aus unserer Sicht in etwa zwei Tage, so kannst du auf jeden Fall auch noch einen Ausflug zur Küste unternehmen. Länger bleiben lohnt eigentlich nur, wenn du außerdem einen Besuch der nahegelegenen Stadt Lucca während deiner Toskana Reise planst. Was wir dir übrigens sehr empfehlen können!

Pisa Sehenswürdigkeiten im Überblick

Piazza dei Miracoli

Der Piazza dei Miracoli ist der wichtigste Platz in Pisa. Übersetzt auch als Platz der Wunder bezeichnet, beherbergt er nicht nur den Schiefen Turm von Pisa, sondern unter anderem auch den Dom zu Pisa sowie das Baptisterium. Umgeben sind diese Bauwerke von einem sehr gut gepflegten Rasen, wo sich zahlreiche Besucher tummeln.

Piazza dei Miracoli

Der Schiefe Turm von Pisa

Der Schiefe Turm von Pisa ist die Sehenswürdigkeit überhaupt vor Ort und sollte bei deinem Besuch natürlich nicht fehlen. Als wohl berühmtester schiefer Turm der Welt befindet er sich am Piazza dei Miracoli und ist knapp 56 Meter hoch. Der Schiefe Turm wurde als freistehender Glockenturm – auch Campanile genannt – für den Dom von Pisa geplant. Der Bau zog sich fast 200 Jahre: Von 1173 bis 1372, wobei insgesamt über 14.000 Tonnen an wertvollem Carrara-Marmor verbaut wurden. Schon während des Baus neigte sich der Turm zur Seite, da er auf einem weichen Untergrund aus Lehm und Sand steht. Aus Sicherheitsgründen musste der Schiefe Turm von Pisa zwischen 1990 und 2001 umfassend saniert und vor allem stabilisiert werden. Die Neigung wurde dabei auf etwa 4 Grad stabilisiert. Zusammen mit dem Dom, dem Baptisterium und dem Friedhof ist der Schiefe Turm von Pisa seit 1987 UNESCO Weltkulturerbe.

Übrigens hat der berühmte Galileo Galilei angeblich bei Experimenten am Schiefen Turm die Fallgesetze entdeckt.

Die meisten Besucher stellen verrückte Szenen vor dem Schiefen Turm nach, etwa das Abstützen des Turms mit beiden Händen oder auch das „Anstupsen“ mit einem Finger. 😉 Den Turm kannst du allerdings auch besichtigen und die Aussicht von oben genießen. Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, solltest du hier bereits vorab dein Ticket besorgen. Gerade im Sommer kann die Warteschlange ziemlich lang sein.

Eintritt: 20,00 Euro (weitere Kombi-Tickets verfügbar)

 

Dom zu Pisa – Kathedrale Santa Maria Assunta

Der Dom von Pisa, auch als Kathedrale Santa Maria Assunta bezeichnet, ist eine weitere der Top Pisa Sehenswürdigkeiten. Ähnlich wie auch beim Schiefen Turm dauerte der Bau des eindrucksvollen Doms knapp 200 Jahre. Das Innere des Doms ist auf jeden Fall einen Besuch wert – aus unserer Sicht würdest du etwas verpassen, solltest du nur einmal drumherum laufen. Innen warten zahlreiche Fresken, Mosaike, Gemälde sowie die Kanzel, welche Giovanni Pisano im 14. Jahrhundert geschaffen wurde. Beim Ticket für die Besichtigung des Schiefen Turms ist der Eintritt zum Dom bereits inkludiert, alternativ kannst du z.B. auch ein Ticket für Dom, Baptisterium und Friedhof kaufen.

Eintritt: 7,00 Euro (weitere Kombi-Tickets verfügbar)

Du bist noch auf der Suche nach einer geeigneten Unterkunft? Schau am besten mal hier rein, dort finden wir in aller Regel immer eine passende Bleibe.

Dom zu Pisa

 

Baptisterium – Taufkirche am Piazza del Duomo

Direkt neben dem Dom befindet sich das Baptisterium von Pisa, eine imposante Taufkirche. Mit einer Höhe von 54 Meter und Umfang von 33 Metern ist das Baptisterium das größte ihrer Art weltweit. Uns hat die Kirche von außen beeindruckt, innen wurden wir jedoch leider enttäuscht. Obwohl das Baptisterium ein eindrucksvolles Taufbecken von Guido Bigarelli da Como aus dem 13. Jahrhundert beherbergt, wurde das Gotteshaus bei unserem Besuch gerade komplett saniert. Das Innere war großflächig eingerüstet und mit Planen abgedeckt. Wenn alles wieder schick ist, wird das Baptisterium Pisa sicherlich auch einen umfassenderen Besuch wert sein. Während unseres Besuchs in der Stadt (September 21) lohnt sich der alleinige Eintritt ins Baptisterium allerdings nicht.

Eintritt: 7,00 Euro (weitere Kombi-Tickets verfügbar)

Baptisterium Pisa Panorama

 

Camposanto Monumentale – Der monumentale Friedhof

Obwohl man von einem Friedhof auf den ersten Blick nicht wirklich viel erwartet, hat uns der Camposanto Monumentale hinter dem Dom zu Pisa wirklich beeindruckt. Erbaut wurde der monumentale Friedhof Ende des 13. Jahrhunderts und beherbergt der Legende nach heilige Erde aus Palästina. Dein Weg durch den Friedhof führt dich durch einen langgestreckten Kreuzgang, der mit Rundbögen ausgestattet ist. Während des Rundgangs werden dir sicherlich die Fresken an der Wand auffallen, die im 14. Jahrhundert von Francesco Traini und Buonamico Buffalmacco geschaffen wurden. Schön fanden wir den Blick auf den Innenhof, den du von zentraler Stelle aus hast.

Eintritt: 7,00 Euro (weitere Kombi-Tickets verfügbar)

Camposanto Monumentale Pisa

 

Dommuseum – Museo dell’Opera del Duomo

Interessierst du dich für Kunst und Kultur, ist das Dommuseum auf jeden Fall lohnenswert. Es befindet sich direkt gegenüber vom Schiefen Turm in einem ehemaligen Kloster und wurde vor wenigen Jahren vollständig renoviert. Hier kannst du verschiedene Kunstschätze der vergangenen Jahrhunderte besichtigen und genießt obendrein vom Café in der oberen Etage eine tolle Aussicht auf den Schiefen Turm von Pisa sowie den benachbarten Dom.

Eintritt: 7,00 Euro (weitere Kombi-Tickets verfügbar)

Dommuseum Dell'Opera Pisa

Brauchst du noch weitere Reiseinspiration bei deinem Trip durch die Toskana? Schau mal hier, dort findest du eine Übersicht über unsere schönsten Toskana Sehenswürdigkeiten!

Piazza dei Cavalieri

In der Altstadt von Pisa solltest du unbedingt den Piazza dei Cavalieri besuchen. Dieser weitläufige Platz ist gespickt von beeindruckenden Gebäuden. Dazu zählen der Palazzo della Carovana, welcher 1560 von Giorgio Vasari erbaut wurde. Dieser ist heute übrigens eine Eliteuniversität. Außerdem sehenswert sind die Kirche Santo Stefano dei Cavalieri sowie der Uhrenpalast Palazzo dell’Orologio bzw. der Palazzo del Consiglio dei Dodici.

Adresse: Piazza dei Cavalieri 56126 Pisa

Palazzo della Carovana an der Piazza dei Cavalieri

 

Botanischer Garten

Pisa besitzt sogar einen botanischen Garten, welcher 1544 von Luca Ghini gegründet wurde. Damit ist er weltweit der älteste botanische Garten unter Verwaltung einer Universität. Wir haben es zeitlich leider nicht in den botanischen Garten geschafft, der günstige Eintrittspreis lohnt aber sicherlich für einen Besuch.

Eintritt: 4,00 Euro
Adresse: Via Luca Ghini 13, 56126 Pisa

Botanischer Garten Pisa

Santa Maria della Spina

Erkundest du Pisa zu Fuß, wirst du früher oder später auf jeden Fall am Flussufer des Arno landen, wo du zunächst natürlich einen schönen Blick auf den Fluss genießt. Nicht verfehlen wirst du hierbei die Kirche Santa Maria della Spina, welche aus dem 13. Jahrhundert stammt. Im 14. Jahrhundert wurde sie der neue Aufbewahrungsort für den Dorn der Christuskrone, wodurch sie auch ihren Namen Dornenkirche erhielt. Aufgrund der Lage direkt am Arno und einhergehenden Hochwasserschäden musste die Kirche Santa Maria della Spina mehrmals restauriert werden, zuletzt 1998.

Adresse: Lungarno Gambacorti, 56125 Pisa

Santa Maria della Spina

Naturpark Migliarino San Rossore

Möchtest du nicht nur Sehenswürdigkeiten erkunden, bietet die Umgebung von Pisa ausreichend Möglichkeiten. Eine ist der Naturpark Migliarino San Rossore, der nur etwa 5 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt ist. Mit ca. 24.000 Hektar hast du hier auf jeden Fall ausreichend Platz zum Wandern oder Radfahren. Der Park zieht sich bis ans Meer, sodass du beides auch prima verbinden kannst. Wir waren am Strand baden und haben dann noch einen Abstecher in den Migliarino San Rossore unternommen.

Naturpark Migliarino San Rossore

Marina di Pisa – Strand von Pisa & Bademöglichkeiten

Vorher eher unbekannt war uns die Tatsache, dass man nur wenige Kilometer vom Schiefen Turm entfernt wunderbar baden kann. Die Marina di Pisa bietet dir zahlreiche Strände am Ligurischen Meer, wo du in kristallklarem Wasser schön baden gehen kannst. Soweit wir wissen, sind hier im Grunde alle Strände öffentlich zugänglich und somit kostenfrei. Beachten solltest du lediglich, dass es sich bei den Stränden um Kiesstrände handelt. Vergiss also auf keinen Fall deine Badeschlappen. 😉

Marina di Pisa

Unterkunft in Pisa finden

In Pisa und Umgebung gibt es einige Unterkünfte, die für deinen Besuch geeignet sind. Da die Stadt nicht riesengroß ist, kannst du die wichtigsten Pisa Sehenswürdigkeiten mit Ausnahme vom Strand und dem Naturpark Migliarino San Rossore bequem zu Fuß erkunden. Wir haben nur einmal übernachtet und waren hierzu im Rooms Cris, einer super sauberen Unterkunft, die von sehr freundlichen und herzlichen Gastgebern geführt wird.

Hier findest du weitere Angebote: Pisa Unterkünfte

Du bist in der Toskana unterwegs und möchtest auch noch weitere Städte besuchen? Wir empfehlen dir auf jeden Fall San Gimignano oder auch Montepulciano bzw. Montalcino im Val d’Orcia.

Pisa Flughafen und Mietwagen ausleihen

Der Flughafen von Pisa befindet sich im Süden der Stadt und heißt offiziell Aeroporto Galileo Galilei. Er ist nicht sonderlich groß, obwohl er als wichtigster Flughafen in der Toskana gilt. Hauptsächlich fliegen günstige Anbieter wie z.B. Ryanair von und nach Pisa. Einen geigneten Flug nach Pisa findest du bequem auf dieser Seite.

Wir haben unsere Toskana Rundreise mit einem Mietwagen unternommen und sind hierzu von Pisa aus gestartet. Einen Mietwagen in Pisa bekommst du wie auch in vielen anderen Städten üblich problemlos am Flughafen. Dort sind die gängigsten Autovermieter ansässig, so etwa Europcar oder auch Sixt. Der Flughafen Pisa ist überschaubar und der Verkehr wenig hektisch, sodass du hier keine Sorge vor dem italienischen Fahrstil haben musst. 😉

Hinweis: Affiliate Links

In diesem Beitrag haben wir dir mögliche Unterkünfte, Produkte oder sonstige Aktivitäten verlinkt. Das sind sogenannte “Affiliate Links”, wo wir als Website-Betreiber im Falle eines Kaufs oder einer Buchung durch dich eine kleine Provision erhalten. Für dich ändert sich am normalen Kaufpreis überhaupt nichts. Du unterstützt damit lediglich uns und unseren Reiseblog. Vielen Dank!

Hast du weitere Fragen oder ergänzende Tipps für unseren Beitrag über Pisa? Nutze gern den Kommentarbereich, wir freuen uns auf dein Feedback!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen