Otranto in Apulien – Urlaub am Südzipfel von Italien

5. Januar 2022
Otranto Salento Apulien Tipps

Zuletzt aktualisiert am 11. Februar 2022

Otranto ist eine kleine Küstenstadt am äußersten Stiefelabsatz von Italien und beliebtes Reiseziel in Apulien. Machst du Urlaub in der Region, solltest du Otranto mit seiner malerischen Altstadt auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Wir zeigen dir in diesem Beitrag, was dich vor Ort erwartet.

Otranto Sehenswürdigkeiten

Obwohl Otranto nur etwas mehr als 5000 Einwohner hat, ist die Stadt überregional bekannt. Durch die Lage am äußersten Zipfel im Salento, dem Stiefelabsatz von Italien, sind es keine 80 Kilometer Luftlinie bis nach Albanien. Die Meerenge wird deshalb auch als Straße von Otranto bezeichnet.

Altstadtspaziergang

Wir waren zweimal am Abend in Otranto und müssen wirklich sagen: Hier ist was los. Bei so einem kleinen Ort könnte man meinen, abends ist es ruhig und halb ausgestorben. Im Gegenteil: Abends erwacht Otranto erst so richtig und zahlreiche Bars und Restaurants laden zu einem Besuch ein. Im Zuge dessen empfehlen wir dir einen Spaziergang durch die Altstadt von Otranto, wo du die zahlreichen verwinkelten Gassen erkunden kannst.

 

Castello Aragonese – Festung von Otranto

Das Castello Aragonese wurde – wie auch das Castello in Gallipoli – zum Schutz vor Invasoren errichtet. Es entstand Ende des 15. Jahrhunderts mit insgesamt drei zylinderförmigen Türmen auf einem fünfeckigen Grundriss und wurde mehrfach erweitert und umgebaut. Du kannst das Castello Aragonese auch von innen besichtigen und dich in der Anlage umschauen, zudem gibt es hier auch regelmäßig verschiedene Ausstellungen.

Eintritt: 3,00 Euro
Adresse: Piazza Castello, 73028 Otranto

Castello Aragonese Otranto

Kathedrale Santa Maria Annunziata

Die Kathedrale Santa Maria Annunziata ist neben dem Castello die wichtigste Sehenswürdigkeit von Otranto. In der Kirche befindet sich ein gut erhaltenes Bodenmosaik aus dem 12. Jahrhundert – Dein Blick sollte also auch nach unten gehen. Vor Ort sind außerdem die Gebeine von 800 Märtyrern beigesetzt, die von Katholiken als Heilige verehrt werden. Hintergrund dessen ist, dass 1480 die Osmanen in Apulien landeten und in Otranto einmarschierten. Hunderte Menschen flüchteten in die Kathedrale Santa Maria Annunziata, während die Stadt belagert wurde. Von den Menschen wurde verlangt, dass sie zum islamischen Glauben konvertieren, was diese ablehnten. Zur Strafe wurden der Legende nach diese 800 Menschen enthauptet. Ihre Gebeine sind heute in der Kathedrale beigesetzt.

Adresse: Piazza Basilica 1, 73028 Otranto

Santa Maria Annunziata

Strandpromenade von Otranto

Ebenso empfehlenswert ist die Strandpromenade rund um den Lungomare degli Eroi. Hier kannst du Anglern bei ihrem Hobby zuschauen, einen leckeren Drink nehmen (Tipp: Bar Maestrale) und den Sonnenuntergang beobachten. Rund um die Promenade findest du zahlreiche Restaurants, die größtenteils Meeresfrüchte servieren. Bevorzugst du etwas anderes, musst du in den Seitenstraßen nicht lang suchen.

Strand Promenade Otranto

Otranto Strände: Baden in der Umgebung

Otranto ist ein hervorragender Ausgangspunkt für deinen Badeurlaub in Apulien. Rings um die Hafenstadt findest du einige lohnenswerte Badespots, die du nicht verpassen solltest. Ein paar davon stellen wir dir hier kurz vor.

Baia dei Turchi

Einer der beliebtesten Strände nördlich von Otranto ist der Baia dei Turchi, benannt nach den Türken, die hier Ende des 15. Jahrhunderts landeten. Der Strand liegt nur etwa 5 Kilometer entfernt und ist größtenteils kostenlos zugänglich. Nicht umhin kommst du allerdings um Parkgebühren, sofern du mit eigenem Auto oder Mietwagen anreist. Es gibt verschiedenste kostenpflichtige Stellplätze, deren Betreiber etwa 4 bis 6 Euro pro Tag verlangen. Der Strand fällt hier sehr flach ab, sodass du auch mit Kindern wunderbar baden kannst.

Baia dei Turchi Strand Otranto

Spiaggia di Porto Badisco

Porto Badisco befindet sich nur wenige Kilometer südlich von Otranto. Der Zugang zum Strand führt über eine schmale Straße, an der du allerdings problemlos am Rand parken kannst. Der Meerzugang ist eher klein und in einer Bucht gelegen – hervorragend auch hier, wenn du mit Kindern unterwegs bist.

Spiaggia di Porto Badisco

Spiaggia di Porto Miggiano

Der Strand von Porto Miggiano befindet sich noch weiter südlich von Otranto und liegt etwas versteckt in den Felsen. Auffallend ist hier das unglaublich klare, türkisfarbene Wasser, welches du bereits von weitem erkennst. Die Badebucht erreichst du nur über eine recht steile Treppe. Der Strandzugang selbst ist teilweise recht felsig und eher nichts für Kinder.

Spiaggia di Porto Miggiano

Unterkunft in Otranto

Wir hatten unsere Unterkunft etwas außerhalb von Otranto, genauer im kleinen Örtchen Uggiano La Chiesa. Dort lernten wir in der privat geführten Unterkunft Masseria Capece die Gastfreundschaft von Davide kennen, der zudem sehr gut Deutsch spricht. Er und sein Vater kümmert sich um alle Anliegen die du hast. Zudem haben wir neben Früchten auch verschiedene Kräuter bekommen, die wir zum Grillen verwenden konnten. Eine eigene Ferienwohnung, die wir dir unbedingt empfehlen können!

Hier gehts zur Unterkunft: Masseria Capece Holiday House

Möchtest du lieber direkt in Otranto unterkommen? Schau unbedingt hier auf dieser Seite, dort wirst du garantiert fündig!

Parken in Otranto

Hast du wie wir deine Unterkunft etwas außerhalb der Stadt, dann wirst du höchstwahrscheinlich nur per Auto zu Besuch kommen. Vor Ort empfehlen wir dir, deinen fahrbaren Untersatz auf einem bewachten Parkplatz abzustellen. Empfehlen können wir dir den Parcheggio Sant’Antonio (Adresse: Via Papa Giovanni Paolo II 21). Dort zahlst du 1,50 Euro pro Stunde, wobei dein Kennzeichen bei der Einfahrt gescannt wird und du letztlich fair für deine tatsächliche Aufenthaltsdauer bezahlst.

Hinweis: Affiliate Links

In diesem Beitrag haben wir dir mögliche Unterkünfte für deinen Trip nach Otranto bzw. Umgebung verlinkt. Das sind sogenannte “Affiliate Links”, wo wir als Website-Betreiber im Falle eines Kaufs oder einer Buchung durch dich eine kleine Provision erhalten. Für dich ändert sich am normalen Kaufpreis überhaupt nichts. Du unterstützt damit lediglich uns und unseren Reiseblog. Vielen Dank!

Hast du weitere Fragen zu Otranto, den vorgestellten Sehenswürdigkeiten und Tipps oder zusätzliche Anmerkungen, die wir vielleicht ergänzen sollten? Schreib uns gerne im Kommentarbereich unter diesem Beitrag, wir sind gespannt auf dein Feedback!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen