Piazza Navona in Rom – Heimat des Fontana dei Quattro Fiumi

25. März 2022
Piazza Navona Rom

Zuletzt aktualisiert am 4. April 2022

Einer der charakteristischsten Plätze in ganz Rom ist definitiv die Piazza Navona, die nicht nur für uns zu den wichtigsten Rom Sehenswürdigkeiten zählt. Der große Platz mit den drei Barockbrunnen ist für den chaotischen Verkehr komplett gesperrt, stattdessen findest du hier zahlreiche Cafés und Restaurants. Hier stellen wir dir die Piazza Navona in Rom einmal vor.

Kurz zur Historie

Die Geschichte der Piazza Navona geht zurück auf Julius Cäsar, der an dem heutigen Ort erste sportliche Wettkämpfe, sogenannte agones (griechisch für Wettkampf), stattfinden ließ. Daher stammte wohl auch der Name des Platzes: Aus in agone wurde n’agone und schließlich Navona. Im Mittelalter entstand eine erste Kirche auf der heutigen Piazza Navona, wo der Legende nach die Heilige Agnes ihr Martyrium erlitten hatte. Das wurde später die prunkvoll Sant’Agnese in Agone, welche du unübersehbar, direkt gegenüber dem Vierströmebrunnen findest.

Piazza Navona Überblick

Mitte des 17. Jahrhunderts gelangte die Piazza Navona zu ihrem heutigen Aussehen. Eine antike Wasserleitung wurde bis hierher verlängert, sodass Bernini den berühmten Vierströmebrunnen – offiziell Fontana dei Quattro Fiumi – in der Mitte des Platzes errichten konnte. Jedes Jahr im August wurden bis Mitte des 19. Jahrhunderts die drei Brunnen geschlossen und eine riesige Poollandschaft entstand. Sehr zur Freude der Kinder, für welche die Piazza Navona wohl zu der Zeit ein riesiger Abenteuerspielplatz wurde.

Highlights auf der Piazza Navona: Fontana dei Quattro Fiumi & Co

Betrittst du die weitläufige Piazza Navona, musst du deine Gedanken sicherlich erst einmal ordnen. Dein erster Weg führt dich zum Vierströmebrunnen in der Mitte des Platzes.Der riesige Obelisk wird behütet von vier großen Figueren, welche die vier größten damals bekannten Flüsse des Planeten darstellen sollten: Nil, Ganges, Donau und Rio de la Plata. Diese Anordnung sollte die weltweite Macht des Papstes symbolisieren.

 

Neben dem Brunnen Fontana dei Quattro Fiumi gibt es noch zwei weitere auf der Piazza Navona. Im Norden den Fontana del Nettuno (Neptunbrunnen) und im Süden den Fontana del Moro (Mohrenbrunnen) – der einen mit einem Delfin kämpfenden Mohren zeigt. Die prachtvolle Barockkirche Sant’Agnese in Agone im Hintergrund des Vierströmebrunnens rundet das wunderbare Bild ab.

Sant'Agnes in Agone Kirche

Hast du genügend Zeit, dann setz dich in eines der zahlreichen Cafés oder Restaurants am Platz und genieß das bunte Treiben auf dem Platz. Tagsüber verkaufen Kunsthandwerker ihre Arbeiten auf dem Platz, abends werben Straßenmusiker und -künstler um Aufmerksamkeit.

Piazza Navona & Illuminati

Ebenso wie die Piazza del Popolo oder die Santa Maria della Vittoria ist die Piazza Navona Teil von Dan Browns berühmten Roman “Illuminati”. Doch wie bei zahlreichen anderen Schauplätzen der Handlung ist vieles auch auf der Piazza und dem Vierströmebrunnen nur Fiktion. Im Roman ist der Platz abends menschenleer, was nicht wirklich realistisch ist. Zu viele Leute halten sich auch am Abend vor Ort auf. Der Wissenschaftler Robert Langdon klettert den 16 Meter hohen Obelisken hinauf, um einen besseren Blick auf Rom zu erlangen und mithilfe der Taube die Kirche der Erleuchtung zu finden. Weder kann man so einfach auf den Obelisken klettern, noch hätte man oben einen wirklichen Überblick auf die ewige Stadt. Schließlich ist der Fontana dei Quattro Fiumi nur wenige Zentimeter tief – hier zu ertrinken ist vielleicht nicht unmöglich, aber aus unserer Sicht doch recht schwer. 😉

Vierströmebrunnen Piazza Navona

Nichtsdestotrotz darf die Piazza Navona auf deinem Illuminati Trip quer durch Rom nicht fehlen. Der Platz ist einer der wichtigsten und imposantesten in der ganzen Stadt. Um Robert Langdon einen Schritt voraus zu sein, empfehlen wir dir diesen Beitrag über die besten Rom Aussichtspunkte! 😉

Wo liegt die Piazza Navona in Rom & So kommst du hin

Die Piazza Navona mit dem berühmten Fontana dei Quattro Fiumi liegt im Stadtteil Parione in der unmittelbaren Altstadt. Von hier sind es nur wenige hundert Meter zum Pantheon oder dem Wochenmarkt Campo de’Fiori. Die nächstgelegenen Metro Stationen sind die weit entfernten Spagna sowie Barberini. Von hier sind es jedoch noch locker ein Kilometer Fußmarsch quer durch die Altstadt. Wir empfehlen dir die Bushaltestellen Rinascimento oder Corso Vittorio Emanuele/Navona. Von denen sind es nur etwa 100 Meter bis du direkt auf der Piazza stehst.

Hast du weitere Fragen oder Ergänzungen zum beliebten Platz mit dem berühmten Vierströmebrunnen? Schreibe uns gern im Kommentarbereich unter diesem Beitrag. Wir freuen uns darauf, von dir zu hören!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen