Gibraltar – Was du vor deinem Besuch wissen solltest

2. Mai 2019
Gibraltar The Rock

Gibraltar liegt am südlichen Zipfel von Spanien und gehört zu England. Mitten in Spanien findest du hier Pubs, Fish and Chips sowie Pfund Sterling; der Kontrast könnte kaum größer sein. Gibraltar bedeutet jedoch nicht nur zollfrei einkaufen, es hat auch einiges zu bieten und ist für einen Tagesausflug perfekt geeignet.

Kurz zur Geschichte Gibraltars

England eroberte Gibraltar während des Spanischen Erbfolgekriegs im Jahr 1704 und bekam es kurze Zeit später für unbegrenzte Zeit übereignet. Als Tor zum Mittelmeer war The Rock mit der bekannten Straße von Gibraltar in der Kolonialzeit von großer Bedeutung und entsprechend gut befestigt.

Lage von Gibraltar

Gibraltar liegt tief im Süden von Spanien, ist jedoch nicht der südlichste Punkt des europäischen Festlandes. Bis zur spanischen Enklave Ceuta auf afrikanischer Seite sind es etwa 24 Kilometer, während die spanische Küstenstadt Tarifa noch näher am Nachbarkontinent gelegen ist.

Map Gibraltar

Auf der Karte kannst du dir direkt einen Überblick von Gibraltar machen.

Mein Hinweis: Für deine Reiseplanung kann ich dir folgende Seite empfehlen*. Schau dir hier einfach die verschiedenen Angebote an, was du davon für deinen Aufenthalt in Gibraltar nutzen kannst.

Anreise über La Linea

La Linea de Conception ist die Grenzstadt auf spanischer Seite. Ihr Name bezieht sich auf alte Wälle, die einst die (Grenz-)linie zu Gibraltar bildete. Heute ist La Linea eine gut besuchte Handelsstadt, wo viele Touristen parken und in Hotels wohnen, da es hier im Vergleich zu Gibraltar deutlich billiger ist.

Strandpromenade La Linea

Entlang der Strandpromenade auf spanischer Seite kannst du kostenlos parken.

Mein Hinweis: Parke unbedingt auf spanischer Seite, wenn du mit dem Mietwagen anreist. Gerade entlang der Strandpromenade gibt es ausreichend kostenlose Parkplätze.

Am Grenzübergang ist zu jeder Zeit viel los, du kannst mit gültigem Personalausweis oder Reisepass ein- bzw. ausreisen. Für die Einheimischen ist der Grenzübergang ein bisschen wie das Vorzeigen des Tickets beim Busfahrer.

Grenzübergang La Linea nach Gibraltar

Der Grenzübergang nach GIbraltar ist stets gut besucht

Währungen in Gibraltar

In Gibraltar gibt es das Gibraltar Pfund. Gleichzeitig kannst du aber auch überall mit britischen Pfund Sterling oder Euro zahlen. Auch Dollar wurden vereinzelt akzeptiert. Geld wechseln musst du also nicht.

The Rock – Naturschutzgebiet

Highlight von Gibraltar ist der Hausberg, auch The Rock genannt. Du siehst ihn bereits aus großer Entfernung und kannst mit dem Bus bequem hinfahren. Die Linien 5 und 10 fahren in kurzen Abständen bis ins City Centre von Gibraltar.

Rollfeld Flughafen Gibraltar

Der Bus fährt direkt über die Start- und Landebahn vom Flughafen

Der Berg selbst ist ein Naturschutzgebiet, in dem nach Schätzungen zwischen 300 und 350 Affen leben. Wie sie genau zum Berg kamen, ist nicht eindeutig geklärt. Der Legende nach behalten die Briten den Felsen so lange, wie die Affen bleiben. Die breite Landebahn des Flughafens sorgt jedoch dafür, dass sie Gibraltar überhaupt nicht verlassen können.

Das Naturschutzgebiet kannst du zu Fuß oder per Fahrrad betreten. Alternativ fährst du bequem mit der Seilbahn nach oben, die direkt vom Parkplatz aus fährt. Die Fahrt auf den 450 Meter hohen Gipfel dauert etwa 6 Minuten.

Das zahlst du für die Seilbahn in Gibraltar (2019)

Erwachsene (Einfache Fahrt): 13,50 Pfund – 18 Euro
Erwachsene (Hin- und Rückfahrt): 15,50 Pfund – 20,50 Euro
Kinder (Einfache Fahrt): 6,50 Pfund – 8,50 Euro
Kinder (Hin- und Rückfahrt): 6,50 Pfund – 8,50 Euro

Sowohl an der Mittelstation als auch oben an der Spitze wirst du direkt von vielen Affen empfangen, die du keinesfalls füttern solltest!

Affe The Rock Gibraltar

The Rock ist voll von Affen, deren Fütterung streng verboten ist. Nicht umsonst wird er auch Apes’ Den – also Affenfelsen – genannt.

Mein Hinweis: Unabhängig davon, dass einige Affen aggressiv werden können, drohen dir drastische Strafen, wenn du beim Füttern erwischt wirst. Verhalte dich also ruhig und beachte die Affen am besten gar nicht.

Die Hauptattraktion ist natürlich die atemberaubende Aussicht, die du in alle Richtungen genießen kannst.

Aussicht The Rock

Ausblick Gibraltar Richtung Afrika

Ein Besuch von The Rock lohnt sich auf jeden Fall – Hier mit Blick in Richtung Marokko.

Weitere Sehenswürdigkeiten

St Michael´s Cave ist eine Tropfsteinhöhle, die im 2. Weltkrieg als Militärhospital dienen sollte, jedoch nicht zum Einsatz kam. Mittlerweile finden hier unter anderem klassische Konzerte und verschiedene Führungen statt. Neben fast 150 Höhlen bietet The Rock auch ein enorm langes Tunnelsystem, wo Kasernen und Lagerräume untergebracht waren. Besichtigen kannst du die Great Siege Tunnels ebenso wie St Michael´s Cave, ein kombiniertes Ticket erhältst du an der Seilbahn-Station.

Ausflüge in der Umgebung

Malaga: Hafenstadt an der Costa del Sol mit jeder Menge Sehenswürdigkeiten und tollen Stränden. Hier geht´s zum Beitrag.

Sevilla: Andalusiens Hauptstadt und eine der schönsten Städte Spaniens. Wir stellen Sevilla hier ausführlich vor.

Alhambra: Die Hauptsehenswürdigkeit in Andalusien, wenn nicht sogar in Spanien und absolutes Must-see bei deiner Reise. Wir stellen dir die Alhambra in einem ausführlichen Beitrag vor.

Torcal de Antequera: Beeindruckendes Wandergebiet in der Nähe von Antequera. Wir haben dir die Gegend hier vorgestellt.

Bist du auch schon in Gibraltar gewesen? Hat es dir dort gefallen? Schreib uns deine Meinung doch in einen Kommentar!

You Might Also Like

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen