Retiro Park – Grüne Oase in Madrid und UNESCO Welterbe

20. Mai 2022
Buen Retiro Park Madrid

Der Retiro Park in Madrid – offiziell Parque del Retiro oder auch Parque del Buen Retiro – ist der beliebteste und bekannteste Park in Spaniens Hauptstadt. Seit 2021 zählt er zudem offiziell zum erhabenen Kreis der UNESCO Welterbestätten. Bei Einheimischen und Touristen ist er gleichermaßen beliebt, sollte bei deinem Städtetrip also nicht fehlen. Wir zeigen dir, was der Retiro-Park alles zu bieten hat. Los geht’s!

Buen Retiro Park: Schöne Zuflucht für das Königshaus

Der Retiro Park blickt zurück auf etwa 400 Jahre Geschichte. Während heute unzählige Sportler, Künstler oder Ruhesuchende zum Entspannen oder zum Picknick in den Retiro gehen, fing alles eher klein an. Anfangs existierten nur Gärten rund um das sogenannte Jerónimos-Kloster, später wurde für König Felipe IV. ein Palast samt weitläufiger Gartenanlage angelegt, was ihm als “Retiro” – zu deutsch Zuflucht – diente. Speziell zur Fastenzeit und während besonderer Hitze kam der König hierher.

Erst 1767 erhielten Aristokraten Zugang zum Buen Retiro-Park, alle weiteren Einwohner mussten sogar noch ein Jahrhundert warten. Insgesamt verlor der Park Mitte des 18. Jahrhunderts für den König zunehmend an Bedeutung, nachdem er den neuen Königspalast Palacio Real bezogen hatte.

Retiro Park Impression

Bist du in Madrid und suchst noch nach passenden Tipps für deinen Städtetrip? Hier haben wir dir unsere Madrid Sehenswürdigkeiten und Tipps ausführlich vorgestellt. Schau gern mal rein!

Estanque Grande: Großer Teich mit Ruderbooten

Der Estanque Grande ist ein großer, künstlicher See inmitten des Retiro-Parks. Er entstand um 1630 und gilt als Zentrum der ganzen Anlage. Früher wurden hier (erfolgreiche) Seeschlachten und Schauspiele zum Vergnügen des Königs und seinem Gefolge dargestellt, heute ist der Estanque Grande voll von zahlreichen kleinen Ruderbooten. Wenn du vor Ort bist, kannst du dir eines ausleihen und mit deiner Liebsten oder deinem Liebsten über den großen Teich schippern.

Kosten: 6,00 Euro (Montag bis Freitag) bzw. 8,00 Euro (Wochenende und Feiertage) für je 45 Minuten

Estanque Grande See Retiro

Alfons XII. Denkmal im Retiro Park

Unmittelbar am Estanque Grande entdeckst du ein etwa 30 Meter hohes Monument samt Kolonnade zu Ehren von König Alfonso XII. Das Denkmal wurde 1922 durch seinen Sohn Alfonso XIII. eingeweiht und ist heute ein beliebter Platz für Sonnenanbeter, die sich im Schutze der Kolonnaden rings um das Reiterstandbild platzieren.

Alfons XII Denkmal Retiro Park

Palacio de Velázquez

Der Palacio de Velázquez entstand unter der Leitung von Ricardo Velázquez Bosco im Rahmen der Bergbauausstellung 1883 in Madrid. Das schicke Gebäude im Stil der Neorenaissance dient heut aus Ausstellungsraum für temporäre Ausstellung im nahegelegenen Museum Reina Sofía. Daher wechselt sich der Inhalt immer ab und es lässt sich nur schwer sagen, was dich vor Ort erwartet.

Palacio de Velazquez

Palacio de Cristal: Kristallpalast am Rande des Parks

Der Kristallpalast – offiziell Palacio de Cristal – war unser persönliches Highlight im Retiro Park Madrid. Von außen wirkte der Palast auf uns wie ein riesiges Gewächshaus und erinnerte uns an jene Tropenhäuser aus Viktorianischer Zeit in Großbritannien (etwa das Palmenhaus im Royal Botanic Garden in Edinburgh). Tatsächlich ist es aus dieser Zeit inspiriert. In Anlehnung an das Crystal Palace im Hyde Park von London entstand es im ausgehenden 19. Jahrhundert unter dem Architekten Velázquez im Rahmen einer Ausstellung tropischer Pflanzen. Heute findest du im Palacio de Cristal verschiedene, wechselnde Ausstellungen des Reina Sofía Museums. Direkt am See liegt zusätzlich ein kleiner See, der von der Größe allerdings nicht mit dem Estanque Grande vergleichbar ist. Speziell zum Sonnenuntergang kannst du hier das ein oder andere coole Foto knipsen.

Palacio de Cristal Retiro Park

Rosaleda: Perfekt für Rosenliebhaber

Der Rosengarten Rosaleda im Retiro Park von Madrid wird dein Herz höher schlagen lassen, wenn du ein Rosen-Fan bist. Über 4.000 Rosen von etwa 100 verschiedenen Arten warten darauf, von dir besucht zu werden. Im Jahre 1915 legte der damals oberste Stadtgärtner Cecilio Rodríguez die Rosengärten in Anlehnung an andere Gärten in verschiedenen Metropolen Europas an. Unabhängig davon ist der Retiro Park wirklich lohnenswert und lädt zu einem Besuch ein!

Hast du weitere Fragen oder Tipps rund um den beliebten Retiro Park in Madrid? Schreib uns gern unterhalb dieses Beitrags in den Kommentaren.

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen