Felanitx Tipps & Sehenswürdigkeiten – Eintauchen in den mallorquinischen Alltag

2. August 2022
Felanitx Mallorca Tipps Sehenswürdigkeiten

Das 15.000 Einwohner Städtchen Felanitx im Osten der Baleareninsel wird von Besuchern oft übersehen. Einerseits liegt das an den zahlreichen Calas, die in diesem Teil von Mallorca klar im Vordergrund stehen. Andererseits ist Felanitx auch alles andere als ein klassischer Touristenort. Hier findest du das typisch mallorquinische Flair und obendrein eine grandiose Aussicht auf den Osten der Insel. Wir zeigen dir in diesem Beitrag, was dich erwartet und welche Sehenswürdigkeiten du dir anschauen kannst.

Lage & Anfahrt von Felanitx

Felanitx – übrigens “Felanich” ausgesprochen – ist der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde im Ostteil Mallorcas. Knapp 15 Kilometer trennt die Stadt vom Meer und dem beliebten Naturhafen von Portocolom. Zahlreiche Einwohner treibt es in den wärmeren Monaten weg von der Stadt, hin zum Meer. Allein dieser Fakt zeigt: Im Hochsommer ist in Felanitx nicht allzu viel los. Grund genug, dir das Städtchen an einem halben Tag einmal in Ruhe anzuschauen. Länger wirst du nämlich aus unserer Sicht nicht brauchen. Von Palma aus benötigst du etwa 45 Minuten mit dem Auto bis in die Kleinstadt.

Kirche Sant Miquel Felanitx

Die Ma-5120 von Campos aus bzw. die Ma-14 von Manacor bringen dich auf gut ausgebauten Straßen direkt nach Felanitx hin. Die Stadt ist groß genug, um hinreichend ausgeschildert zu sein. Dort angekommen parkst du dein Auto im Ortskern, wo du ausreichend kostenfreie Parkmöglichkeiten findest. Wir haben uns via Google Maps am Ortszentrum orientiert und brauchten keine drei Minuten, um einen Stellplatz für unseren Mietwagen zu finden.

Bist du mit dem Bus auf Mallorca unterwegs, dann orientiere dich z.B. an den TIB Linien 501, 512 und 514. Die 501 bringt dich direkt von Palma zum Ziel, die 512 verbindet Felanitx mit Portocolom.

Streetart Felanitx

 

Felanitx Sehenswürdigkeiten im Überblick

Felanitx hat nicht die absoluten Top Sehenswürdigkeiten, aber dennoch Einiges, was sich durchaus zum Anschauen lohnt. Wir zeigen dir hier ein paar ausgewählte Highlights.

Planst du einen Inseltrip nach Mallorca und bist noch auf der Suche nach einer passenden Unterkunft für deine Reise? Schau unbedingt mal hier – dort buchen wir immer, wenn wir auf Reisen sind. Hier ist für jeden Geldbeutel etwas dabei!

Spaziergang durch Felantix

Die Stadt kannst du sehr gut zu Fuß erkunden, ohne völlig k.o. wieder an deinem Ausgangspunkt anzukommen. Daher empfehlen wir dir unbedingt einen Rundgang vorbei an goldgelb farbenen Steinhäusern, wo du die entspannte Atmosphäre direkt aufsaugen kannst. So tickt das weniger touristische Mallorca! Nichtsdestotrotz kannst du hier problemlos shoppen gehen, es gibt einige Boutiquen und Geschäfte des täglichen Bedarfs. Bekannt ist Felanitx auch für Wein, entsprechend kannst du in den umliegenden Weingütern den ein oder anderen Tropfen nach deinem Rundgang verkosten.

Felanitx Stadtrundgang

Kirche Sant Miquel de Felanitx

Die heutige Kirche Sant Miquel, welche dem Heiligen Michael gewidmet ist, entstand zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert. Eine große Treppe führt dich hier zum Eingang mit der eindrucksvollen Fassade. Über dem Haupteingang findest du ein großes Rosettenfenster, welches dir sofort ins Auge sticht.

Bei unserem Besuch war die Kirche leider gerade geschlossen, weswegen wir nichts weiter zum Inneren des Bauwerks erzählen können. Unseren Recherchen zufolge handelt es sich wohl um eine typisch gotische Kirche mit einem Schiff, Kreuzgewölbe und Kapellen in den Seiten.

Sant Miquel de Felanitx

Font de Santa Margalida

Direkt vor der Kirche Sant Miquel de Felanitx findest du den Placa de sa Font de Santa Margalida mit dem gleichnamigen Brunnen. Er entstand wohl gegen Ende des 15. Jahrhunderts, als man hier während einer schweren Dürre Wasser fand. Der Tag, als das Wasser gefunden wurde fiel wohl auf den Tag der Heiligen Margarete, die fortan dem Brunnen ihren Namen gab und gleichzeitig zur Schutzpatronin von Felanitx wurde.

Font de Santa Margalida

Placa Espanya – Wochenmarkt am Sonntag

Jeden Sonntag findet rund um den Placa Espanya ein Wochenmarkt in Felanitx statt. Beim wuseligen Treiben kannst du hier verschiedene Produkte rund um Obst, Gemüse, Gewürze oder Strandtücher kaufen. Während sonntags viele auf Mallorca entspannen, ist hier halb Felanitx auf den Beinen. Abseits vom Wochenmarkt treffen sich hier einige Einheimische zum alltäglich Gespräch. In Cafés kannst du hier entspannt einen Cappuccino genießen.

Placa Espanya Felanitx

Markthalle (Mercat Municipal de Felanitx)

Oberhalb von der Kirche Sant Miquel befindet sich die Markthalle von Felanitx, offiziell Mercat Municipal de Felanitx. Sie existiert schon über 80 Jahre, ist jedoch abseits von Wochenmärkten eher weniger hoch frequentiert. Zumindest soweit wir wissen. Bei unserem Besuch an einem Freitagvormittag war sie bis auf wenige feste Stände wie leergefegt.

Mercat Municipal Felanitx

Calvari (Kalvarienberg)

Der Kalvarienberg, auch als Calvari bezeichnet, ist ein kleiner Berg im Südosten der Stadt. Über die Carrer del Call und den anschließenden Fußmarsch über etwa 120 Stufen erreichst du eine Kapelle aus dem 19. Jahrhundert. An sich recht unspektakulär, allerdings hast du von hier noch eine tolle Sicht auf Felanitx aus über 200 Metern Höhe. Achte bei deinem Weg zum Calvari unbedingt auf eine Kopfbedeckung, ausreichend Wasser sowie Sonnencreme. Die etwas mehr als 100 Stufen klingen zunächst nicht viel, der Aufstieg zieht sich jedoch ein ganzes Stückchen hin.

Ausblick Kalvarienberg Felanitx

 

Puig de Sant Salvador (Kloster & Christo Rei)

Wenige Kilometer außerhalb von Felanitx befindet sich mit dem Puig de Sant Salvador eine weitere Attraktion, die du keinesfalls verpassen solltest! Auf 509 Metern Höhe befindet sich hier die Wallfahrtskirche und ehemalige Kloster Santuari de Sant Salvador. Von der Zufahrtsstraße Ma-4010 bei Felanitx zweigt die ausgeschilderte Straße PMV-4011 ab, die dich über zahlreiche steile Serpentinen Richtung Gipfel bringt.

Puig de Sant Salvador Ausblick

Die Zufahrt zu Sant Salvador ist nichts für schwache Nerven. Die Straßen sind teils sehr eng und die Serpentinen kaum einsehbar. Pass also mit deinem Auto gut auf und lass dir ausreichend Zeit!

Wir haben auch einige Radfahrer gesehen, die sich den Berg hinauf gequält haben und mehr als ordentlich ins Schwitzen gekommen sind. Oben angekommen wartet nicht nur ein kostenloser, weitläufiger Parkplatz, sondern auch eine einzigartige Aussicht auf die Ostküste Mallorcas. Über das Tramuntana Gebirge, umliegende Ortschaften wie Portocolom, Campos oder Santanyi kannst du weitläufige Ostküste einsehen. Einfach traumhaft!

 

Abseits davon kannst du das ehemalige Kloster Santuari de Sant Salvador besichtigen oder dir die 35 Meter hohe Christo Rei Statue anschauen. Etwas unterhalb auf dem Puig des Milá befindet sich noch ein zusätzliches Steinkreuz, welches besonders von Felanitx gut zu erkennen ist. Dies kannst du ebenfalls anschauen, ein Trampelpfad führt hier hinauf. Aufpassen musst du hier lediglich auf dein Auto, da du das nicht direkt an der Kurve abstellen kannst. Alternativ läufst du einfach vom Parkplatz an der Christo Rei Statue nach unten.

Aussicht Steinkreuz Puig des Milá

Castell de Santueri

Das Castell de Santueri befindet sich ebenso wie Sant Salvador in der Gemeinde Felanitx auf dem felsigen Gipfel des Puig de Santueri. Von etwas über 400 Metern Höhe hast du hier einen ähnlich tollen Ausblick auf die Ostküste Mallorcas wie vom Puig de Sant Salvador. Die meisten Besucher kommen wegen der tollen Aussicht zum Castell, für welches du laut unseren Informationen 4,00 Euro Eintritt zahlen musst. Interessierst du dich für die wechselvolle Geschichte vom Castell de Santueri (die übrigens bis in die Römerzeit zurückreicht), dann ist ein Besuch sicherlich lohnenswert. Uns genügte die kostenfreie Variante mit der tollen Mallorca Aussicht von Sant Salvador, weswegen wir uns das Castell tatsächlich gespart haben. Warst du dort oder planst du einen Besuch? Teile uns unterhalb des Beitrags in den Kommentaren gern mit, was wir verpasst haben. 😉

Rund um Felanitx: Das Meer ruft

Durch die Lage kannst du außerhalb von Felanitx unglaublich schön Baden. Tolle Buchten mit kristallklarem Wasser wie bei Cala d’Or, Cala Ferrera oder der Naturpark Mondrago mit den Stränden Cala Mondrago und S’Amarador laden zum stundenlangen Verweilen ein. Wir konnten uns teilweise nicht entscheiden, zu welcher Cala wir zuerst fahren sollten. Du hast also die Qual der Wahl.

Naturpark Cala Mondrago

Weiterhin empfehlen können wir dir uneingeschränkt den alten Hafen von Cala Figuera, welcher sich insbesondere am Abend zum Sonnenuntergang lohnt. Hier kannst du mit deiner Liebsten oder deinem Liebsten romantisch am Wasser entlang spazieren. Und das meist völlig ungestört – Touristenmassen wie anderswo auf der Baleareninsel wirst du hier nicht finden (und sicherlich auch nicht vermissen).

Cala Figuera Rungang am Wasser

Unterkunft Felanitx: Hier wirst du fündig

Möchtest du den Osten Mallorcas erkunden, dann empfehlen wir dir eine Unterkunft in Küstennähe. Auch Felanitx hat einige Übernachtungsmöglichkeiten im Angebot, wir empfehlen dir jedoch nur einen – oder wenn du magst natürlich auch mehrere – Ausflug in die Kleinstadt. Nimm dir stattdessen ein passendes Hotel in der Umgebung, von wo aus du schnell und einfach die gewünschten Inselteile erkunden kannst. Wir haben uns für eine Unterkunft in Cala Murada entschieden. Preislich voll in Ordnung und gut mit Portocolom & Co angebunden. Bist du die meiste Zeit auf Entdeckungstour, hast du von der schönsten Unterkunft auch recht wenig. Am schönsten sind natürlich die Agroturismos auf Mallorca – meist alte, individuelle Bauernhäuser mit ganz viel Charme und oftmals einem kleinen Pool.

Hier findest du zahlreiche Angebote: Mallorca Unterkünfte

Bar Straßencafé Felanitx

Hinweis: Affiliate Links

In diesem Beitrag haben wir dir mögliche Angebote und Unterkünfte für deinen Mallorca Urlaub verlinkt. Dabei handelt es sich um sogenannte “Affiliate Links”, wo wir als Website-Betreiber im Falle eines Kaufs oder einer Buchung durch dich eine kleine Provision erhalten. Für dich ändert sich am normalen Kaufpreis überhaupt nichts! Du unterstützt damit lediglich uns und unseren Reiseblog. Vielen Dank!

Hast du Fragen zur Kleinstadt Felanitx oder der atemberaubenden Aussicht rund um Sant Salvador? Schreib uns gerne im Kommentarbereich unter diesem Beitrag, wir freuen uns darauf von dir zu hören!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen