Portocolom – Malerischer Küstenort im Osten von Mallorca

28. Juli 2022
Portocolom Mallorca

Zuletzt aktualisiert am 22. Oktober 2022

Portocolom – oftmals auch als Porto Colom bezeichnet – ist der alte Hafen von der etwa zwölf Kilometer entfernten Stadt Felanitx im Osten der Baleareninsel. Mit seinen gut erhaltenen Fischer- und Bootshäusern ist das kleine Örtchen ideal, wenn du das ursprüngliche Mallorca kennenlernen möchtest. Wir stellen dir Portocolom hier vor und zeigen, was dich erwartet.

Portocolom als Geburtsort von Christoph Kolumbus?

Seit langem existiert das Gerücht, dass Christoph Kolumbus hier geboren worden sei und der Ort ihm zu Ehren seinen Namen trägt. Viele Besucher kommen auch deshalb hierher, um die Ursprünge des berühmten Seefahrers einmal kennenzulernen. Das ist wohl nur eine Legende: Kolumbus ist eigentlich Italiener, er wurde laut zahlreichen Quellen 1451 als Cristoforo Colombo in Genua geboren.

Leuchtturm Portocolom

Das erwartet dich vor Ort

Porto Colom besitzt den wohl größten Naturhafen der ganzen Insel, da das Örtchen geschützt in einer Bucht liegt. Schon zu Römerzeiten war es Rückzugsort für zahlreiche Boote. Portocolom ist heute weniger der Place to be für Strände (dazu aber später mehr). Seit Jahrhunderten eher für Fischfang und den Hafen bekannt, wirst du daher hier bisher von übermäßigen Betonburgen und Party-Touristen verschont. Möglicherweise ändert sich das durch den aktuellen Bauboom auch in den kommenden Jahren. Wer aktuell nach Porto Colom kommt, der mag eher die Ruhe, leckeres lokales Essen und das ursprüngliche Mallorca. Gleichzeitig ist der Ort im Osten der Insel eine hervorragende Ausgangsposition zum Erkunden von Zielen wie dem Naturpark Mondrago, der Südküste rund um die Badespots Es Trenc oder Cala Pi oder natürlich auch Städten wie Felanitx oder Artà. Hier bist du zentral an der Ostküste und kannst den Südosten bzw. den Nordosten Mallorcas gut mit dem Auto erkunden.

Naturhafen Portocolom

Entlang der Hafenstraße Ronda Miquel Massutí Alzamora findest du zahlreiche Restaurants, wo du hauptsächlich Meeresfrüchte serviert bekommst.

Besonders beliebt ist Portocolom vor allem auch am Abend zum Sonnenuntergang. Zahlreiche Besucher – darunter auch wir – kommen in den Abendstunden und genießen das Flair des Fischerdorfs mit knapp 4.000 Einwohnern. Zum Sommer steigt die Einwohnerzahl übrigens sprunghaft an: Dann strömen die Einheimischen vom warmen Felanitx in ihre Sommerhäuser an die Küste, wodurch es auch recht voll in den Straßen werden kann. Wir waren Ende Mai vor Ort, da war es noch vergleichsweise ruhig.

Hafenpromenade Portocolom

Strände und Baden in Portocolom

Direkt in Portocolom gibt es nur wenige Bademöglichkeiten. Dazu zählt vor allem der Strand S’Arenal in unmittelbarer Nähe zum Leuchtturm von Portocolom. Deutlich größer und aus unserer Sicht auch empfehlenswerter sind die Strände von Cala Marcal und Cala Bravi, beide etwa südlich von Porto Colom gelegen.

Hier liest du mehr dazu: Cala Marcal & Cala Bravi

Cala Marcal

Anreise nach Porto Colom

Über die Ma-4012 bzw. Ma-4010 gelangst du schnell und einfach nach Portocolom, insbesondere wenn du dich schon im Osten der Baleareninsel aufhältst. Von Palma aus sind es ungefähr 60 Kilometer mit dem Auto. Per Bus kommst du mit den Linien 428 und 512 zum Naturhafen. Linie 428 verläuft zwischen Cala d’or und Portocristo, die 512 zwischen der Stadt Felanitx und Portocolom.

Boote Porto Colom

Hast du Fragen oder Ergänzungen zu Portocolom an der Ostküste von Mallorca? Schreibe uns gern unterhalb dieses Beitrags einen Kommentar – wir freuen uns darauf, von dir zu lesen!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen