Krabi in Thailand – Dem Paradies ganz nah?

11. März 2021
Krabi Thailand Tipps Longtail Boote

Zuletzt aktualisiert am 11. November 2021

In Anbetracht der nach wie vor anhaltenden Corona Situation ist es auch schön, ab und an in Erinnerungen zu schwelgen. Eine unserer schönsten Reisen führte uns nach Thailand, wo wir unter anderem in der Region Krabi einen Stopp eingelegt haben. Hier befinden sich die berühmten Kalksteinfelsen, deren Kulisse nahezu einzigartig ist und höchstens mit der Halong Bucht in Vietnam vergleichbar ist. Die kleinen Inseln mit den perfekten Sandstränden sind ein Sehnsuchtsort aller, die gerade im Winter der Kälte entfliehen wollen. Wir stellen dir Krabi in Thailand hier einmal näher vor.

Wo liegt Krabi?

Krabi befindet sich an der Westküste der langgestreckten Landzunge Thailands. Oberhalb befindet sich die Phang Nga Bucht und westlich die ebenfalls sehr beliebte Urlaubsinsel Phuket. Zur Provinz Krabi gehören dabei verschiedene Inseln und Touristenregionen. Die beliebtesten davon sind sicherlich die Railay Halbinsel mit dem berühmten Railay Beach, Ao Nang oder natürlich Koh Phi Phi, bekannt aus dem Leonardo DiCaprio Film “The Beach”.

Koh Poda Strand Aussicht

Wann ist die beste Reisezeit für Krabi?

Normalerweise will man ja eigentlich immer in den Urlaub fahren. Erst recht, wenn es landschaftlich so schön ist wie in Thailand. Gleichzeitig sollte dir bewusst sein, dass es vor Ort einen großen Unterschied zwischen Trocken- und Regenzeit geben kann. Zur eigentlichen Regenzeit von Frühling bis Herbst wirst du deshalb die günstigsten Angebote hinsichtlich Flug und Hotel finden. Ab Spätherbst bis ins Frühjahr hinein herrscht in Thailand Trockenzeit und du hast zumeist das beste Wetter. So auch in Krabi, wo Regenzeit ein dehnbarer Begriff ist. Von Nieselregel bis schlagartiger Weltuntergangsstimmung kann alles dabei sein. Wir waren im September vor Ort, was theoretisch noch in die Regenzeit hineinfällt. Dabei gab es gefühlt einen Regentag, ansonsten hatten wir perfektes Wetter.

Die meisten Touristen kommen logischerweise in der trockenen Phase, wenn sich auch das Meer ein wenig beruhigt hat. Grundsätzlich solltest du dich nicht vom Preis leiten lassen, gerade wenn du bei Urlaubspiraten & Co ein echtes Schnäppchen erspähst! Das Wetter im Sommer kann zur Lotterie werden, allerdings kannst du hier auch großes Glück haben. Willst du auf Nummer sicher gehen, dann investiere lieber etwas mehr Geld für deinen Thailand Urlaub.

Railay Halbinsel Krabi

Wie komme ich am besten nach Krabi?

Krabi besitzt einen internationalen Flughafen, sodass eine Anreise via Flugzeug sicherlich am bequemsten ist. Von zahlreichen anderen Städten in Thailand kannst du über einen recht kurzen Inlandsflug zu den beliebten Kalksteinfelsen gelangen. Innerhalb Thailands ist der Flug Chiang Mai Krabi noch mit am längsten, wo du reichlich zwei Stunden unterwegs bist. Welche Flüge es gibt, was diese kosten und weitere Infos findest du bequem bei dieser Flugsuche.

Vom Flughafen nach Krabi Town bzw. weiter nach Ao Nang oder dem Tubkaek Beach fährst du entweder mit einem Songthaew (Sammeltaxi) recht günstig oder du nimmst dir ein Sammeltaxi, was du bei 12Go Asia buchen kannst. Recht teuer (etwa 500 Bath) ist entsprechend ein Taxi, um von A nach B zu kommen. Die Auswahl ist jedenfalls sehr groß, du brauchst keine Sorge haben, nicht an dein Ziel zu gelangen.

Tubkaek Beach Krabi

Unsere Ausflugstipps in der Region Krabi

Railay Halbinsel – Rai Leh

Landschaftlich wunderschön und nicht weit von Ao Nang entfernt liegt die Railay Halbinsel. Sie ist nur über den Wasserweg zu erreichen und war vor einigen Jahren ein wahres Aussteigerparadies. Das hat sich definitiv geändert, zur Hauptsaison und abseits von Corona ist Railay sehr gut besucht. Diese Strände sind auf der Halbinsel am bekanntesten:

Railay Beach West

An diesem Strand legen die Boote für Ausflüge an, außerdem ist der Strand sehr gut frequentiert. Offiziell ist das der Railay Beach West, es gibt auch noch einen Railay Beach Ost, der allerdings weniger zum Baden geeignet ist.

Railay Beach

Phra Nang Beach

Ebenfalls auf der Halbinsel Railay befindet sich der Phra Nang Beach, der in unseren Augen besonders spektakulär ist. Neben dem schönen Strand hast du hier einen tollen Blick auf die Kalksteinfelsen, die sich unmittelbar neben dem Strand erheben. Am südlichsten Punkt vom Strand befindet sich die Princess Cave, einer Höhle, weswegen man auch vom Pra Nang Cave Beach spricht. Bist du vor Ort, kannst du den Felsenkletterern bei deren Hobby zuschauen.

Phra Nang Beach bei Krabi

Koh Hong (Hong Island)

Koh Hong ist eine Insel vor der Küste von Krabi. Sie ist gemeinhin auch als Hong Island bekannt und gehört zum Than Bok Khorani Nationalpark. Nach Koh Hong kommst du entweder direkt von Ao Nang oder auch von Phang Nga bzw. Phuket. Hierzu buchst du entweder eine konkrete Tagestour mit einem modernen Boot oder du mietest dir dein privates Longtail-Boot samt Fahrer.

Koh Hong ist eine wunderschöne Insel, die mehrere schöne Fleckchen bietet. Einerseits wäre das die “Rückseite” der Insel: Hier fährst du auf dem Boot durch eine kleine versteckte Lagune, die durch ihr grünliches Wasser besticht. Für uns war das irgendwie ein magischer Ort, wir waren allein und um uns herum war nichts außer die Natur. Andererseits hast du natürlich den Hauptstrand, zu dem viele andere Touristen auch pendeln. Hier sind wir etwas geteilter Meinung: Der Strand, das seichte Wasser und die umliegende Insellandschaft ist wunderschön. Gleichzeitig ist der Strand zum frühen Nachmittag stark überfüllt, von Einsamkeit ist hier im Gegensatz zur Lagune auf der Rückseite jedoch oft keine Rede.

Hier haben wir dir die Insel ausführlich vorgestellt: Koh Hong Island an einem Tag

Koh Hong Island Strand

 

Tubkaek Beach

Unser persönliches Highlight in der Region Krabi in Thailand war der Tubkaek Beach, der etwas nördlicher von Krabi Town bzw. Ao Nang. Der Tubkaek Beach war einer der Drehorte des beliebten Films “Hangover 2”, der in Thailand spielte. Der Unterschied zwischen Ebbe und Flut war aus unserer Sicht hier richtig krass sichtbar, stört aber im Grunde überhaupt nicht. Am Tubkaek Beach hast du deine Ruhe und kannst schön entspannen, wir haben uns zum Beispiel am Stand Up Paddling ausprobiert. 😉

Tubkaek Beach Sonnenuntergang

4 Islands Tour

Die 4 Islands Tour ist eine beliebte Tagestour zu vier kleinen Inseln, die vor Krabi liegen. Diese Tour kannst du im überfüllten Touristenboot, im fast privaten Speedboot oder ganz allein via Longtailboot absolvieren. Wir haben uns hier für eine Art Speedboot entschieden, wo wir mit einem weiteren Pärchen unterwegs waren. Für uns okay, mit einem Longtailboot ist es vielleicht noch ein Stückchen privater. Allerdings brauchen die traditionellen Boote teils auch sehr lange, um von Insel zu Insel zu gelangen. Sei dir dessen auf jeden Fall bewusst.

Longtail Boote im Meer

Chicken Island

Chicken Island verdankt ihren Namen ihrer Form: Aus einer Perspektive sieht die Insel aus wie ein Huhn. Das ist im Grunde ganz witzig, allerdings gehst du bei Chicken Island nicht an Land, sondern machst du einen Fotostopp. Für uns nicht das Highlight der Tour.

Chicken Island Krabi

Tup Island

Tup Island liegt in unmittelbarer Nähe zu Chicken Island und ist teils spektakulär: Über eine Sandbank kannst du zu einer kleinen vorgelagerten Insel laufen. Kommt die Flut, verschwindet die Sandbank. Wir waren glücklicherweise zu einem Zeitpunkt da, wo wir live beobachten konnten, wie der Strand im Meer verschwindet. Achte hier unbedingt auf die Affen. Viele Besucher übertreiben es, indem sie teils sogar ein Selfie mit den Affen machen wollen. Da ist es nur logisch, dass die Tiere auch mal aggressiv werden.

Tup Island 4 Islands Tour

Koh Poda

Koh Poda hat uns außerordentlich gut gefallen. Hier waren wir in der prallen Mittagssonne, wo wir am schneeweißen Sandstrand baden waren. Hier hast du auch einen direkten Blick auf das gegenüberliegende Koh Ma Tang Ming, ein spektakulärer Felsen und ein beliebtes Fotomotiv.

Koh Poda Strand Aussicht

Phra Nang Beach

Phra Nang Beach haben wir oben bereits angesprochen – ein weiterer Stopp auf der Island Tour. Auch wenn der Strand offiziell nicht auf einer richtigen Insel liegt, ist er wirklich schön. Mit der Höhle und den spektakulären Kletterfelsen gibt es hier obendrein einiges zu entdecken.

 

Ao Nang & Koh Phi Phi: Touristen im Überfluss

Der Küstenort Ao Nang ist das touristische Zentrum der Region Krabi, wobei die meisten Hotels hier angesiedelt sind. Der zugehörige Ao Nang Beach wird dir andernorts möglicherweise als paradiesisch und wunderschön beschrieben. Vielleicht war er das mal. Zumindest heute legen hier unzählige Longtail-Boote zu Ausflügen in die Insellandschaft ab. Neben dem Motorenlärm der Boote runden Müll und tote Fische das idyllische Bild vom Ao Nang Beach ab. Apropos Boote: Die Longtail-Boote sehen wunderschön aus, zerstören mit ihren langen Propellern oftmals nicht nur die Unterwasserwelt, die Motoren hätten in Deutschland wahrscheinlich nicht einmal einen Euro 1 Abgasaufkleber. Was vielleicht lustig klingt, ist hier jedoch meist traurige Realität.

Zumindest Ao Nang bleibt uns vor allem durch die Hauptstraße in Erinnerung. Hier reihen sich Restaurants, Bars, Souvenirshops, Massagesalons und Hotels direkt aneinander. Bist du nur auf der Durchreise und willst Party machen, dann bist du hier richtig. Willst du das nicht, dann übernachte keinesfalls in Ao Nang und bleibe nicht länger als vielleicht nötig!

Ein weiteres berühmtes Ausflugsziel in der Region Krabi ist die Insel Koh Phi Phi. Spätestens seit dem Film “The Beach” mit Leonardo DiCaprio ist Kho Phi Phi das Ziel schlechthin für alle, die auf der Suche nach dem perfekten Strand sind. Dieser Strand aus dem Film ist der Maya Beach auf dem kleineren Inselteil Phi Phi Leh südlich der Hauptinsel Phi Phi Don. Der Maya Beach wurde 2018 auf unbestimmte Zeit geschlossen, um die Natur vor dem Overtourism zu schützen. Koh Phi Phi und speziell der Maya Beach braucht Zeit, um sich zu erholen. Zumal die berühmte Insel auch beim Tsunami 2004 schwer getroffen wurde. Wir haben uns bewusst gegen Koh Phi Phi entschieden. So reizvoll die Insel für uns war, diesen Massentourismus wollen und wollten wir nicht unterstützen.

Ao Nang Beach

Hoteltipp direkt am Meer: Tubkaek Beach

Wie bereits angesprochen, empfehlen wir dir keinesfalls Ao Nang für deine Hotelwahl, selbst wenn dort eine Vielzahl an Unterkünften zur Verfügung steht. Nach einiger Recherche haben wir ein richtig cooles Hotel am Tubkaek Beach gefunden, das Krabi Home Resort. Hierbei handelt es sich nicht um eine Betonburg, sondern ein paar Einheimische haben mit viel Mühe kleine Bungalows gebaut, die sie selbst pflegen. Im zugehörigen Garten pflanzen Sie auch eigene Kräuter an, abends betreiben sie eine kleine Strandbar. Wir fanden es ausgesprochen individuell und wurden liebevoll betreut. Zumal es sich hier um keine Massenabfertigung handelt, das Hotel ist abseits und hat nur ein paar wenige Bungalows.

Fun Fact: Das Krabi Home Resort liegt direkt neben dem Ritz Carlton Phulay Bay – dem Hotel, in dem die Hochzeit bei Hangover 2 gedreht wurde. 😉

Hier kannst du das Hotel buchen: Krabi Home Resort

Krabi Home Resort

Unser Fazit zu Krabi

Die Region Krabi hat uns auf unserer kleinen Thailand Rundreise neben dem Norden um Chiang Mai am besten gefallen. Paradiesische Strände sind hier fast schon normal und wollen von dir erkundet werden. Zumindest vor der Corona Pandemie wurde diese einzigartige Natur touristisch allerdings fast vollständig ausgeschlachtet. Ausflugsboote voll mit Besuchern aus aller Herren Länder legen an Inseln wie Koh Phi Phi an und sorgen so nicht dafür, dass diese einzigartige Landschaft dauerhaft so bestehen bleibt. Hoffen wir, dass es besser wird und die Landschaft rund um Krabi das bleibt, was es eigentlich ist: Ein Paradies.

Weitere Ziele für deine Thailand Rundreise

Bist du noch auf der Suche nach weiteren Zielen für deine Thailand Reise? Hier findest du weitere Beiträge von uns – von Bangkok über Koh Lanta bis Chiang Mai in Thailands Norden geben wir dir unsere persönlichen Tipps.

Hinweis: Affiliate Links

In diesem Beitrag haben wir dir mögliche Unterkünfte, Produkte oder sonstige Aktivitäten verlinkt. Das sind sogenannte “Affiliate Links”, wo wir als Website-Betreiber im Falle eines Kaufs oder einer Buchung durch dich eine kleine Provision erhalten. Für dich ändert sich am normalen Kaufpreis überhaupt nichts. Du unterstützt damit lediglich uns und unseren Reiseblog. Vielen Dank!

Hast du weitere Fragen oder ergänzende Tipps für diesen Beitrag? Nutze gern den Kommentarbereich, wir freuen uns auf dein Feedback!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen