Zirkelstein & Kaiserkrone – Kleine Wanderung bei Schöna in der Sächsischen Schweiz

15. Februar 2022
Kaiserkrone Zirkelstein Wanderung

Zuletzt aktualisiert am 23. Februar 2022

An der Grenze zur Böhmischen Schweiz findest du mit dem Zirkelstein und der Kaiserkrone zwei kleine Tafelberge, die du im Rahmen einer gemütlichen Wanderung erkunden kannst. Für die Rundwanderung benötigst du nicht viel mehr als 2 Stunden, sodass sich die Tour auch nach Feierabend eignet. Wir zeigen dir in diesem Beitrag, was dich auf der Wanderung erwartet. Los geht’s!

Im Nationalpark kennst du mit der Bastei, dem Lilienstein oder auch den Schrammsteinen sicherlich schon die bekanntesten Sächsische Schweiz Sehenswürdigkeiten. Fast schon unmittelbar an der Grenze zu Tschechien gibt es mit dem Zirkelstein den kleinsten Tafelberg der Region und direkt daneben die stark zerklüftete Kaiserkrone. Beide Ziele sind sicher nicht die absoluten Highlights, aber durchaus lohnenswert und gerade an Wochenenden sicherlich nicht so stark besucht.

Felsen Plateau Kaiserkrone

Anfahrt und Parken in Schöna

Der Zirkelstein und die Kaiserkrone befinden sich in der Nähe der Gemeinde Reinhardsdorf-Schöna auf der linken Elbseite südlich von Bad Schandau. Schöna erreichst du am besten mit dem Auto, wo du deinen fahrbaren Untersatz auch bequem parken kannst. Nur wenige hundert Meter außerhalb der Ortschaft befindet sich ein gut gepflegter Wanderparkplatz, der ausreichend Stellplätze bereithält. Pro Stunde zahlst du hier 1,00 Euro, maximal 5,00 Euro pro Tag. Wie eingangs beschrieben wirst du für eine Wanderung auf Zirkelstein und Kaiserkrone etwa zwei Stunden brauchen. Mit drei Stunden gehst du auf Nummer Sicher.

Adresse Parkplatz: Marktweg 116, 01814 Reinhardtsdorf-Schöna

Ausblick Kaiserkrone Schrammsteine

Start der Wanderung zur Kaiserkrone & Aufstieg

Vom Parkplatz aus startest du deine Wanderung zur Kaiserkrone, indem du zunächst die Hauptstraße bergab in Richtung Dorfmitte läufst. Schon nach kurzer Zeit biegst du rechts ein und folgst dem Weg “Am Zirkelstein”. Diesen Weg wirst du bei dieser Rundwanderung doppelt passieren. Nun orientierst du dich an der Ausschilderung zur Kaiserkrone linkerhand und hebst dir den Zirkelstein für später auf. Der Weg führt dich vorbei an einer Pferdekoppel, wo du an der Bahnhofstraße von Schöna herauskommst. Von hier beginnt dein Aufstieg auf die 351 Meter hohe Kaiserkrone über den Caspar-David-Friedrich-Weg. Dieser Aufstieg über natürliche Treppen durch den Wald hindurch ist nur kurze Zeit beschwerlich. Hier siehst du einerseits den Felsen, der Caspar David Friedrich als Vorlage für seinen “Wanderer über dem Nebelmeer” diente. Andererseits findest du in unmittelbarer Umgebung ein Weltkriegsdenkmal als Erinnerung an die Opfer des 1. Weltkrieges.

Aufstieg Felsen Kaiserkrone

Kaiserkrone: Hervorragende Aussicht in alle Richtungen

Das letzte Stück auf die stark zerklüftete Kaiserkrone meisterst du über vorhandene Metalltreppen. Insgesamt gibt es drei verschiedene Aussichtspunkte auf der Kaiserkrone, die du problemlos Stück für Stück entdecken kannst. Alle Ausblicke sind ausreichend mit Geländer gesichert und sind somit auch geeignet, wenn du mit Kindern unterwegs bist. Insgesamt genießt du eine 360 Grad Rundum Aussicht auf das Schrammsteingebiet, den Großen Winterberg sowie hinein in die Böhmische Schweiz. Auch der Große und Kleine Zschirnstein sind aufgrund ihrer markanten Form gut erkennbar.

Aussicht Kaiserkrone

Hier findest du noch weitere tolle Aussichtspunkte in der Sächsischen Schweiz. Schau doch mal vorbei, vielleicht kennst du ja den ein oder anderen Ausblick noch nicht.

Zirkelstein: Kleinster Tafelberg der Sächsischen Schweiz

Von der Kaiserkrone führt dich dein Weg zum Zirkelstein, den kleinsten Tafelberg in der Sächsischen Schweiz. Hierzu ist es im Grunde dir überlassen, wie du den Abstieg von der Kaiserkrone wählst. Wir haben uns rechts orientiert und sind über den Trampelpfad abgestiegen. Genauso kannst du natürlich auch den Hinweg einfach zurücklaufen, bis du “Am Zirkelstein” die Ausschilderung zum Zirkelstein siehst und folgst.

Kaiserkrone Zirkelstein Wanderung

Die Straße “Am Zirkelstein” ist eine Zufahrtsstraße zum Zirkelsteinresort, einer der Unterkünfte in der Sächsischen Schweiz. Dieser Weg ist gut befestigt und einfach zu laufen. Gut sichtbar führt dich der Wanderweg direkt zum Zirkelstein, wo du einem Wanderpfad links folgen und den kleinen Tafelberg umrunden kannst. Den Aufstieg nach oben kannst, musst du aber nicht in Angriff nehmen.

Ein paar Tage kannst du im Nationalpark locker verbringen und dabei die wichtigsten Highlights entdecken. Hier findest du geeignete Unterkünfte in der Sächsischen Schweiz. Dort ist vom Campingplatz für kleines Geld bis hin zum Sternehotel für jeden Geldbeutel etwas dabei!

Aufstieg über Metalltreppen & Wunderbarer Ausblick vom Zirkelstein

Der Aufstieg auf den 385 Meter hohen Zirkelstein ist aus unserer Sicht deutlich beschwerlicher als auf die Kaiserkrone. Zunächst musst du hier lediglich einfache Treppen nach oben steigen, die auch für Anfänger kein großes Problem darstellen. Schon nach kurzer Zeit werden aus einfachen Stufen jedoch Metalltreppen, die sich stetig nach oben schlängeln. Dass du hierzu schwindelfrei sein musst, wäre jedoch stark übertrieben! Alle Treppen sind gut befestigt und bieten ausreichend Geländer zum Festhalten. Ab und an musst du höchstens auf Gegenverkehr achten und diesen ggf. vorbeilassen.

Möchtest du noch weitere Tafelberge in der Sächsischen Schweiz entdecken? Schau dir doch mal den Lilienstein, Gohrisch, Pfaffenstein oder die Festung Königstein an.

 

Hast du den Zirkelstein erklommen, wirst du mit einer schönen Aussichtsplattform belohnt. Hier hast du einen schönen Blick auf die umliegenden Sächsische Schweiz Sehenswürdigkeiten – allen voran die Kaiserkrone, das Schrammsteingebiet, den Großen Winterberg oder auch die Prebischwand in der Böhmischen Schweiz auf tschechischer Seite. Ebenso erkennst du gerade bei schönem Wetter den Lilienstein sowie den Großen und Kleinen Zschirnstein gut. Hast du genug gesehen, steigst du wieder vom Zirkelstein ab und läufst zurück zu deinem Ausgangspunkt, den Parkplatz in Reinhardsdorf-Schöna.

Zirkelstein Blick auf Kaiserkrone

Hinweis: Affiliate Links

In diesem Beitrag haben wir dir mögliche Unterkünfte im Elbsandsteingebirge verlinkt. Das sind sogenannte “Affiliate Links”, wo wir als Website-Betreiber im Falle eines Kaufs oder einer Buchung durch dich eine kleine Provision erhalten. Für dich ändert sich am normalen Übernachtungspreis überhaupt nichts. Du unterstützt damit lediglich uns und unseren Reiseblog. Vielen Dank!

Hast du weitere Fragen zur Kaiserkrone oder dem Zirkelstein, den kleinen Tafelbergen in der Region? Schreib uns gerne im Kommentarbereich unter diesem Beitrag, wir sind gespannt auf dein Feedback!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen